NVIDIA Aktie Prognose Nvidia: Die wohl wichtigsten Zahlen für die Tech-Welt stehen unmittelbar vor der Tür

News: Aktuelle Analyse der NVIDIA Aktie

von |
In diesem Artikel

NVIDIA
ISIN: US67066G1040
|
Ticker: NVDA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur NVIDIA Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die überaus positiven Aussichten zahlreicher Analysten beim Computerhersteller Dell haben auch der Nvidia-Aktie zuletzt wieder positive Impulse beschert. Im Bereich von KI-Servern arbeiten die beiden Unternehmen sehr eng miteinander zusammen. Geht es dem einen gut, dann profitiert auch der andere.

Somit blicken Anleger bereits mit guter Hoffnung auf die bevorstehenden Zahlen des Chipherstellers. Der Konzern wird am Mittwoch nach Börsenschluss seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Sollte alles nach Regieplan laufen, könnte die Konsolidierung der letzten Monate nach oben durchbrochen werden.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur NVIDIA Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Aktuell ist Nvidia so viel Wert, wie Taiwan Semiconductor, Broadcom, AMD und Texas Instruments zusammen. Natürlich kommen hierbei Stimmen auf, dass das Unternehmen auf aktuellem Stand überbewertet sei. Absolut zu Recht, doch solange ein Trend intakt ist, sollte man sich nicht dagegenstemmen.

Doch Nvidia muss nun am Mittwoch auch liefern und sowohl die Gewinn- als auch die Umsatzerwartungen deutlich brechen, um den langfristigen Aufwärtstrend weiter aufrecht halten zu können. Ein Haar in der Suppe würde ausreichen, um den positiven Tenor zu kippen. Am kommenden Donnerstag werde ich auf die neuesten Zahlen eingehen und diese erörtern. Es bleibt spannend.

Aussicht: NEUTRAL

Nvidia Aktie: 20.05.2024, Kurs: 954.40 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nvidia Aktie: 20.05.2024, Kurs: 954.40 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS
Margin Konto – Handeln mit höchster Flexibilität

Mit einem Margin Konto können Sie zum Beispiel mit Hebel handeln und Ihre Trading-Strategien durch Leerverkäufe oder den Einsatz von Optionen und Futures diversifizieren.

Entdecken Sie jetzt die umfangreichen Handelsmöglichkeiten, die Ihnen dieser Kontotyp bietet: Margin Konto

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der NVIDIA Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mitte März hatte ich darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit besteht, dass die Aktie einer der führenden Chiphersteller bald die 50-Tage-Linie testen dürfte. Der Grund hierfür war vor allem im Chart zu finden. Eine große rote Kerze verbunden mit dem höchsten Handelsvolumen in diesem Jahr signalisierte, dass sich hier wohl einige Großanleger von der Nvidia-Aktie trennten.

Zwar versuchten die Bullen das bisherige Allzeithoch zurückzuerobern, doch der Versuch scheiterte. Danach sahen wir eine klassische Bullenfalle. Der Breakout, welchen wir am 11. April bekamen, wurde gleich zwei Tage später wieder negiert. Ein weiteres klares Signal, dass sich hier etwas in Richtung Süden zusammenbrauen würde. Zum Ende der vorigen Woche folgte dann die große Ernüchterung und die Aktie brach um satte 10% ein.

Expertenmeinung: Somit geht Nvidia erstmals seit 2022 wieder in eine bärische Trendphase über. Wohin die Reise an der Börse aktuell gehen wird, ist unklar, doch die Volatilität dürfte auch in den kommenden Tagen hoch bleiben.

Die neuesten Quartalsergebnisse kommen erst in einem Monat. Bis dahin können wir uns uneingeschränkt auf die technische Analyse konzentrieren. Der nächste wichtige Bereich für den weiteren Kursverlauf ist das im Februar aufgerissene Gap im Bereich zwischen rund 674 und 750 USD. Dies dürfte vorerst wohl die nächste Zielmarke sein.

Aussicht: BÄRISCH

Nvidia Aktie: 19.04.2024, Kurs: 762.00 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nvidia Aktie: 19.04.2024, Kurs: 762.00 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Halbwegs vernünftige Produzentenpreise haben der Wall Street im gestrigen Handel einen positiven Impuls verschafft. Doch bereits am Mittwoch, als die Lage alles andere als rosig war, konnten einige Papiere bereits Relative Stärke zeigen. So auch die Nvidia-Aktie, welche bereits zur Wochenmitte erste Anzeichen eines möglichen Endes der Zwischenkorrektur anzeigte.

Im gestrigen Handel konnten die Kurse weitere +4.1% an Wert zulegen und zogen auch andere Titel wie Broadcom mit nach oben. Somit gehörte die Chipbranche zu den großen Gewinnern.  

Expertenmeinung: Durch das zuletzt gebildete tiefere Tief befindet sich Nvidia derzeit zwar in einer neutralen Verkaufsphase, doch die Chancen auf eine Fortführung der Rallye der letzten Monate sind mittlerweile deutlich gestiegen.

Bald dürfte das bislang gebildete Allzeithoch getestet werden. Ein Breakout über die Marke von 974 USD würde erneut Kaufsignale mit sich bringen. Die Lage hat sich insbesondere durch die klare Relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt deutlich verbessert. Daher stufe ich die Aussichten für die Nvidia Aktie derzeit wieder mit „bullisch“ ein.

Aussicht: BULLISCH

Nvidia Aktie: 10.04.2024, Kurs: 906.70 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nvidia Aktie: 10.04.2024, Kurs: 906.70 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des bekannten Chipherstellers erreichte Ende des vorigen Jahres eine psychologisch wichtige Marke. Damals war es die Barriere bei 500 USD, welche der Nvidia-Aktie über Monate hinweg zu schaffen machte. Nun scheint es die psychologisch wichtige Marke bei 1.000 USD zu sein, welche Aktionäre dazu treibt, ihre Gewinne auf hohem Niveau mitzunehmen.

Nach der großen roten Kerze vom 08. März ist das extrem bullische Momentum der letzten Monate schlichtweg weggebrochen und bislang konnte das Papier kein höheres Hoch erklimmen. Auch im Laufe der vorigen Handelswoche scheiterten die Bullen beim Versuch, das bisherige Allzeithoch zu brechen.

Expertenmeinung: Nach wie vor befindet sich der Trend in einer bullischen Phase, doch das tiefere Hoch lässt den Chart in einem anderen Blickwinkel erscheinen. Droht hier gar eine Korrektur?

Bislang war es die 20-Tage-Linie, welche die Kurse, wie am roten Faden gezogen, immer weiter nach oben zog. Sollte dieser gleitende Durchschnitt unterschritten werden, würde eine größere Korrektur drohen. Diese Woche dürften wir neue Informationen in Bezug auf dieses mögliche Szenario bekommen.

Aussicht: NEUTRAL

Nvidia Aktie: 01.04.2024, Kurs: 898.80 USD, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS | Online Broker LYNX

Als Nvidia am 8. März ein Rekordhoch markierte, das nahe an der 1.000 US-Dollar-Schwelle lag, kam es zu einem Intraday-Turnaround. Doch am Freitag war der Kurs schon wieder auf dem Weg nach oben, die Käufer scheint nichts zu schrecken. Wie kommt das?

Richtig ist ja schon, dass Nvidia so etwas wie die Lokomotive der Entwicklungen um das Thema der KI, der künstlichen Intelligenz, darstellt, weil Nividias Prozessoren dafür besonders geeignet sind. Richtig ist ebenfalls, dass Umsatz und Gewinn derzeit rasant zulegen. Und sollten die Analysten richtig liegen, die für 2024 im Schnitt eine Verdoppelung des Gewinns gegenüber dem Vorjahr erwarten, wäre die Aktie auch nicht überbewertet, aber:

„Nicht überbewertet“ heißt andererseits: Würde sie noch allzu viel zulegen, die „magische“ 1.000 US-Dollar-Schwelle überwinden, wohin es ja kein weiter Weg mehr wäre, dann wäre sie es. Was die Analysten ähnlich zu sehen scheinen, denn auch, wenn die meisten ihre Kursziele einfach mit der Hausse nach oben angepasst haben, das durchschnittliche Kursziel liegt derzeit bei 973 US-Dollar. Der bisherige Verlaufsrekord vom 8. März lag bei 974 US-Dollar.

Und doch musste sich bislang jeder, der hier ausgestiegen ist, ärgern und ggf. teurer wieder einsteigen, weil diese „Fahnenstange“ die das Chartbild zeigt, einfach nicht brechen will. Ist Nvidia womöglich der Beweis, dass es an der Börse doch Einbahnstraßen gibt?

Expertenmeinung: Das ist die Aktie nicht, denn irgendwann endet jeder Trend, egal, in welche Richtung es dabei geht und wie extrem er daherkommt. Aber dass sich Nvidias Kurs seit dieser legendären Bilanz vom Mai 2023, als man erstmals das Potenzial der KI betonte und damit der Hype losgetreten wurde, mehr als verdreifacht hat, hat durchaus einen Grund:

Man kann einfach nicht abschätzen, wie groß das Füllhorn ist, das sich über das Unternehmen ergießt. Wie lange werden Umsatz und Gewinn wie stark weiter zulegen? Gäbe es diese Fakten, könnte man abschätzen, auf welchem Level die Aktie sinnvoll bewertet wäre. Da es die aber nicht gibt, werden sie eben durch die Kursphantasie ersetzt. Und je stärker ein Trend ist, desto mehr Akteure springen auf den Zug und glauben daran, dass da noch mehr drin ist. Was bedeutet:

Kursphantasie dominiert die Aktie gerade deswegen, weil man beim Blick voraus keine Fakten vorfindet, sondern nur Chancen … und Risiken, die viele bei einem solchen Hausse-Momentum aber ausblenden. In gewisser Weise sehen wir hier also eine Art „Dot.Com“-Blase made in 2000 als Neuauflage. Alles ist möglich … und solange solche Rückschläge wie der Intraday-Turnaround vom 8. März nicht zu weiteren Abgaben führen und die Käufer zeitnah wieder zur Stelle sind, wird das, was möglich ist, nur auf die Oberseite der Handelsspanne projiziert. Wie geht man mit so etwas um?

Das Risiko eines „sudden death“ ist in solchen Situationen permanent vorhanden, aber so etwas ist eben nicht auf einen Zeitpunkt oder Kurslevel fixierbar. Das ist nicht jedermanns Sache, aber wer hier mitmischt, sollte einfach auf Basis des charttechnischen Bildes Stop Loss-Verkaufsorders als „Fallschirm“ setzen und diese sukzessiv nachziehen, sobald sich eine höhere, potenzielle Unterstützung ergibt als die, die man zuvor als Ankerpunkt genutzt hat.

Nvidia Aktie: Chart vom 22.03.2024, Kurs 942,89 US-Dollar, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nvidia Aktie: Chart vom 22.03.2024, Kurs 942,89 US-Dollar, Kürzel: NVDA | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Vor einigen Handelstagen schmunzelten noch Anleger, wenn sie einen Anstieg des führenden Chipherstellers auf bis zu 1.000 USD in Betracht zogen. Und ja, es ist tatsächlich fast passiert, doch wie so oft sind diese psychologisch unglaublich wichtigen Marken für viele ein Grund, kalte Füße zu bekommen. So wie es scheint, dürfte dies nun bei der Nvidia-Aktie der Fall sein, denn der Freitag könnte eine richtungsweisende Korrektur eingeleitet haben. Die Aktie machte ein heftiges Reversal in Richtung Süden und bildete die größte rote Kerze in der Geschichte des Wertpapiers. Noch dazu wurde diese Bewegung vom höchsten Volumen im aktuellen Börsenjahr begleitet. Ist dies der Startschuss zur großen Korrektur?

Expertenmeinung: So etwas wie sicher gibt es an der Börse nicht, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es mit Nvidia von hier aus steil in Richtung Süden geht, ist recht hoch. Die Bewegung der letzten Wochen war bereits parabolisch und die Stimmung geradezu euphorisch. Gerade in solchen Phasen kommt es immer wieder gerne zu scharfen Korrekturen. Doch wohin könnte die Aktie fallen? Typisch wäre eine Annäherung hin zur 50-Tage-Linie oder gar leicht darüber hinaus. Diese befindet sich derzeit bei 660 USD, Tendenz steigen. Die Alarmsignale schrillen. Darum gibt es für Nvidia von meiner Seite aus bestenfalls eine neutrale Bewertung.

Aussicht: NEUTRAL

Nvidia Aktie: 08.03.2024, Kurs: 860.70 USD, Kürzel: NVDA| Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nvidia Aktie: 08.03.2024, Kurs: 860.70 USD, Kürzel: NVDA| Quelle: TWS