AMD Aktie Prognose AMD: Was ist nur mit dieser Chipaktie los?

News: Aktuelle Analyse der AMD Aktie

von |
In diesem Artikel

AMD
ISIN: US0079031078
|
Ticker: AMD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur AMD Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang Juni hatte ich in meiner AMD Analyse erwähnt, wie wichtig der Boden bei 100 USD ist. Nachdem wir bei der AMD-Aktie einen klaren Fehlausbruch zu sehen bekommen haben, wurde der Support-Bereich gebrochen und die Bären hatten leichtes Spiel. Das nächste Ziel war klar, es war der Boden bei rund 85 USD.

Doch auch hier stellten sich die Bullen alles andere als geschickt an. Die Kurse konnten sich zwar über einige Tage seitwärts bewegen, doch auch abermals überwog der Verkaufsdruck. Zurückzuführen ist diese Schwäche derzeit vor allem auf die gesamte Branche, welche sich nach wie vor in einem intakten und starken Abwärtstrend befindet. Auch Branchenkollegen wie Nvidia oder Zulieferer wie Applied Materials teilen ein ähnliches Schicksal.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur AMD Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Was die Fundamentaldaten angeht, halte ich AMD nach wie vor für eine der interessantesten Papiere an der Wall Street. Für dieses Jahr gehen Analysten noch immer von einem Wachstum von 60% aus und für 2023 soll der Umsatz um weitere 13% steigen.

Dennoch legt der Markt aktuell wenig Wert auf Fundamentaldaten und es wird verkauft, was Anlegern in die Hände kommt. Die nächsten langfristig wichtigen Unterstützungen befinden sich bei AMD im Bereich 72/73 USD. Hier könnte ein Turnaround stattfinden und über kurz oder lang wird auch dieser Abverkauf enden. Vorerst ist die Situation aber noch zu unsicher.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 29.06.2022 Kurs: 77.99 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Eine ausgezeichnete Handelsplattform

Handeln Sie Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Optionen, Futures, Zertifikate, Optionsscheine und mehr an 150 Märkten und Börsenplätzen in 33 Ländern über eine moderne und professionelle Trading-Software. Informieren Sie sich hier: Handelsplattform Trader Workstation

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der AMD Aktie

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In meiner letzten Analyse auf den führenden Chiphersteller hatte ich auf den überaus wichtigen Boden bei 100 USD hingewiesen. Die Bullen hätten diese Ebene keinesfalls verlieren dürfen, doch nun ist es geschehen. Mit dem Bruch des Supports waren die Bären sofort wieder im Spiel und die AMD-Aktie verlor satte 25% innerhalb weniger Handelstage.

Dies mögen manche Anleger für völlig irrational halten, doch in einem intakten Bärenmarkt ist so ziemlich alles möglich. Hier ist es umso wichtiger, auf bestehende Kauf- und vor allem Verkaufssignale zu reagieren. Wenn man in dieser Phase einmal einen Stopp vergisst, dann kann dies recht heftige Konsequenzen mit sich bringen. Im gestrigen Handel wurde zudem das Tief von Mai nach unten gebrochen und es scheint so, als ob sich die Aktie derzeit nicht mehr erholen würde. Doch gerade solche Abverkäufe liefern oft tolle längerfristige Chancen und ich gehe davon aus, dass auch hier der Wendepunkt zum Greifen nahe ist.  

Expertenmeinung: Ein möglicher Wendepunkt könnte sich exakt auf dem aktuellen Niveau ergeben. Sollte der Boden von Mitte Mai bei 83.27 USD wieder per Schlusskurs zurückerobert werden, dann dürften wohl einige Anleger in den Markt zurückkehren.

Eine nette Rallye würde dann möglich sein und zahlreiche Short-Seller würden in Folge wohl ihre Positionen schließen. Dies ist natürlich nur ein mögliches Szenario von vielen und keine Garantie. Sollte der Boden nicht zurückerobert werden, könnte sich der Abverkauf auf bis zu 72.50 USD fortsetzen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 16.06.2022 Kurs: 82.05 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Handelstage an der Wall Street waren alles andere als einfach. Zahlreiche überaus konstruktive Charts wurden regelrecht in der Luft zerrissen und viele gute Breakouts stehen aktuell auf der Kippe. So auch der letzte Ausbruchsversuch der AMD-Aktie.

Hier ging es zuletzt deutlich über den Widerstandsbereich von 104/105 USD. Aktuell scheint die Aktie aber gröbere Probleme zu bekommen und die Käufer schwinden seit Tagen dahin. Jetzt besteht sogar die Gefahr, dass der gesamte Breakout über die psychologisch wichtige Marke von 100 USD fallen könnte. Anleger sollten sich dieser Tage auf die möglichen Gefahren Richtung Süden konzentrieren.  

Expertenmeinung: Noch konnten die Bullen das Tief der Ausbruchskerze vom 02. Juni verteidigen, doch was, wenn diese Marke fallen würde? Aus technischer Sicht würde dies einen klaren Fehlausbruch mit sich bringen und die Kurse könnten kurzfristig erheblich unter Druck geraten. Sogar ein schneller Abschlag in Richtung der Tiefs von Mitte Mai wäre möglich.

Daher sollten sich Anleger bereits im Vorfeld auf ein „Worst-Case-Szenario“ vorbereiten. Noch sieht der Chart ganz in Ordnung aus, aber die Bullen müssten ordentlich Gas geben, da sich die dunklen Wolken am Horizont allmählich verdichten könnten. Vorerst bleibt meine Bewertung noch auf der bullischen Ebene, doch ein Schlusskurs unter der Marke von 100 USD würde eine klare Abstufung mit sich bringen. 

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 07.06.2022 Kurs: 101.87 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im gestrigen LYNX Live-Stream habe ich die führenden Chipaktien als mögliche Market-Leader erörtert. Neben Nvidia konnte sich im gestrigen Handel vor allem auch die AMD-Aktie wieder ordentlich in Szene setzen. Der zuletzt heftig umkämpfte Widerstand im Bereich von 100/105 USD wurde nun endlich nach oben verlassen. Dies bringt ein deutliches Kaufsignal mit sich. Auch die bärische Trendphase ist somit vorerst vorbei und das Papier geht technisch wieder in eine neutrale Kaufphase über. Die Ampeln scheinen vorerst wieder auf grün zu stehen und die Chancen auf eine Fortführung der nun gestarteten Aufwärtsbewegung stehen gut.  

Expertenmeinung: Alles in allem haben die Bullen hier alles richtig gemacht. Nach der Bildung des höheren Tiefs Mitte Mai wurde der obere Widerstand bereits Anfang der Woche getestet. Anstatt zu steil auszubrechen, konsolidierten die Kurse knapp davor, um ordentlich Energie aufzuladen. Wichtig war nun ein Breakout nach oben und das mit viel Volumen. Dieses befand sich gestern bei 120.9 Millionen Stück und somit über dem Durchschnitt der letzten 50 Tage. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier um einen nachhaltigen Ausbruch gehandelt haben dürfte. Nun muss das Niveau bei 100 USD verteidigt werden. Alles darüber bleibt aus meiner Sicht derzeit eindeutig bullisch.   

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 02.06.2022 Kurs: 108.59 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Würde die Aktie des Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD), an das Ende November markierte Rekordhoch bei 164,46 US-Dollar laufen, hätte man vom aktuellen Kursniveau aus ein Gewinnpotenzial von 60 Prozent. Das ist verlockend. Aber ist es auch realistisch?

Würden die Analysten Recht behalten, wird der Gewinn von AMD in den kommenden Jahren wie auf Schienen steigen. Käme es so, wäre die Aktie jetzt nicht günstig bewertet, nein, sie wäre außergewöhnlich billig. Ein Schnäppchen fast. Würde der Gewinn des Halbleiterunternehmens 2022 bei 4,33 US-Dollar pro Aktie liegen, was derzeit dem Durchschnitt der Analystenschätzungen entspricht, würde man ein Kurs/Gewinn-Verhältnis von 30 annehmen, das in einem Wachstumsumfeld noch eher moderat wäre, wäre die Aktie bei 130 US-Dollar fair bewertet, ein Ausflug in Richtung 150 US-Dollar und höher allemal drin. Die Frage ist nur:

Werden die Analysten Recht behalten, die derzeit hier „Kaufen“ empfehlen und im Schnitt ein Kursziel von 135 US-Dollar ausloben? Oder liegen vielleicht doch die wenigen unter ihnen richtig, die hier Kursziele unter 100 US-Dollar sehen? Das niedrigste läge derzeit immerhin nur bei 80 US-Dollar. Dass die AMD-Aktie überhaupt so weit gefallen ist, macht eines klar:

Expertenmeinung: Die Anleger sind sehr skeptisch geworden. Was nicht nur an der psychologischen Wirkung eines Abwärtstrends liegt. Die Argumente, die diejenigen ins Feld führen, die bei AMD „Halten“, vereinzelt sogar „Verkauf“ empfehlen, sind nicht aus der luft gegriffen. Denn da sagt man sich: Ja, AMD weiß heute vor lauter Chipnachfrage nicht wohin. Ja, man erzielt hervorragende Renditen. Aber wie lange noch?

Wer hier in den vergangenen Monaten ausgestiegen ist, tat nichts anderes als nach vorne zu sehen. Nach Boom kommt Baisse, nach einer Nachfrageflut die Flaute. Noch sehen wir im Bereich Unterhaltungselektronik, Maschinenbau, Autoindustrie, letztlich überall, wo Chips vonnöten sind, diese „Bugwelle“ an hektischen, vorweg genommenen Käufen, die mit einer ausufernden Inflation einhergehen. Das pusht den Umsatz und lässt die Gewinnmargen der Chiphersteller rasant steigen. Aber eben dieses Phänomen führt dann über kurz oder lang dazu, dass die Nachfrage drastisch sinkt, Überkapazitäten entstehen, die Margen in den Keller rutschen. Dass viele Analysten das nicht zur Kenntnis nehmen, ist eher die Regel als die Ausnahme. Die Frage ist jetzt: Sind diejenigen Trader, die das auch einfach vom Tisch wischen und AMD als Schnäppchen deklarieren, in der Mehrheit?

Denn nur dann wird aus dieser sehr sauber und solide wirkenden Bodenbildung, die die Aktie seit Mitte April zeigt, auch die Aufwärtswende. Denn die Charthürden, die wirklich etwas darstellen und an denen die Short-Seller erneut antreten könnten, die kommen alle erst noch: die beiden mittelfristigen Abwärtstrendlinien und die 200 Tage-Linie, dich gestaffelt bei aktuell 105,25, 113,10 und 117,10 US-Dollar. Solange AMD diese Zone nicht überwunden hat, ist die Wende eine Chance und nicht mehr als das. Bis dahin wäre man auf der Long-Seite noch auf dünnem Eis unterwegs, d.h. es wäre besser, hier charttechnische Fakten abzuwarten, statt einem mittelfristig bullischen Signal in Form eines Schlusskurses über der 200-Tage-Linie vorzugreifen.

AMD-Aktie: Chart vom 27.05.2022, Kurs 102,26 US-Dollar, Kürzel AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wie bei vielen anderen Tech-Titeln endete die vorläufige Abwärtsbewegung der AMD-Aktie im Laufe der vorigen Handelswoche mit einem „Outside Reversal“. Hierbei wurde das Pivot-Tief von Ende April minimal nach unten verletzt und in Folge schnell und intensiv zurückerobert.

Bereits in meiner letzten Analyse war ich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen, dass die Kurse bei 84/85 USD einen möglichen Boden finden könnten. In den letzten vier Handelstagen konnte das Papier nun satte 22% an Wert zulegen und gehört damit zu den absoluten Outperformern an der Wall Street. Gerade solche Rallyes sind aber nach langen Talfahrten nichts Ungewöhnliches. Bereits im März konnte AMD einen ähnlichen Katapultstart hinlegen. Im gestrigen Handel konnte zudem die magische Marke bei 100 USD nach oben durchbrochen werden. Somit ist auch der Abwärtstrend mittlerweile Geschichte und die Aktie geht wieder in eine neutrale Kaufphase über.

Expertenmeinung: Könnte dies der Startschuss zu einer massiven Rallye gewesen sein? Durchaus, doch sehr viel für die weitere Entwicklung der Aktie wird vor allem von der Entwicklung des S&P500 und der Nasdaq abhängen. Hier sehen wir derzeit lediglich eine Bärenmarktrallye ungewissen Ausmaßes.

Die technische Gegenbewegung in der AMD Aktie nach oben war längst überfällig und könnte noch bis zum Ende dieser Woche anhalten. Danach werden die Karten wohl erneut gemischt und Bullen und Bären werden darüber entscheiden, wie es in den US-Indizes weitergeht. Für AMD selbst wäre es ungemein wichtig, die gestrige Kerze zu verteidigen. Die Kurse sollten möglichst nicht mehr unter das Tagestief drehen, um die kurzfristige bullische Verfassung nicht gleich wieder zu gefährden.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 17.05.2022 Kurs: 102.47 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX