Boeing Aktie Prognose Boeing: Genau gedreht, wo es die Short-Seller haben wollten

News: Aktuelle Analyse der Boeing Aktie

von |
In diesem Artikel

Boeing
ISIN: US0970231058
|
Ticker: BA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Boeing Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Viele glauben, die Short-Seller, sprich die „Bären“, seien besiegt, wenn eine Aktie nur lange und schnell genug steigt. Aber ob es wirklich zu einer Aufwärts-Wende gekommen ist, sieht man erst an entscheidenden Charthürden. Und an denen kamen die Bären bei Boeing zurück.

Alles nicht so schlimm, das wird wieder, die Erholung geht weiter, die Gewinne werden bald wieder durchstarten: Mit solchen Durchhalte-Parolen traten die Käufer an und begannen ab Mitte Juni, bei Boeing wieder zuzugreifen. Allerdings fiel auf, dass die jüngsten Quartalszahlen, die am 27. Juli auf den Tisch kamen, nicht gerade beeindruckend ausfielen. Das Minus pro Aktie lag mit 0,37 US-Dollar höher als die im Schnitt geschätzten -0,13 US-Dollar. Und auch der Umsatz verfehlte mit 16,7 Milliarden die Prognose von 17,54 Milliarden. Und nicht nur der Umsatz lag auch noch unter dem des Vorjahresquartals, der Gewinn, sprich der Verlust, erst recht, im zweiten Quartal 2021 hatte Boeing noch 0,40 US-Dollar pro Aktie Gewinn erzielt.

Materialknappheit, gestiegene Kosten, all das geht also auch am US-Flugzeugbauer nicht vorbei. Zwar kommen viele Neubestellungen herein, aber die Auslieferungen sind nicht gerade üppig derzeit. Doch ein volles Auftragsbuch ist die Basis dafür, dass Boeings Unternehmensgewinn zügig durchstarten wird, wenn Preisdruck und Lieferengpässe vorbei sind. Sicher, das kann dauern – aber schauen die Anleger nicht immer in die Zukunft?

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Boeing Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Grundsätzlich ja, aber in diesen Monaten liegt die Zukunft eben in einem besonders dichten Nebel verborgen. Und die Boeing-Aktie war seit Mitte Juni um über 50 Prozent gestiegen. Nach einem solchen Anstieg und den dann abgelieferten, höchst bescheidenen Quartalszahlen nimmt die Kaufbereitschaft angesichts der Ungewissheit, wann denn der Druck von den Gewinnen verschwinden könnte, natürlich ab … und die Short-Seller beginnen, sich warmzulaufen.

Letztere haben jetzt die entscheidenden Punkte gemacht, um den Weg nach unten freizubekommen. Sie sehen, dass die Boeing-Aktie genau dort nach unten drehte, wo sie es musste, um bärisch zu bleiben: In der Widerstandszone 167,58/173,40 US-Dollar, knapp unterhalb der aktuell bei 175 US-Dollar verlaufenden 200-Tage-Linie.

Würde Boeing diese Zone nach oben durchbrechen, wäre das ein mächtiges, bullisches Signal. Aber momentan gibt es dafür kaum Argumente … und unterhalb des aktuellen Kurses finden sich keine unbedingt zwingenden Support-Linien, so dass die Aktie aktuell in die Kategorie „fallendes Messer“ fällt. Erst müssten die Hürden genommen werden, an denen die Bären die Aktie nach unten abgewiesen haben, bis dahin sollte man in Sachen Long-Trades besser nach verheißungsvolleren Chartbildern suchen … es sei denn, man denkt über einen Short-Trade nach.

Boeing-Aktie: Chart vom 05.09.2022, Kurs 151,82 US-Dollar, Kürzel BA | Online Broker LYNX

Firmendepot für Kapitalgesellschaften

Sie möchten ein Depot für Ihre GmbH, AG oder UG eröffnen und Betriebsvermögen in Wertpapieren anlegen? Informieren Sie sich jetzt über unser Wertpapierdepot für Geschäftskunden: Mehr zum Firmendepot über LYNX

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Boeing Aktie

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zahlreiche positive Nachrichten ließen die Aktie des Flugzeugherstellers zu Wochenbeginn stark ansteigen. Die Boeing-Aktie ging am Montag mit einem Plus von über 6% aus dem Handel. Gleichzeitig konnte ein weiteres höheres Hoch im Chart generiert werden und somit geht die Aktie offiziell in eine bullische Phase über.

Bereits im Juni gelang der Sprung über die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50. Gerade die 50-Tage-Linie machte es der Aktie im März und April nicht gerade leicht. Hier verlor das Papier jeweils an Momentum und setzte in Folge die Talfahrt fort. Ebenfalls interessant ist die Tatsache, dass die Kurse nunmehr die Kurslücke von Ende April schließen konnten. Damals waren es Quartalsergebnisse, welche die letzte Talfahrt Richtung Süden ausgelöst hatten.

Expertenmeinung: Zuletzt konnte der Konzern ebenfalls nicht überzeugen, denn am 27. Juli wurden abermals schlechte Ergebnisse geliefert. Der Verlust war mit 37 Cent je Aktie weitaus höher als die von Analysten angepeilten 0.08 USD je Aktie. Auch der Umsatz lag mit 16.7 Milliarden USD deutlich unter den geschätzten 17.5 Milliarden USD.

Dennoch konnten sich die Kurse aus der Misere retten. Die jüngst recht positive Nachrichtenlage und die Tatsache, dass die Aktie seit März des vorigen Jahres ohnehin schon über 50 Prozent gefallen war, brachte den Verkaufsdruck zum Stillstand. Die Frage ist aktuell, wie lange Boeing diese Aufwärtsphase beibehalten kann. Hier würde ich vor allem auf die 20-Tage-Linie achten. Solange sich die Kurse darüber halten können, scheinen die Bullen zumindest vorerst gut im Sattel zu sitzen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 01.08.2022 Kurs: 169.07 Kürzel: BA | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Boeing-Aktie ging im gestrigen Handel mit einem satten Kurssprung in die Schlussglocke. Mitgrund waren neue Aufträge für den 787 Dreamliner und Bestellungen für die 737 Max. Bereits vorige Woche zeigte das Papier des Flugzeugherstellers „Relative Stärke“ gegenüber dem Gesamtmarkt und konnte bereits vor den US-Indizes nach oben ausbrechen. Der Weg aus dem bisherigen Abwärtstrend war kein leichter und lange Zeit über mussten die Bullen um ein höheres Hoch kämpfen. Am 12. Juli war es dann so weit und der Abwärtstrend wurde durch den Schlusskurs oberhalb der Ebene von rund 142 USD offiziell beendet. Nun ist der Weg in Richtung Norden frei und die Erholung kann sich somit weiter fortsetzen.

Expertenmeinung: Wo könnten mögliche Kursziele liegen? Hierbei blicken wir sofort auf die Ende April aufgerissene Kurslücke. Es waren Quartalsergebnisse, welche diesen Riss im Chart verursachten und die Bullen werden versuchen, dieses Gap nun zu schließen. Somit wäre ein Kursziel im Bereich von rund 167 USD anzustreben. Gleichzeitig sollten Anleger aber auch auf den nächsten Bilanztermin achten. Nächsten Mittwoch wird Boeing die Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlichen. Dann erst wird sich zeigen, ob die nun begonnenen Rallye auf wirklich guten Beinen steht oder nicht.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 19.07.2022 Kurs: 156.13 Kürzel: BA | Online Broker LYNX