Börsenblick

Zurück Dezember Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
Siltronic: Das lockt die Bären – kann man sie aufhalten?

Es könnte die ideale Zone für eine Bodenbildung sein, dieser Bereich um 70 Euro. Dort liegt das rechnerische Kursziel der breiten Toppbildung, die Siltronic zwischen Oktober 2017 und September 2018 vollzogen und dann vollendet hatte. Zudem hatte sich der Kurs damit binnen weniger Monate in der Spitze mehr als halbiert, das sollte doch als Korrektur wirklich reichen … dürften diejenigen denken, die hier auf der Long-Seite ausharren. Aber ist das auch so?

Eines macht dieser Wochenchart deutlich: Sollte diese Unterstützungszone 70/73 Euro brechen, würden sich darunter vorerst keine nennenswerten Wendemarken als Unterstützung anbieten. Das ist für die Bären natürlich äußerst verlockend. Sie müssten die Siltronic-Aktie jetzt einfach nur über die Klippe stoßen. Und dass sie dort wieder angelangt ist, ist ebenso wie die Art und Weise, wie sie dorthin kam, ein Vorteil für die Leerverkäufer.

Expertenmeinung: Anfang der Woche schien es, als sei die August-Abwärtstrendlinie mit Schwung überboten worden. Dass die Aktie des Halbleiterindustrie-Zulieferers dann sang- und klanglos wieder darunter fiel, ist für die Käuferseite natürlich psychologisch fatal. Und zugleich kocht die Sorge, dass das weltweite Wachstum durch die US-Handelspolitik abgewürgt wird, wieder auf höherer Flamme, nach der Verhaftung einer führenden Huawei-Managerin und der Erkenntnis, dass die Einigung, die Donald Trump in Bezug auf sein Gespräch mit Chinas Xi Jinping verkündete, eigentlich gar keine war.

Aber wenn es mit dem Wachstum vorbei ist, ist es mit den äußerst hohen Gewinnmargen für Siltronics Wafer ebenfalls schnell vorbei. Und gerade der Blick auf diesen Wochenchart macht den Bären Mut und den Bullen Sorge, denn dass die Aktie 2016/2017 wie ein Strich nach oben lief und keine potenziellen Unterstützungen aufbaute, lag daran, dass Nachfrage und Gewinnmargen damals äußerst stiegen.

Aber wenn das Wachstum versiegt, könnte der Gewinn wieder dort landen, wo er 2016, vor gerade einmal zwei Jahren, lag: Bei 40 Cent pro Aktie. Für 2018 rechnen die Analysten im Schnitt mit 12 Euro! Was deutlich macht: Wenn sich die Lage weiter eintrübt, wäre Siltronic eine der für die Leerverkäufer attraktivsten Spielwiesen, so leicht werden die Bären sich hier also nicht aufhalten lassen.

Chart vom 06.12.2018, Kurs 72,96 Euro, Kürzel WAF | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN