Top & Flop DAX-Aktien | Online Broker LYNX

Gut ein Jahr nach dem „Corona-Crash“ präsentiert sich der DAX auf Rekordniveau. Ein Bild, mit dem wohl niemand im Februar und März 2020 gerechnet hätte, als die Aktienmärkte weltweit rasant in die Knie gingen. Und das ist umso bemerkenswerter, als die Corona-Problematik keineswegs vom Tisch ist. Mehr noch, die mittel- und langfristigen Folgen der Lockdown-Systematik, die einige wichtige Branchen nachhaltig beschädigt hat, waren damals nicht abzusehen. Heute weiß man, dass Deutschland und die Eurozone auf längere Zeit hinaus von dieser Krise belastet sein werden. Und doch steigt der Aktienmarkt immer höher. Was dahinter steckt, ist indes erklärbar:

Die Realzinsen sind extrem negativ, auch, weil trotz der Krise die Inflation an Fahrt gewinnt, das bringt viele Menschen an den Aktienmarkt, die bislang noch nie mit Aktien zu tun hatten. Zugleich wurden gewaltige Geldsummen in die Wirtschaft gepumpt, die aber, solange das Wachstum nicht nachhaltig stabilisiert ist, oft nicht unmittelbar genutzt, sondern an der Börse „geparkt“ werden. Das treibt die Kurse seit dem Frühjahr 2020 und es trieb sie auch im ersten Quartal 2021. Aber es waren keineswegs alle DAX-Aktien, die stark ins Jahr 2021 starteten.

Die Top 5 Gewinner DAX Aktien und Verlierer DAX Aktien und ihre Perspektiven

Es lohnt sich daher, genau zu prüfen, was bislang passiert ist, um daraus potenzielle Chancen ableiten zu können. Um dahingehend ein klares Bild zu erhalten ist es nötig, sich vom alleinigen Blick auf den DAX Index als dem Repräsentanten des deutschen Aktienmarkts zu lösen und ganz genau hinzusehen. Denn dann stellt man umgehend fest, dass der DAX nicht von der Gesamtheit der in ihm gelisteten 30 Aktien nach oben getragen wurde. Wir sehen ein immens differenziertes Bild, das nach diesem ersten Quartal des Jahres die Frage aufwirft, ob nicht wie so oft am Ende des Jahres die, die momentan das Schlusslicht bilden, die Ersten sein könnten.

„Verrückter“ DAX? Wer genau hinsieht, erkennt: So verrückt ist das gar nicht

Wer sich einfach nur den DAX an sich ansieht und diesen mit der derzeitigen Lage der deutschen Wirtschaft vergleicht, kann sich nur wundern. Es wirkt, als würden die Investoren die kritische Lage und die besonderen Probleme, diese zu überwinden, einfach ignorieren. Der folgende Chart zeigt den DAX zusammen mit dem ZEW-Index der aktuellen Lagebeurteilung.

Top & Flop DAX-Aktien - Vergleich Entwicklung DAX und ZEW-Index aktuelle Lage von 2015 bis 2020 | Online Broker LYNX

Dieser Index, der monatlich durch eine Befragung führender Finanzmarktexperten zustande kommt, ist zusammen mit dem etwas bekannteren, zeitgleich erhobenen ZEW-Index der Konjunkturerwartungen ein recht genaues Abbild dessen, was man in Fachkreisen über die Lage und deren Perspektiven denkt. Und Sie sehen es im Chart: Auch noch ein Jahr nach Beginn der Krise beurteilen die Fachleute die Lage als außerordentlich schlecht. Trotzdem schoss der deutsche Leitindex nach dem Crash im Februar/März 2021 wieder steil nach oben. Die Basis dieser Kaufwelle findet sich im nächsten Chart:

Top & Flop DAX-Aktien - Vergleich Entwicklung DAX und ZEW-Index Konjunkturerwartungen von 2015 bis 2020 | Online Broker LYNX

Es ist die Hoffnung auf das Wiedererstarken der Konjunktur, natürlich wie eingangs erwähnt verbunden mit einer immensen Geldflut, die den DAX nach oben zieht. Dass sich das Eintreten dieser Erwartungen auf der Zeitachse immer weiter nach hinten verschiebt, bremst den Anstieg nicht. Das kennt man bereits aus anderen, ähnlichen Phasen, in denen Hoffnungen die Kurse treiben, beispielsweise aus der Zeit im Vorfeld der sich immer wieder verzögernden Lösungen im Handelskrieg USA/China.

Aber es waren eben keineswegs alle 30 DAX-Aktien, die da zulegten. Der folgende Chart zeigt, wie extrem differenziert sich das Bild darstellt:

Top & Flop DAX-Aktien - Vergleich Entwicklung DAX Aktien von Januar bis Juni 2020 | Online Broker LYNX

Wird sich das Szenario bis zum Jahresende umkehren?

Aber wird das auch im Rest dieses Jahres 2021 so bleiben? Oder werden die Letzten von heute am Ende des Jahres nicht womöglich massiv an Boden gewinnen, sich das derzeitige Bild umkehren?

Denn was passiert, wenn die Erwartung, die Rückkehr des Wachstums werde sich nur ein wenig verzögern, ein ums andere Mal erneut enttäuscht wird? Werden dann nicht defensive, derzeit zurückgebliebene Aktien nach vorne preschen? Und selbst wenn das Wachstum zeitnah vertrauenerweckend solide zurückkehrt: Wären dann nicht Verlierer von heute wie MTU Aero Engines oder Continental weit lukrativer als Aktien der Autobauer, die schon heute ein Wachstum eingepreist haben, das womöglich nur in einem Best Case-Szenario erreicht wird?

Da gilt es, erneut auf die alte Börsenweisheit zu verweisen: „Erwarten Sie stets das Unerwartete“. Denn niemand kann heute bereits absehen, wie sich die Lage und ihre Perspektiven an Silvester darstellen werden. Aber nichtsdestotrotz lohnt es sich, die Top/Flop 5 der ersten Monate des Jahres 2021 genau unter die Lupe zu nehmen. Denn:

Gerade die größten Gewinner und Verlierer haben ja die höchste Trenddynamik gezeigt. Sie könnten daher auch weiterhin zu den interessantesten Titeln des Index gehören, zumal die Rahmenbedingungen ebenso wie die Charttechnik keine Jahresgrenzen kennen. Wie sieht es da bei den einzelnen DAX Aktien aus? Wir sehen uns für Sie die Top 5 und die Flop 5-Aktien des deutschen Leitindex DAX an und liefern Ihnen eine kurze Einschätzung.

Die Top 5 DAX Aktien im ersten Quartal 2021

Nur elf der 30 im DAX gelisteten Aktien liefen, gerechnet vom letzten Kurs 2020 bis zum 12. April 2021, besser als der DAX. Das macht deutlich, dass relativ wenige Aktien den Index nach oben gezogen haben, während die Masse der DAX-Werte mit dem Index mitlief oder ihm sogar hinterher hinkte.

Während der DAX in diesen dreieinhalb Monaten ca. elf Prozent zulegte, liegen ganze acht der 30 DAX-Titel für diesen Zeitraum 30.12.2020 bis 12.04.2021 im Minus. Das lässt für den Rest des Jahres einiges an interessanten Chancen erwarten. Gut möglich, dass auch diesmal einige von den heute „Letzten“ am Ende dieses Jahres zu den Ersten gehören werden!

Die hierfür verwendeten Charts zeigen alle Aktien über den Zeitraum eines Jahres, d.h. von Mitte April 2020 bis Mitte April 2021.

Top DAX Aktien Platz 5: Deutsche Post

Performance 2021 bisher: 20% (ISIN: DE0005552004 – Symbol: DPW – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Deutsche Post Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Der Chart zeigt, dass die Aktie der Deutschen Post nicht erst seit der Jahreswende in einem soliden Aufwärtstrend unterwegs ist. Sie ist unter den aktuellen Top 5 des DAX die einzige, die man als logisch nachvollziehbaren „Corona-Gewinner“ ansehen kann, weil das Paketaufkommen durch den großenteils geschlossenen Einzelhandel deutlich steigt. Ob sich dieses Wachstum aber fortsetzt, wenn die Maßnahmen enden? Hier sollte man, wie bei allen aktuellen Top-Aktien des DAX, sorgsam auf eine sukzessiv nachgezogene Absicherung über Stoppkurse achten.

Top DAX Aktien Platz 4: BMW

Performance 2021 bisher: 24% (ISIN: DE0005190003 – Symbol: BMW – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung BMW Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Die Anleger haben in den vergangenen Monaten zunehmend darauf gesetzt, dass Sparmaßnahmen und Restrukturierungen einerseits und Fortschritte in Sachen E-Mobilität zu einem immensen Gewinnsprung bei den anfangs im Zuge des Corona-Crashs massiv verkauften Autobauern führen werde. Grundsätzlich ist diese Überlegung nachvollziehbar, ob sich der jetzt erreichte Level wird halten können oder die Gewinne sogar noch weiter zulegen, ist aber zumindest offen!

Top DAX Aktien Platz 3: HeidelbergCement

Performance 2021 bisher: 28% (ISIN: DE0006047004 – Symbol: HEI1 – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung HeidelbergCement Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Die Aktie des Baugrundstoffe-Herstellers HeidelbergCement gehörte zu denen, die im Zuge des massiven Selloffs vom Februar/März 2020 am härtesten getroffen wurde, weil man fürchtete, dass die Pandemie dazu führen würde, dass das Bauwesen zum Erliegen käme. Heute weiß man, dass es dazu nicht kam. Die Aktie hat zwar erst im März das Hoch vor dem Corona-Crash überboten, jetzt aber bereits den höchsten Level seit fast drei Jahren erreicht. Ob sich dieser Aufwärtstrend fortsetzen wird, wird entscheidend von den nächsten Quartalsbilanzen des Unternehmens abhängen.

Top DAX Aktien Platz 2: Daimler

Performance 2021 bisher: 33% (ISIN: DE0007100000 – Symbol: DAI – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Daimler Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

So beeindruckend die immense Aufwärtsbewegung der Daimler-Aktie auch ist: Aktuell, Stand April 2021, ist es zumindest fraglich, ob da noch allzu viel Spielraum nach oben wäre. Denn der Kurs ist derzeit dabei, das mehrjährige Hoch von Anfang 2018 zu überbieten, während weder Daimler noch die Analysten avisieren, dass die Unternehmensgewinne die Ergebnisse des Rekordjahres 2017 in absehbarer Zeit erreichen könnten. Die Aktie hingegen notiert an unserem Analyse-Stichtag, dem 12. April, knapp über dem 2018er-Hoch auf dem höchsten Stand seit Januar 2016. Hier sollte man unbedingt mit konsequenten Stoppkursen arbeiten.

Top DAX Aktien Platz 1: Volkswagen Vz.

Performance 2021 bisher: 55% (ISIN: DE0007664039 – Symbol: VOW3 – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Volkswagen Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Die Volkswagen-Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf der absolute Überflieger unter den DAX-Aktien. Dabei war die Aktie, wie Sie im Chartbild sehen können, bis in den Februar hinein völlig unauffällig gewesen. Doch die unternehmenseigene Prognose für das laufende Jahr weckte eine Art Goldgräberstimmung unter den Investoren, die derzeit darauf setzen, dass der Volkswagen-Konzern die Marktführerschaft im Bereich der E-Mobilität erringen wird. Doch auch wenn es so kommt, wird das nicht in kurzer Zeit gelingen. In dieser Aktie stecken viele Vorschusslorbeeren. Auch, wenn die VW-Aktie am Jahresende ob ihres jetzt errungenen Vorsprungs trotzdem zu den DAX-Gewinnern zählen könnte: Dass die Bäume einfach ungehindert weiter in den Himmel wachsen, ist nicht anzunehmen.

Die Flop 5 DAX Aktien im ersten Quartal 2021

Flop DAX Aktien Platz 5: adidas

Performance 2021 bisher: -5% (ISIN: DE000A1EWWW0 – Symbol: ADS – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung adidas Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Die adidas Aktie notiert bislang noch klar unterhalb der unmittelbar vor dem Corona-Crash markierten Hochs. Seit dem Herbst ist die Aktie in einen Seitwärtstrend eingeschwenkt. Das Argument derer, die die Aktie des Sportartikelherstellers derzeit meiden: Die Ertragsperspektive sei nicht stark genug, um neue Hochs zu rechtfertigen. Da man das von den Autobauern im Prinzip auch sagen könnte, kann es gut sein, dass adidas sein Mauerblümchen-Dasein beendet, wenn das Unternehmen in den kommenden Monaten mit überzeugenden Quartalszahlen aufwarten sollte.

Flop DAX Aktien Platz 4: MTU Aero Engines

Performance 2021 bisher: -5% (ISIN: DE000A0D9PT0 – Symbol: MTX – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung MTU Aero Engines Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Auf den ersten Blick wäre es verständlich, dass der Treibwerkhersteller MTU Aero Engines nicht vom Fleck kommt. Das Unternehmen steht am Ende der Kette Airlines – Flugzeughersteller – Zulieferer. Geht es den Airlines schlecht, müsste es also auch bei MTU düster aussehen. Aber momentan arbeitet man nur ein dickes Auftragsbuch ab und hat zugleich ein zweites Standbein durch die Triebwerkswartung, die auch bei am Boden bleibenden Maschinen erfolgen muss. Nach zwei Aufwärtsschüben im Jahr 2020 verharrt die Aktie seit Monaten in einer Seitwärtsbewegung. Ob MTU am Jahresende von der Flop- in die Top-Liste des DAX wechseln wird, ist zwar fraglich. Aber sollte die Aktie diese Seitwärtsspanne nach oben verlassen, könnte sie allemal wieder interessant werden.

Flop DAX Aktien Platz 3: Delivery Hero

Performance 2021 bisher: -5% (ISIN: DE000A2E4K43 – Symbol: DHER – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Delivery Hero Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Was hat denn ein schnell wachsendes Unternehmen, das dazu auch noch von der unerwartet lange geschlossenen Gastronomie profitiert und sich zudem mit der südkoreanischen Woowa deutlich breiter aufgestellt hat, in der Flop-Liste verloren? Eigentlich müsste der Mahlzeiten-Lieferdienst doch zu den Gewinnern gehören? Das tut die Aktie mittelfristig eigentlich auch. Dass sie derzeit unter den Flops rangiert, liegt an der extremen Rallye des Dezembers. Der Kurs war zu schnell zu weit gelaufen und korrigiert diese Übertreibung seither, hält sich aber in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Auch, wenn Delivery Hero noch rote Zahlen schreibt, sehen wir hier eine spannende Wachstumsaktie, die Chancen hat, die Flop-Liste in den kommenden Monaten zu verlassen.

Flop DAX Aktien Platz 2: Continental

Performance 2021 bisher: -7% (ISIN: DE0005439004 – Symbol: CON – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Continental Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Das Jahr 2021 ist noch lang … und auch die Conti-Aktie könnte da noch einiges nach oben schaffen. Aber per Mitte April ist die Ausgangslage erst einmal ungünstig, so dass es gewagt wäre, hier ohne klar positive Signale im Chartbild auf die Aufholjagd zu setzen. Dass die drei Automobilhersteller im DAX zu den Top 5 gehören, der Reifen- und Fahrzeugtechnik-Spezialist Continental aber nicht mitziehen konnte, ist ein Warnsignal. Dass die Anleger diese Goldgräberstimmung bei den Auto-Aktien nicht auf diesen Zulieferer übertragen haben, ist auch einer mageren Perspektive geschuldet, bei der Restrukturierungen die Bilanz auch im laufenden Jahr belasten werden. Kurzfristig müsste die Aktie erst einmal die Vollendung der sich im Chart abzeichnenden Toppbildung abwenden, dann ließe es sich vorsichtig nach oben blicken.

Flop DAX Aktien Platz 1: Fresenius Medical Care

Performance 2021 bisher: -7% (ISIN: DE0005785802 – Symbol: FME – Währung: Euro)

Top & Flop DAX-Aktien - Entwicklung Fresenius Medical Care Aktie von April 2020 bis April 2021 | Online Broker LYNX

Fresenius Medical Care ist nicht erst seit Jahresbeginn auf dem absteigenden Ast, sondern schon seit dem vergangenen Sommer. Man hatte die Aktie nach dem Corona-Crash schnell wieder eingesammelt, weil man den Dialyse-Spezialisten zu den „nicht Betroffenen“ zählte. Doch der im Februar vorgelegte Ausblick auf das Jahr 2021 avisierte einen nachgebenden Gewinn, das hat die Aktionäre umgehend aus der im Vorfeld schon nach unten abrutschenden Aktie getrieben. Aktuell versucht sich der Kurs gerade an einem Aufwärts-Turnaround, aber erst, wenn die mittelfristige Abwärtstrendlinie überwunden wäre, wäre der Weg für die Aktie frei, sich aus der Flop-Liste in Richtung einer besseren Platzierung in der 2021er-Endabrechnung zu begeben.

Möchten Sie an der Börse DAX Aktien günstig und professionell handeln?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten Kobalt Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

*Kurse vom 13.08.2020, Charts von marketmaker pp4 und Trader Workstation

Noch mehr beste Aktien

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.