Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Aixtron: Weltmarktführer in Wachstumsbranche

Aixtron ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagen für chemische Abscheidungsprozesse in der Halbleiterindustrie.

Mit dem patentgeschützten Metal Organic Chemical Vapor Deposition Verfahren sieht sich Aixtron als Technologieführer.

Worte und die Realität

Chip-Hersteller aus aller Welt nutzen die Aixtron-Anlagen und die Branche erlebt seit Jahren einen Boom.
Auch in der Zukunft dürfte der Halbleiter-Markt wohl kaum schrumpfen. Es handelt sich eindeutig um eine Wachstumsbranche.

Das hört sich doch super an und genau aus diesem Grund kaufen Anleger die Aktie von Aixtron.

In Wirklichkeit lag der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr aber knapp unter dem von 2008.

Darüber hinaus hat man anhaltende Probleme bei der Profitabilität. In den letzten zehn Jahren hat man in fünf Fällen Verlust gemacht.

Ein Jahrzehnt wurde verschenkt. Daher ist die Aktie auch ein langfristiger Underperformer und notiert heute auf dem Niveau der Jahrtausendwende.

Ausblick und Bewertung

In der jüngeren Vergangenheit hat sich das Geschäft aber besser entwickelt. In den letzten beiden Jahren konnte Aixtron wieder ein Umsatzwachstum verzeichnen und arbeitete profitabel.

Ob das aber weiterhin der Fall sein wird, darf man bei dem vorhandenen Trackrecord aber durchaus infrage stellen. Vor allem mit Blick auf die zyklische Natur des Geschäfts und bereits jetzt ist eine Abkühlung erkennbar.

Der Auftragseingang ist im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 32% eingebrochen.

Der Umsatz kletterte zwar um 10% auf 68,7 Mio. Euro. Das Ergebnis sank allerdings von 0,11 auf 0,08 Euro je Aktie.
Der freie Cashflow war negativ.

Dementsprechend verhalten ist auch der Ausblick für das Gesamtjahr. Der Gewinn dürfte von 0,41 auf 0,28 Euro je Aktie sinken.

Aixtron kommt somit auf ein KGV von 24,2 und ein KGVe von 35,4. Eine Dividende gibt es nicht.

Man könnte weitere Argumente gegen die Aktie anführen, doch es ist gar nicht notwendig. Die Bewertung ist im Verhältnis zu den Charakteristiken des Unternehmens fernab von attraktiv.

Das zeigt schon die Tatsache, dass Aixtron vor rund zwei Jahren mit einem Übernahmepreis von 6,00 Euro je Aktie zufrieden gewesen wäre.

Chart

Aixtron steht vor größeren Hürden. Zwischen 10 und 11 Euro verlaufen zahlreiche Widerstände und die Aktie ist zuletzt mehrfach gescheitert.

Gelingt dennoch ein Ausbruch über 11 Euro, kommt es zu einem Kaufsignal mit einem möglichen Kursziel bei 12 Euro.

Solange das jedoch nicht der Fall ist, droht jederzeit ein Rückfall bis 9 und 7,50 Euro.

Mehr als 5.200 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 13.05.2019 Kurs: 9,92 Kürzel: AIXA - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN