Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2020 Weiter

Indexanalyse:
Euro Stoxx: Holt der Nachzügler auf … oder bremst er den Gesamtmarkt aus?

Aktuelle Analyse des EURO STOXX 50 Index

Der Dow Jones ringt aktuell um seine 200-Tage-Linie, der DAX hat sie gerade mit Schwung überwunden. Der Nasdaq 100 hatte am Donnerstag sein bisheriger Rekordhoch erreicht, beim TecDAX fehlt dazu nicht mehr viel. Doch der europäische Leitindex Euro Stoxx ist nicht nur von irgendwelchen Hochs, sondern sogar von seiner 200-Tage-Linie noch ein gutes Stück entfernt. Wieso?

Das liegt zum einen daran, dass DAX-Aktien in diesem Index zwar ein knappes Drittel ausmachen, aber andere Märkte mit hohem Anteil im Index wie Frankreich oder Spanien weit weniger von ihren März-Tiefs nach oben gelaufen sind als der deutsche Aktienmarkt. Darüber hinaus ist die übliche Berechnung des Euro Stoxx die eines Kursindex, während der DAX als Performanceindex abgebildet wird. In einen Performanceindex werden Dividenden wie Kursgewinne gewertet und rechnerisch umgehend reinvestiert, so dass alleine daraus ein Performance-Vorteil für den DAX entsteht. Aber wichtiger ist der Aspekt, dass die Investoren außerhalb des deutschen Aktienmarkts spürbar vorsichtiger agieren. Denn soll der Euro Stoxx sein Nachzügler-Dasein aufgeben, müssten skeptische Akteure zu überzeugten Bullen werden. Aber nachdem EU und EZB bereits aus allen Rohren gefeuert haben, was die Versuche angeht, die Rezession mit Geld zu bekämpfen, stellt sich da nicht die Frage, was die Skeptiker jetzt, da all das bereits auf dem Tisch liegt, noch überzeugen könnte?

Es wäre zweifellos ideal, wenn es Käufe aus Überzeugung wären, die den Index über diese so wichtige 200-Tage-Linie tragen würden, denn diese Art von Käufen pflegt nachhaltiger zu sein. Aber nüchtern betrachtet dürfte auch der DAX derzeit vor allem von seiner eigenen Dynamik getragen und durch rein chart- und markttechnische Signale sukzessiv höher gezogen werden. Diese Dynamik kann der Euro Stoxx momentan zwar auch vorweisen, aber eben auf einem relativ tieferen Niveau, so dass er jetzt Widerstände erreicht hat, an denen der DAX bereits vorbeigezogen ist. Konkret handelt es sich dabei um die Zwischentiefs vom Sommer 2019 und vom März 2018 im Bereich 3.240/3.262 Punkte. An dieser Zone ist der Index aktuell angekommen. Gelingt es, sie zu überwinden, würde bereits bei 3.387 Punkten die wichtige 200-Tage-Linie warten, die mit dem Herbst-Tief 2019 (3.398 Punkte) einen Kreuzwiderstand bildet.

Stoxx Chart auf Wochenbasis vom 04.06.2020, Kurs 3.261,67 Punkte, Kürzel ESTX50 | Online Broker LYNX

Angenommen, es würde gelingen, diese beiden Widerstandsbereiche zu überwinden, könnte sich ein in starken Aufwärtstrends oft gesehenes Phänomen einstellen, bei dem sich DAX und Euro Stoxx durch den hohen Anteil an DAX-Aktien im Euro Stoxx gegenseitig immer höher schaukeln. Jetzt jedoch ist der DAX über wichtige Hürden gelaufen, der Euro Stoxx darunter geblieben. Das ist eine knifflige Situation für die Trader, denn würde der Euro Stoxx nach unten abdrehen, würde das durch die hier eben auch gelisteten 15 DAX-Aktien auch den DAX ausbremsen. Schafft es der Index, mit Schlusskursen über 3.400 Punkten die jetzt im Weg liegenden Hürden aus dem Weg zu räumen, wäre das Risiko, dass der Euro Stoxx den DAX ausbremst, deutlich reduziert. Bis dahin aber sollte man den europäischen Leitindex als potenzielles Risiko der DAX-Hausse besser engmaschig im Auge behalten.

Stoxx Chart auf Tagesbasis vom 04.06.2020, Kurs 3.261,67 Punkte, Kürzel ESTX50 | Online Broker LYNX

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor.
Aktuell ermöglichen wir so über 25.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.
Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Aktienempfehlungen zu verpassen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN