Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
Tencent kontrolliert den chinesischen Mobile-Markt

Tencent ist ein Phänomen, einer der weltweit größten Internetkonzerne überhaupt und einer der Platzhirsche im Reich der Mitte und Südostasien.
Zum Unternehmen gehören die Instant-Messenger WeChat, Weixin und QQ. Es ist kaum vorstellbar, doch auf WeChat entfallen inzwischen rund zwei Drittel der gesamten mobilen Internetnutzung in China mit mehr als einer Milliarde monatlich aktiver Nutzer. Die Möglichkeiten der Monetarisierung erscheinen langfristig geradezu grenzenlos.
Mit dem Bezahldienst WeChat Pay hat man einen wichtigen Schritt in diese Richtung unternommen.

Darüber hinaus gehört mit Qzone eines der größten sozialen Netzwerke zum Konzern. Glücklicherweise sind die meisten Namen der Plattformen und Services recht selbsterklärend, darunter Tenpay, QQ Wallet, Tencent Games, QQ Music, E Sports, Now Live Streaming, Interest Tribe, Tencent Classroom, Nextradio, QQ Browser, Tencent Maps, QQ Mail, Software-Anwendungen wie Pitu, Tencent AI Lab, Tencent Machine Learning und zuletzt natürlich Tencent Cloud.

Atemberaubend

Man könnte also durchaus davon sprechen, dass das Unternehmen breit aufgestellt und in wichtigen Zukunftstechnologien gut positioniert ist. Das schlägt sich auch in den Unternehmenszahlen nieder, die folgend in US-Dollar zum aktuellen Wechselkurs umgerechnet sind.

In den zurückliegenden zehn Jahren ist der Umsatz von 1,04 auf 34,7 Mrd. geradezu explodiert. Trotz des massiven Wachstums war Tencent aber stets hochprofitabel. Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 0,04 auf 1,10 USD je Aktie.

Die operative Marge ist mit knapp 30% außerordentlich hoch und der freie Cashflow im selben Zeitraum von 0,32 auf 10,8 Mrd. USD gestiegen.

Auch in der jüngeren Vergangenheit hat das Tempo nicht nachgelassen, alleine seit 2015 haben sich Umsatz, Gewinn und Cashflow mehr als verdoppelt.

Venture Capital

Doch hier endet die Erfolgsgeschichte nicht. Neben den eigenen Plattformen ist Tencent auch an unzähligen anderen Unternehmen beteiligt und hat sich als äußerst erfolgreicher Investor herausgestellt.

Ein jüngeres Beispiel wäre der Streaming-Service Huya, hier hat man erst Anfang des Jahres eine Beteiligung von 35% für knapp 462 Mio. USD erworben. Anschließend erfolgte der Börsengang und bereits jetzt ist das Aktienpaket rund 2,0 Mrd. USD Wert.

Ein bedeutender Teil des Gewinns aus dem laufenden Geschäft wird also umgehend reinvestiert, alleine in den Jahren 2015 bis 2017 dürften es mehr als 30 Mrd. USD gewesen sein.
Darunter sind Beteiligungen an Uber, Snapchat, Spotify, Tesla, Glu Mobile, Activision Blizzard, Flipkart, Supercell und Ola, um nur einige zu nennen.

Fundamentale Bewertung

Tencent hat derzeit einen Börsenwert von rund 410 Mrd. USD und minimale Nettoschulden.

Insgesamt hat man wohl mindestens 78 Mrd. USD in anderen Unternehmen investiert, davon ist ein kleinerer Teil börsennotiert. Ende des letzten Quartals waren alleine die Aktienpakete mehr als 35 Mrd. USD Wert.

Setzt man für die Beteiligungen nur eine moderate Wertsteigerung an, muss man für das operative Geschäft inklusive Wechat als Investor wohl „nur“ 250 – 300 Mrd. USD bezahlen.

Legt man diese Zahlen zugrunde, kommt man im laufenden Geschäftsjahr auf ein KGVe von 20,7 – 24,8 und 16,8 – 20,2 im Folgejahr.

Im Verhältnis zum Wachstum, Ausblick und Positionierung erscheint die Bewertung nach der jüngsten Korrektur wieder sehr attraktiv.

Charttechnischer Ausblick

Der Chart bezieht sich auf die Notierung in den USA unter dem Tickersymbol TCEHY. Der Wert wird dort unter deutlich höherem Volumen und mit einem geringeren Spread als beispielsweise in Frankfurt gehandelt.
Für Kunden von LYNX Broker ist das wohl die günstigste und sinnvollste Möglichkeit, den Wert zu handeln.

Langfristig ist Tencent ein massiver Outperformer, doch seit Anfang des Jahres befindet sich der Wert in einer Korrektur.
Eine Bodenbildung zwischen 40 und 42,50 USD erscheint aber zunehmend wahrscheinlich. Ausgehend von dieser Basis bestünde dann Potenzial bis 46,50 und 48,50 USD. Darüber käme es zu ersten prozyklischen Kaufsignalen.

Fällt der Wert hingegen wieder unter 42,50 USD, muss mit einer Fortführung der Korrektur in Richtung 40 und 39 USD gerechnet werden. Für langfristige Investoren sollte sich jeder weitere Rücksetzer wie auch das aktuelle Niveau als Einstiegsgelegenheit herausstellen.

20180904-tencent-kontrolliert-den-chinesischen-mobile-markt20180904-tencent-kontrolliert-den-chinesischen-mobile-markt-langfristig

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN