Börsenblick

Zurück Dezember Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Berkshire bricht aus. Warren Buffett wird es freuen

Aktuelle Analyse der Berkshire Hathaway B Aktie

Berkshire Hathaway ist die Holding der Investorenlegenden Warren Buffett und Charlie Munger. Die beiden gelten als Verfechter und der Koryphäen der Value-Schule.

Die zahlreichen Tochtergesellschaften sind in einem breiten Spektrum von Sektoren tätig, das Hauptgeschäft entfällt aber auf Versicherungen. Darüber in hinaus ist man in den Bereichen Schienentransport, Stromversorgung, Energie, Finanzen, Einzelhandel, Baustoffe, Flugsicherheit, Möbel, Bekleidung, Schmuck, Medien und Dienstleistungen tätig.

 

Berkshire ist ein Sonderfall

Auf die meisten Anleger dürfte Berkshire Hathaway kompliziert wirken. Es handelt sich schließlich um die größte Holding-Gesellschaft der Welt.
Zum Konzern gehören dutzende Unternehmen. Hinzu kommen noch zahlreiche Aktienpakete, an Apple hält man beispielsweise Papiere mit einem Wert von rund 50 Mrd. USD.

Verliert die Apple -Aktie an Wert, trampeln die Medien umgehend auf Buffett herum. Der alte Mann könne es nicht mehr. Wenn Apple aber ein neues Allzeithoch markiert, interessiert es niemanden.

All diese Faktoren schrecken Anleger ab. Anders kann man sich die Bewertung eigentlich nicht erklären.

Ich habe in den letzten Monaten immer wieder darauf hingewiesen. Berkshire könnte ein echtes Schnäppchen sein:
Zu diesem Preis kauft Warren Buffett höchstpersönlich

Nicht täuschen lassen

Seit einiger Zeit müssen US-Unternehmen auch nicht realisierte Buchgewinne auf Investments in jedem Quartal als Gewinn ausweisen.
Gleiches gilt für Buchverluste.

Im Fall von Berkshire schwankt das gemeldete Ergebnis dadurch erheblich, schließlich hat man Aktienpositionen mit einem Wert von mehr als 200 Mrd. USD.

Mit dem real erwirtschafteten Gewinn hat der gemeldete Gewinn also kaum noch etwas zu tun.
Es ist aber ein weiterer Punkt, der weniger versierte Anleger abschreckt. Es werden meist nur Überschriften gelesen und die lautet dann eben „Berkshire meldet Gewinneinbruch“.

Dabei ist es recht einfach, die Lage bei Berkshire aufzudröseln.
Der Börsenwert liegt derzeit bei 547 Mrd. USD. Darüber hinaus hat man Schulden in Höhe von 95,6 Mrd. USD.
Der Konzern hat aber auch Barmittel in Höhe von 124,4 Mrd. USD, weitere 19,2 Mrd. USD in Anleihen und 220 Mrd. USD in Aktien.

Zieht man diese leicht liquidierbaren Vermögenswerte vom Börsenwert ab, bleiben für all die Tochtergesellschaften „nur“ noch 270 Mrd. USD.
Dazu gehören zum Beispiel das Versicherungsgeschäft von Geico und General Re oder auch Dairy Queen, Clayton Homes, Lubrizol, Precision Castparts und viele mehr.

Diese Töchter haben im Vorjahr einen Umsatz von 247,8 Mrd. USD und ein operatives Ergebnis von 28,6 Mrd. USD erzielt. Der freie Cashflow lag bei 22,9 Mrd. USD.
Das realistische KGV liegt also bei 9,4. Der EV/FCF bei 11,8.

Das ist grundsätzlich eine niedrige Bewertung. Für eine durch Buffett und Munger handverlesene Auswahl an Unternehmen erscheint es umso attraktiver.

Chart

Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt. In den letzten Tagen wurden mehrere Kaufsignale generiert. Das nächste Kursziel liegt bei 223,50 USD.

Darüber wäre Platz bis 230 USD. Anschließend dürfte es zu einer Korrektur kommen. Antizyklische Kaufgelegenheiten könnten sich dann bei 217 sowie 213 USD ergeben. Ein besonders gutes CRV ergibt sich nahe 200 USD, dort hatte ich die Aktie zuletzt empfohlen.

Mehr als 6.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Mehr als 40.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

Chart vom 07.11.2019 Kurs: 222 Kürzel: brk.b - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 07.11.2019 Kurs: 222 Kürzel: brk.b - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN