Börsenblick

Zurück Januar Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Siltronic: Eine 22-Prozent-Rallye ohne Wert?

Das bisherige Tief der gewaltigen Abwärtsbewegung der Aktie des Halbleiterindustrie-Zulieferers Siltronic lag am 20. Dezember bei 64,78 Euro. Sieben Handelstage später, am 7. Januar, notiert die Aktie sagenhafte 22 Prozent höher, bei 78,94 Euro. Eine Rallye, die rein prozentual beeindruckt. Und doch ist sie, wenn man sich das Chartbild betrachtet, nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Sie ist auch charttechnisch ohne Belang. Noch?

Ausgeschlossen ist es nicht, dass diese Käufe den Grundstein einer Wende bilden. Aber es ist derzeit noch nicht allzu wahrscheinlich. Und das nicht nur aus charttechnischer Sicht. Aber sehen wir zuerst dort hin: Positiv ist, dass der gestrige Anstieg die Aktie klar über die 20-Tage-Linie als nächstgelegene Charthürde trug. Positiv ist ebenso, dass der Trendfolgeindikator MACD ein Kaufsignal generiert hat. Aber das passierte seit Mitte September mehrfach und brachte die Wende nicht.

Und wir sehen immer noch niedrigere Zwischentiefs und niedrigere Zwischenhochs. Um diese bärische Indikation zu brechen, müsste Siltronic mit 89 Euro über den Zwischenhochs vom November und Dezember schließen. Und das wird nicht einfach.

Expertenmeinung: Angenommen, es gelänge wirklich, den Handelskrieg zu beenden, es wäre ein „game changer“, ein Ereignis, das den Bären die Argumente wie einen Teppich unter den Füßen wegziehen würde. Auch, wenn sich die US-Regierung dann erst einmal Europa „vorknöpfen“ würde und damit noch keineswegs klar wäre, wie sich der Handel zwischen EU und USA gestalten wird. Auch, wenn die USA momentan auch ohne Handelskrieg ein extremer Unsicherheitsfaktor sind.

Bei einem echten „China-Deal“ wäre all das erst einmal vergessen. Aber die bullischen Akteure sind davon abhängig, dass dieser „Deal“ kommt. Bleibt das aus, gäbe es wenig Grund, warum man die Aktie des Wafer-Herstellers unbedingt auf diesem Niveau haben müsste. Denn als Zulieferer der selbst schon immens konjunkturempfindlichen Chipindustrie, die gerade erst durch die Senkung der Umsatzprognose bei Apple einen heftigen Dämpfer bekam, können die Gewinne hier ebenso rasant zusammenschrumpfen, wie sie 2017 und 2018 gestiegen waren.

Sollte dieser Deal kommen, sollte Siltronic die Widerstandszone 87/89 Euro überwinden, würde hier erst einmal der Daumen nach oben gehen. Bis dahin jedoch mag dieser Anstieg prozentual beeindruckend wirken wie er will, als echtes Kaufsignal ist er noch nichts wert.

Chart vom 07.01.2019, Kurs 78,94 Euro, Kürzel WAF | LYNX Online-Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN