Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Johnson & Johnson: Da sind kurzfristig 10% drin

Aktuelle Analyse der Johnson & Johnson Aktie

Johnson & Johnson ist einer der weltweit führenden Pharmazie- und Konsumgüterherstellern.

Markenmacht

Zum Unternehmen gehören bekannte Marken wie Penaten, Bebé, Listerine, Carefree oder auch Imodium.
Insgesamt hat man 26 Marken und Plattformen, die jeweils einen Jahresumsatz von mehr als 1,0 Mrd. USD generieren.

Doch Johnson & Johnson steht nicht still, das zeigen die hohen Investitionen in der Forschung und Entwicklung. Das macht sich bezahlt, denn ein Viertel des Umsatzes stammt von Produkten, die erst in den letzten 5 Jahren an den Markt gegangen sind.

Eine sichere Bank

Beide Branchen gelten als besonders krisensicher, daher sollte die Aktie bei dem zunehmenden konjunkturellen Sorgen eigentlich gefragt sein. Das gilt vor allem in einem fortgeschrittenen Wirtschaftszyklus.

Das Gegenteil ist aber der Fall. Die Aktie notiert heute kaum höher als 2016. Seitdem ist der Umsatz allerdings von 71,89 auf 81,58 Mrd. USD gestiegen.
Der Gewinn kletterte von 6,73 auf 8,19 USD je Aktie. In diesem Jahr dürften es 8,65 USD werden.

Dementsprechend ist die P/E in diesem Zeitraum von 20,2 auf derzeit 15,8 gesunken. An den markanten Tiefs der letzten Jahre war die Bewertung auf einem ähnlichen Niveau. Nehmen wir an, dass die P/E im kommenden Jahr wieder auf 18 – 20 steigt. In diesem Szenario ergäbe sich Kurspotenzial in Richtung 163 – 182 USD.

Für einen wachsenden Dividenden-Aristokraten in nicht zyklischen Branchen ist das nicht hoch gegriffen.
Vor allem, da man hochprofitabel ist. Im Vorjahr hat der Konzern einen freien Cashflow von 18,6 Mrd. USD erwirtschaftet. Es gibt nur eine Handvoll Unternehmen, die mehr schaffen.
Daher konnte man in den letzten 10 Jahren die Hälfte des freien Cashflows in die Dividende und Aktienrückkäufe stecken.
Derzeit liegt die Dividendenrendite bei 2,77%.

Charttechnik

Johnson & Johnson hat eine Bodenbildung vollzogen und ist ausgebrochen. Mit dem Anstieg über 137 USD ist es zu einem Kaufsignal gekommen. Mögliche Kursziele liegen bei 140 sowie 142,50 und 148,50 USD.

Antizyklische Käufe bieten sich hingegen zwischen 134 und 130 USD an.
Aus Sicht der Bullen sollte die Aktie nicht unter 126 USD fallen.

Mehr als 6.400 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 26.11.2019 Kurs: 137,18 Kürzel: JNJ - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 26.11.2019 Kurs: 137,18 Kürzel: JNJ - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN