Urban Outfitters Aktie aktuell Urban Outfitters mit Rekordgewinn. Wie ist das möglich?

News: Aktuelle Analyse der Urban Outfitters Aktie

von |
In diesem Artikel

Urban Outfitters
ISIN: US9170471026
|
Ticker: URBN --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Zur Urban Outfitters Aktie

Urban Outfitters bezeichnet sich selbst als „lifestyle retailer“ der Kunden auf emotionaler Ebene ansprechen möchte. Normale Menschen nennen es Modemarke.

Erstaunlich

Einzelhändler stehen bereits seit geraumer Zeit unter Druck, doch Urban Outfitters ist es gelungen, sich diesem Trend bis zu einem gewissen Maß zu entziehen.
Wie wir später sehen werden, nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch ganz aktuell.

In den letzten zehn Jahren konnte man den Umsatz von 2,27 auf 3,98 Mrd. USD steigern.
Das Ergebnis hinkt etwas hinterher, doch die Tendenz zeigt ebenfalls nach oben.
Im Geschäftsjahr 2018/19 erzielt man einen Rekordgewinn von 2,72 USD je Aktie.

Gleichzeitig hat man in der zurückliegenden Dekade massive Buybacks durchgeführt und die Zahl der ausstehenden Aktien von 170 auf 98 Millionen Stück reduziert.
Der Umsatz je Aktie hat sich dadurch verdreifacht.

So läuft das manchmal

Ein Outperformer ist die Aktie dennoch nicht. Urban Outfitters notiert heute auf dem Niveau von 2004.
Das ist aber nicht der schlechten Geschäftsentwicklung geschuldet, sondern dass die Aktie damals eine P/E von 50 hatte. Es hat all die Jahre gedauert, um die Bewertung wieder auf ein vernünftiges Niveau zu bringen.

Aktuelle Lage

Im Branchenvergleich hat man sich jedenfalls gut geschlagen. Seit der Finanzkrise ist man in jedem Jahr gewachsen, war stets profitabel und erwirtschaftete einen positiven Cashflow. Darüber hinaus hat man keine nennenswerten Schulden.

Erstaunlich ist aber vor allem die derzeitige Entwicklung. Einzelhändler leiden massiv unter Corona, Ladenschließungen et cetera. Das Thema ist bekannt.

Dadurch ist der Umsatz im ersten Halbjahr um 24% auf 1,39 Mrd. USD eingebrochen und man war nicht mehr profitabel.

Kehrtwende

Im dritten Quartal erfolgte dann aber eine erstaunliche Kehrtwende. Der Umsatz lag quasi auf Vorjahresniveau.
Der Gewinn legte auf Jahressicht sogar um 28% auf 0,78 USD je Aktie zu.

Urban Outfitters hatte das beste dritte Quartal der Unternehmensgeschichte.

Doch wie ist das gelungen? Man hat den Konzern nachhaltig verschlankt. Schade, dass eine Krise notwendig war, um endlich die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.

Die Einsparungen, vor allem in der Verwaltung, haben sich ausgezahlt. Wenn man die Kostendisziplin beibehält, könnte sich die Ertragskraft von Urban Outfitters nachhaltig verbessern.

Dadurch sollte das Unternehmen mittelfristig in der Lage sein, mehr als 3 USD je Aktie an Gewinn und freiem Cashflow zu erzielen. Das entspräche einer P/E von 10 bei gleichzeitig sinkender Aktienzahl.

Bezieht man die 624 Mio. USD an Barmitteln mit in die Rechnung ein, liegt die wahre P/E sogar eher bei 8.
In Summe ist das eine attraktive Gesamtkonstellation für einen Longtrade und spekulative Turnaround-Investoren.

Chart

Die Aktie hat den Abwärtstrend überwunden und einen Aufwärtstrend ausgebildet. Mit dem Ausbruch über 25,50 USD ist es zu einem prozyklischen Kaufsignal gekommen.
Über 31 USD ist der Weg in Richtung 34 sowie 36 und 40 USD grundlegend frei.

Das beste Chance-Risiko-Verhältnis für ein Engagement würde der Bereich zwischen 25 und 26 USD bieten.

Chart vom 24.11.2020 Kurs: 31,40 Kürzel: URBN - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.11.2020 Kurs: 31,40 Kürzel: URBN – Wochenkerzen

Mehr als 11.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Mehr als 50.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Urban Outfitters Aktie

Urban Outfitters bezeichnet sich selbst als „lifestyle retailer“ der Kunden auf emotionaler Ebene ansprechen möchte. Normale Menschen nennen es Modemarke.

Was geht da vor sich?

In den letzten zehn Jahren konnte der Umsatz von 1,94 auf 3,95 Mrd. USD gesteigert werden. Die Margen waren allerdings rückläufig, was nur durch stetige Aktienrückkäufe kompensiert werden konnte. Dadurch legte der Gewinn immerhin von 1,28 auf 2,72 USD je Aktie zu. Ein Outperformer ist die Aktie dennoch nicht. Urban Outfitters notiert heute auf dem Niveau von 2004. Das ist aber nicht der schlechten Geschäftsentwicklung geschuldet, sondern dass die Aktie damals eine P/E von 50 hatte. Es hat all die Jahre gedauert, um die Bewertung wieder auf ein vernünftiges Niveau zu bringen. Mit Fastgraphs* lässt sich die Entwicklung einfach visualisieren. Es ist ein typisches Beispiel: Kauft man zu teuer, bezahlt man mit Verlusten oder sehr viel Zeit. In diesem Fall sind es 15 Jahre. Urban Outfitters - Fastgraphs Chart | LYNX Online Broker

Ausblick und Bewertung

In den letzten Jahren stand die ganze Branche vor enormen Herausforderungen. Das war bei Urban Outfitters auch der Fall, doch im Vergleich zu vielen Konkurrenten, hat man sich gut geschlagen. Der Umsatz war in keinem Jahr rückläufig, man war stets profitabel und erwirtschaftete einen positiven Cashfllow. Darüber hinaus hat man keine nennenswerten Schulden. Daher hatte ich mich bereits vor einigen Monaten positiv zur Aktie geäußert. Das erste Kursziel bei 34 USD wurde zwar erreicht, das Timing war aber alles andere als optimal. Seitdem hat sich die fundamentale Lage weiter aufgehellt. Im ersten und zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres lagen Umsatz und Gewinn jeweils über den Erwartungen. Beim Umsatz kam es bereits im ersten Quartal zu einer Stabilisierung, im zweiten Quartal dann auch beim Gewinn. Es sieht also so aus, als hätte Urban Outfitters eine Trendwende vollzogen. In den letzten Jahren lag die P/E an den markanten Tiefs bei 10-12. Aktuell kommt Urban Outfitters auf einen Wert von 11,5.

Charttechnik

Urban Outfitters hat die maßgeblichen Abwärtstrends überwunden und startet nun impulsiv durch. Mit dem Ausbruch über 27,50 USD ist es zu einem Kaufsignal gekommen. Mögliche Kursziele liegen bei 30 sowie 30,50 und 34 USD. Die antizyklischen Kaufmarken liegen bei 26,50 und 24 – 25 USD. Mehr als 6.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants. Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX. Chart vom 01.10.2019 Kurs: 28,09 Kürzel: URBN - Tageskerzen | LYNX Online Broker *Affiliate Link