Aktienanalyse:
Garmin: Böses Erwachen vorprogrammiert

Aktuelle Analyse der Garmin Aktie

Garmin ist der Hersteller der gleichnamigen Navigationsgeräte.

Ein Satz und die Probleme beginnen

Hier fangen die Probleme schon an, denn Navis sind inzwischen faktisch obsolet. Nahezu jeder besitzt ein Smartphone und immer mehr Menschen nutzen zur Navigation Google Maps.

Die Karten sind immer Up-to-Date und kein Anbieter hat annähernd so gute Verkehrsdaten.
Warum sollte man sich also Geld für ein Navi ausgeben?

Garmin ist diese Tatsache natürlich nicht entgangen, darum setzt man inzwischen auf Fitness-Uhren und eine ganze Reihe von Nischenprodukten wie zum Beispiel GPS-Handhelds für Golfer.
Wie lange es dauern wird, bis auch das per Smartphone günstiger gelöst wird? Ich bin kein Golfer, wahrscheinlich gibt es die passende App bereits.

Mit Nischenprodukten wird man die Lücke also kaum füllen können und bei Fitness-Uhren hat man so viel Konkurrenz, dass man nicht mal weiß, wo man anfangen soll. Dass sich Garmin gegen FitBit, Apple, Huawei, Samsung & Co. durchsetzen kann, darf man durchaus infrage stellen.

Kurssprung

Diese Probleme sind an der langfristigen Geschäftsentwicklung klar ablesbar. Der Umsatz ist in den letzten zehn Jahren lediglich von 2,95 auf 3,35 Mrd. USD gestiegen. Inflationsbereinigt eine glatte 0.

Gleichzeitig war die Marge rückläufig. Den Gewinn konnte man nur durch Aktienrückkäufe halten. Er legte im selben Zeitraum von 3,50 auf 3,76 USD je Aktie zu.
Seit 2013 ist das Ergebnis rückläufig. Der freie Cashflow liegt unter dem Wert von vor 10 Jahren.

All diese Probleme werden an der Börse ignoriert. Man macht heute denselben Gewinn wie 2012, doch die Aktie steht 150% über den zwischenzeitlichen Tiefstkursen.

Aber natürlich sind vor allem die aktuellen Zahlen und die Perspektive wichtig. Vielleicht waren der jüngste Bericht und die Prognose ja richtig gut.

Im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr kletterte der Umsatz um 7% auf 3,35 Mrd. USD. Der Gewinn sank allerdings von 3,76 auf 3,66 USD.

Der Vorstand besitzt dann noch die Frechheit, die Zahlen mit folgenden Worten zu quittieren: „2018 was another remarkable year of revenue and operating income growth.“

Im vierten Quartal verlangsamte sich das Umsatzwachstum sogar auf 4%. Der Gewinn lag mit 1,00 USD je Aktie allerdings über den Erwartungen. Das gute Ergebnis in diesem einen Quartal ist bisher also das einzige Argument für den Kurssprung und so wird es auch bleiben.

Denn der Ausblick dürfte ebenfalls keine Freudensprünge auslösen. Garmin erwartet im neuen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von weniger als 5%. Der Gewinn soll bei 3,70 USD je Aktie faktisch stagnieren.

Die Aktie reagierte mit einem Kurssprung von knapp 20%. Man kann sich nur erstaunt die Augen reiben.

Fundamentale Bewertung

Wie hoch ist die faire P/E für ein Unternehmen, welches mit ernsthaftem Gegenwind zu kämpfen hat, dessen Umsatz und Gewinn seit mehr als 10 Jahren weitgehend stagniert und selbst kein Gewinnwachstum erwartet?

Ich wage zu behaupten, dass 22 deutlich zu viel sind. In den letzten zehn Jahren war die P/E jedenfalls nie höher. Durchschnittlich lag der Wert bei 16.

Diese Greater-Fool-Rallye kann noch weitergehen, doch das böse Erwachen wird kommen.

Wie sinnvoll kann es sein, wenn sich der Aktienkurs nahezu verdoppelt, während der Gewinn rückläufig ist und weiter sinken soll?

Die Insider sehen es wohl auch so, denn seitdem die Aktie über 60 USD notiert, wird mit großem Engagement verkauft.
Der Firmengründer Min Kao sticht hier besonders heraus, denn er hat in den letzten Monaten Millionen von Aktien abgestoßen. Über Wochen hinweg wurden tagtäglich zehntausende und hunderttausende Papiere auf den Markt geworfen.

Der Chart sieht ebenfalls nach Ende der Fahnenstange aus.

Chart vom 22.02.2019 Kurs: 82,42 Kürzel: GRMN - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN