Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2019 Weiter

Indexanalyse:
DAX: Falsche Zeit, falscher Ort!

Aktuelle Analyse des DAX Index

Wenn einer Rallye die Luft ausgeht, passiert das aus Sicht der bullischen Trader immer zum falschen Zeitpunkt und auf dem falschen Kursniveau. Schließlich erwartet man dort weiter steigende Kurse. Das ist vergleichbar mit einem Stromausfall oder einem platten Reifen: So etwas passiert logischerweise nie in einem „günstigen Moment“. Im Gegensatz zu diesen Beispielen haben die Bullen aber ihr Schicksal in der eigenen Hand. Und wenn die Notierungen wie derzeit beim DAX dann ausgerechnet an einem markanten Kreuzwiderstand ins Stocken geraten, bedeutet das, dass die Zahl derer, die noch aktiv kaufen wollen schlicht zu gering geworden ist. Oder im Gegenzug das Volumen der Verkäufe derart angeschwollen ist, dass die Käufer keinen Raumgewinn mehr erzielen können. Aber egal, welche Variante zutrifft, beide haben dieselbe unterschwellige Aussage:

DAX: Tages-Chart vom 18.11.2019, Kurs 13.207,01 Punkte, Kürzel DAX | LYNX Online Broker

Die Zahl derer, die sicher sind, dass der DAX noch reichlich Luft nach oben hat, nimmt ab. Oder deren verbleibendes, freies Kapital, um den Index gezielt weiter anzuschieben. Ob sich im Lager der Bullen auf Basis der steigenden Skepsis die Deserteure häufen oder aber mehr bislang abwartende Akteure jetzt verkaufen, ist letzten Endes aber egal. Die Aussage bleibt: Hier ist in den vergangenen Tagen eine Zone entstanden, die es umgehend zu bezwingen gälte, wenn die Zahl derer, die den DAX als „oben“ einstufen und aussteigen, nicht zügig und deutlich wachsen soll. Besonders auffällig:

Das Ganze spielt sich in Reichweite des bisherigen Rekordhochs von 13.597 Zählern ab. Und nicht wenige dürften im Vorfeld guter Dinge gewesen sein, dass der DAX diese Hürde angehen und überwinden wird, immerhin waren da die US-Indizes in Vorleistung gegangen. Und jetzt das. Das brisante dabei: Eigentlich weiß jeder, dass man da auf dünnem Eis tanzt, weil man zwar allgemein vorgibt sicher zu sein, dass der „Deal“ USA/China nur noch Formsache ist. Abed die wenigsten glauben das wirklich. Es ist mehr eine Art selbst erzwungener Zweckoptimismus: Man versucht, an das zu glauben, was passieren muss, um die Käufe, die man bereits vorgenommen hat, zu rechtfertigen. Das ist eine höchst wacklige Sache, vor allem, weil nicht einmal in Sachen der Unterzeichnung des „Phase I“-Deals, der Fortschritte vorgaukeln soll, indem man da die kleineren Problem vom Tisch bringt, etwas vorangeht … und sich die Meldungen mehren, dass selbst das schiefgehen könnte.

Solange von dieser Seite her keine echten Erfolge zu vermelden sind, wird der DAX nur von dieser Kombination aus Hoffnungen und einem intakten Aufwärtstrend getragen. Wenn da ein Element wegbricht, dürfte das verbleibende nicht mehr stark genug sein, den Index zu halten. Vor allem, weil er auf markttechnischer Ebene auf Tages- und auf Wochenbasis überkauft ist und zugleich an einen charttechnischen „Deckel“ gestoßen ist.

Dieser „Deckel“ setzt sich aus der oberen Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals, der oberen Begrenzung des kürzeren Trendkanals vom August sowie den Hochs vom Mai und Juni 2018 zusammen und liegt im Bereich 13.170 bis 13.300 Punkte. Die ungewöhnlich schmale Handelsspanne der letzten zehn Handelstage macht deutlich, wie schwer man sich da nach oben tut, andererseits aber seitens der Bullen noch verbissen verteidigt wird. Wenn der DAX dieses schmale Band mit Schlusskursen verlässt, die mit 50 Punkten über oder unter dieser Range eine gewisse Signifikanz zeigen, dürfte gerade dieses so lange währende Wassertreten auf engem Raum einen sehr schnellen und weitreichenden Impuls auslösen!

DAX: Wochen-Chart vom 18.11.2019, Kurs 13.207,01 Punkte, Kürzel DAX | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN