Celsius Holdings Aktie Prognose Celsius: Auf den Schultern von Giganten (Pepsi)

News: Aktuelle Analyse der Celsius Holdings Aktie

von |
In diesem Artikel

Celsius Holdings
ISIN: US15118V2079
|
Ticker: CELH --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Celsius Holdings Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der Getränkehersteller Celsius verzeichnete bereits ohne die Hilfe von Pepsi gigantisches Wachstum. Was ist gemeinsam möglich?

Das ist der Unterschied

Wachstumsaktien sind derzeit nicht gerade beliebt, aber einige wenige halten sich erstaunlich gut. Dazu gehört beispielsweise auch Celsius Holdings.

Den meisten Lesern wird der Getränkehersteller Celsius nicht viel sagen, denn im regulären Handel gibt es die Drinks nicht.
In den USA bekommt die Produkte von Celsius allerdings in jedem Wal-Mart oder Target und natürlich auch online.

Das ist aber noch nicht lange der Fall. Vor wenigen Jahren hat Celsius kaum einen nennenswerten Umsatz erzielt, das hat sich in der jüngeren Vergangenheit aber gehörig geändert.

In den letzten fünf Geschäftsjahren explodierte der Umsatz von 36,2 auf 314,3 Mio. USD.
Das Wachstum ist nicht nur auf Sondereffekte durch Corona zurückzuführen. Das Wachstum war auch schon zuvor sehr hoch und ist es bis heute.

Im letzten Geschäftsjahr konnten die Einnahmen um 141% gesteigert werden.

Doch jetzt das wichtigste: Celsius ist bereits profitabel.

Daher hält sich die Verwässerung der Aktienbasis auch stark in Grenzen. Im Vorjahr kletterte die Zahl der ausstehenden Papiere lediglich von 70,2 auf 73,8 Millionen Stück.
Das entspricht lediglich einem Anstieg von knapp über 5%. Bei einem Umsatzwachstum von über 100% ist das unerheblich.

Wie hat man das geschafft?

Es ist sehr schwierig, eine neue Getränkemarke aufzubauen. Wenn es gelingt, kann man sich damit allerdings eine goldene Nase verdienen.
Monster oder Red Bull haben es vorgemacht. Es gibt wenige Geschäftsmodelle, die sich so gut skalieren lassen.

Celsius ist es gelungen, sich als Fitness-Getränk zu etablieren. Die Drinks enthalten keinen Zucker und man wirbt damit, dass dadurch der Metabolismus sowie die Fettverbrennung angeregt werden.

In diesem Fall scheint das nicht nur eine bloße Behauptung zu sein, denn im Gegensatz zu den meisten Wunderwässerchen, wurde die Effektivität klinisch bestätigt.

Auf dieser Basis hat Celsius inzwischen eine ganze Reihe von Produktreihen mit noch mehr Geschmacksrichtungen geschaffen (Link).

Unter anderem setzt man auch auf Aminosäuren wie beispielsweise L-Citrullin, was die körperliche Belastbarkeit erhöhen soll.
Oder aber BCAA, was den Muskelaufbau beschleunigen und den Muskelabbau reduzieren soll.

Aber das beste Produkt hilft nichts, wenn die Menschen es nicht kennen. Daher setzt Celsius massiv auf Social Media und das offensichtlich mit Erfolg.
Auf Instagram und Co. posieren die schönsten der Schönen mit Celsius in der Hand und vermitteln so die Message, dass man nur Celsius trinken müsste, um auch so attraktiv zu sein.

Wir wissen zwar, dass das nicht richtig ist, aber im Kern funktioniert jegliche Werbung auf diese Weise.
Irgendwie bekomme ich Durst, ich weiß nicht warum.

Das verändert alles

Die Strategie scheint voll aufzugehen, das haben wir bereits an den Zahlen gesehen. Die starke Entwicklung hat sich im laufenden Geschäftsjahr fortgesetzt.

Im ersten Quartal konnte der Umsatz um 166% auf 133,4 Mio. USD gesteigert werden.
Das Nettoergebnis hat sich von 0,59 auf 10,03 Mio. USD vervielfacht.

Celsius steht also noch ganz am Anfang. Der Erfolg hat inzwischen aber sogar Pepsi auf den Plan gerufen, was das Geschäft jetzt noch zusätzlich befeuern könnte.

Pepsi steigt für 550 Mio. USD bei Celsius ein und erhält dafür Wandelanleihen, die derzeit rund 8,5% aller Anteile entsprechen.
Die Anleihe hat eine jährliche Dividende von 5%.

Im Gegenzug hat man eine strategische Partnerschaft beschlossen und Celsius kann Distributionsnetzwerk von PepsiCo weltweit nutzen.
Das dürfte der erste große Schritt in Richtung Internationalisierung sein.

An der Börse hat die Nachricht ein Kursfeuerwerk ausgelöst.

Ausblick und Bewertung

Celsius ist sicherlich kein Schnäppchen und daher auch nicht für jeden Anleger geeignet. Das KUV ist mit 16 wahrlich hoch.
Bei Wachstumsraten von weit über 100% relativiert sich das jedoch schnell.

Darf man den Prognosen Glauben schenken, dürfte der Umsatz in diesem Jahr auf rund 600 USD steigen.
Plötzlich läge das KUV „nur“ noch bei 11.

Da der Umsatz in zwei Jahren bereits bei 1,2 Mrd. USD liegen soll, könnte die Bewertung perspektivisch sinken und die Aktie dennoch gut performen.
Liefert man geschäftlich ab, ist das das wahrscheinlichste Szenario.

Nehmen wir beispielsweise an, dass sich das KUV von derzeit 16 auf 8 halbiert. Dann läge der Börsenwert in zwei Jahren bei 9,6 Mrd. USD.
Das würde einem Kursgewinn von 37% entsprechen.

Chart vom 02.08.2022 - Kurs: 98,49 Kürzel: CELH - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 02.08.2022 – Kurs: 98,49 Kürzel: CELH – Tageskerzen

Theoretisch könnte es auch sehr viel zügiger gehen. Wir wissen, wie schnell Fragen der Bewertung in den Hintergrund treten, wenn die Euphorie nur groß genug ist.
Die Kooperation mit Pepsi könnte die Fantasie der Anleger erheblich beflügeln.

Aus technischer Sicht könnte die Aktie jetzt in Richtung Allzeithoch bei 110 USD durchziehen. Darüber ergeben sich extrapolierte Kursziele bei 135 sowie 145 – 150 USD.

Fällt die Aktie hingegen unter 83 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan. Unter 70 USD würde sich das Chartbild zunehmend eintrüben.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Mehr als 50.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.