Moderna: Börsen wegen Covid im Sinkflug – jetzt Impfstoffaktien kaufen?

von |
In diesem Artikel

Moderna
ISIN: US60770K1079
|
Ticker: MRNA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur Moderna Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Börsen in Asien setzen gerade zum Sinkflug an und erneut machen sich Ängste rund um das Covid-Virus breit. Dies dürfte heute wohl auch die Wall Street im verkürzten Handel (die Börse schließt heute wegen Thanksgiving bereits um 19:00 Uhr deutscher Zeit) schwer belasten und zumindest zum Start für einige Abschläge sorgen.

Hierbei könnten aber gerade Impfstoffaktien wieder in den Fokus der Anleger geraten. BioNTech hat vorige Woche bereits den Turbo gezündet, kann nun die Moderna-Aktie folgen? Zwar sehen wir auch hier wieder etwas positives Momentum seit den heftigen Abschlägen von Anfang November, doch ganz über dem Berg scheint das Wertpapier noch nicht zu sein. Zum einen sehen wir nach wie vor eine Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs. Zum anderen befinden sich die Kurse noch immer unter dem fallenden 50-Tage-Durchschnitt.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Moderna Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Wenn sich Moderna aus den Fängen der Bären befreien will, dann braucht es einen Ausbruch aus dem eingezeichneten Abwärtstrendkanal. Hierzu müssten die Kurse über die Marke von 200 klettern und im Idealfall auch darüber schließen. Davor wäre aber eine kleine Konsolidierung notwendig, denn der Kursverlauf ist aktuell etwas zu steil, was unter Umständen zu einem Fehlausbruch führen könnte.

Es wäre daher optimal, wenn sich die Konsolidierung auf aktuellem Niveau noch eine Zeit lang hinziehen würde, um etwas Energie für einen Ausbruchsversuch zu tanken.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 24.11.2021 Kurs: 273.39 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien aus unserem Börsenblick handeln?

Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im September hatten wir unsere Aussichten auf den Impfstoffhersteller von bullisch auf neutral abgestuft. Wenig später sahen wir das erste signifikante Verkaufssignal, welches auch die Talfahrt der Moderna-Aktie einleitete. Unsere Warnung kam somit absolut zum richtigen Zeitpunkt. Mittlerweile hat das Papier mehr als 50% an Wert verloren und ein Ende der Talfahrt scheint vorerst nicht in Sicht. Sowohl schwache Quartalsergebnisse als auch die Ankündigung von Pfizer über eine mögliche Wunderpille gegen das Covid-19-Virus, haben die Kurse zuletzt stark belastet. Doch war der jüngste Quartalsbericht wirklich derart schwach? Schauen wir uns die Zahlen hierzu genauer an. Der Umsatz des Unternehmens lag bei 5 Milliarden USD. Analysten hatten hier mit 6.5 Milliarden USD gerechnet. Auch die Schätzungen beim Gewinn wurden klar verfehlt. Statt der anvisierten 8.96 USD je Aktie, meldete Moderna lediglich 7.70 USD. Die Enttäuschung der Anleger entlud sich in der Folge durch eine massive Kurslücke in Richtung Süden.

Expertenmeinung: Die Euphorie der Aktionäre hat sich nicht nur hier in den letzten Wochen regelrecht in Luft aufgelöst. Das gleiche Schicksal teilt aktuell das Biotechnologieunternehmen BioNTech. Zuerst waren es nur Gewinnmitnahmen, doch aktuell werfen auch die letzten Optimisten das Handtuch. Statt Partystimmung macht sich nun Panik breit und wir sehen wieder einmal den typischen Zyklus von Wertpapieren, welche mittelfristig einfach übers Ziel hinausgeschossen sind. Die nächste größere längerfristige Unterstützung findet sich erst wieder bei 189 USD. Bis zu diesem Niveau könnte die Aktie noch fallen.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 11.11.2021 Kurs: 225.82 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits zu Wochenbeginn hatten wir die überaus auffällige Sektor-Rotation mit starken Verkaufsschüben raus aus dem Impfstoff-Sektor in unserem LYNX Webinar besprochen. Auch in meiner letzten Analyse auf BioNTech hatte ich einen möglichen Absturz Richtung Süden bereits aufgezeigt. Nun hat es auch die Moderna-Aktie heftig erwischt. Eigentlich keine allzu große Überraschung.

Zum einen wurde der jüngste Ausbruch aus dem eingezeichneten Wimpel im Laufe der vorigen Woche schnell negiert und zum anderen war das Kaufvolumen beim Breakout äußerst dürftig. Der Kaufdruck ließ nach und die Verkäufer waren in der Übermacht. Nun ist die Aktie am 50-Tage-Durchschnitt angekommen. Wird dieser Support halten?

Expertenmeinung: Noch hat der Aufwärtstrend keine deutlichen Schäden davongetragen. Dies würde sich jedoch ändern, wenn der Support rund um den Bereich von 350 USD nach unten gebrochen werden würde. Hierauf sollten Anleger unbedingt achten. Ein Durchbruch könnte die Stimmung noch weiter verschlechtern und den Abverkauf beschleunigen. Vorerst sehen wir die Lage aber noch nicht so gefährlich, da einerseits die 50-Tage-Linie wieder einige Käufer anlocken könnte und auch die Unterstützung für erhöhte Nachfrage sorgen dürfte. Dennoch senken wir vorerst unsere Aussichten auf neutral und beobachten den Umgang mit den beschriebenen Zonen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 28.09.2021 Kurs: 384.21 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Diese Woche haben wir uns bereits den Impfstoffhersteller genauer angesehen. Trotz der aktuell recht angeschlagenen Lage an den Börsen hat sich bei der Moderna-Aktie eine mögliche Ausbruchformation gebildet. Die Kurse haben sich zuletzt über der psychologisch wichtigen Marke bei 400 USD stabilisiert und bildeten eine technische Konsolidierung in Form eines Wimpels. Für die Bullen eine weitere Möglichkeit das positive Momentum der Aktie voranzutreiben. Es waren lediglich Schlusskurse über der Marke von 440 USD nötig und dieser Schritt gelang bereits am Mittwoch. Auch im gestrigen Handel hielt die positive Stimmung weiter an und der Ausbruch konnte bestätigt werden.

Expertenmeinung: Nun blicken Anleger bereits auf die nächsten Kursziele. Als erstes muss Moderna das Zwischenhoch von Anfang September meistern. Dieses befindet sich bei 464.85 USD. Danach könnte das bisherige Allzeithoch bei 497.49 USD ins Spiel kommen. Sollten beide Widerstandsmarken gebrochen werden, wäre der Kursverlauf wohl nicht mehr zu stoppen. Dennoch gibt es bei all der positiven Signale auch ein Haar in der Suppe. Das Volumen war in den letzten beiden Tagen nicht gerade sehr hoch und betrug jeweils unter 10 Millionen Stück. Das Durchschnittsvolumen der letzten 30 Tage liegt aktuell bei über 15 Millionen Stück. Dennoch belassen wir vorerst unsere Aussichten auf die Aktie auf der bullischen Seite. Alles oberhalb der Marke von 400 USD sieht technisch einwandfrei aus.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 23.09.2021 Kurs: 454.60 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits in meiner letzten Analyse auf den US-amerikanischen Impfstoffhersteller von Anfang September habe ich einen möglichen Ausbruch in Aussicht gestellt. Zu diesem Zeitpunkt konsolidierte die Moderna-Aktie gerade unter dem Widerstandsbereich bei rund 414 USD. Der Breakout lockte in Folge einige Momentum-Investoren an und die Kurse konnten innerhalb weniger Tage mehr als +10% an Wert zulegen. Unsere positiven Erwartungen wurden somit erfüllt. Die jüngsten Turbulenzen an der Wall Street haben die Kurse nun wieder auf das alte Ausbruchsniveau zurückgeholt. Dieses dient nun als Unterstützungsebene und konnte die eingeleitete Zwischenkorrektur vorerst beenden. Aktuell scheint sich gerade eine weitere bullische Konsolidierung im Chart zu bilden.

Expertenmeinung: Das gestrige Tageshoch lag knapp unter der Marke von 440 USD. Hier müssten die Kurse ihren Weg nach oben finden, um ein weiteres Kaufsignal auszulösen. Sollte dies geschehen, dürfte die Aktie ein weiteres Mal den Turbo zünden. Dann könnte auch das bisherige Allzeithoch in Richtung der psychologisch wichtigen Marke bei rund 500 USD wieder ins Spiel kommen. Weniger positiv wäre ein Verlassen der Unterstützungsebene nach unten. Schlusskurse unter der Marke von 400 USD wollen die Bullen keinesfalls mehr sehen.    


Aussicht: BULLISCH

Chart vom 21.09.2021 Kurs: 434.06 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Monat August gab es bei den Papieren der Impfstoffhersteller die ersten schärferen Korrekturen. So kamen sowohl die BioNTech als auch die Moderna-Aktie erstmals deutlich unter Druck und korrigierten ihre teils schon parabolischen Aufwärtsbewegungen nahezu im Gleichklang. Der Abstand zur 50-Tage-Linie war zuvor auf ein Maximum angewachsen und die überaus heftige und überkaufte Gesamtsituation Anfang August klar und deutlich erkennbar. Auslöser der Korrektur war eine Übermüdungskerze, welche noch die letzten bereitwilligen Anleger in die Falle lockte und wenig später negiert wurde. Doch die eingeleitete Korrektur hat sich mittlerweile deutlich abgeschwächt. Der Aufwärtstrend wurde durch den Rückschlag nicht gefährdet und nach wie vor sehen wir eine intakte Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs.

Expertenmeinung: Rund um den Bereich von 413/414 USD hat sich eine Widerstandsebene aufgetan, welche zum Ende der vorigen Woche abermals anvisiert wurde. Es sieht ganz danach aus, als ob diese Woche der nächste Knalleffekt stattfinden könnte. Ein Breakout aus der Konsolidierung würde neuerliche Kaufsignale mit sich bringen und dürfte die Kurse schnell wieder in die Nähe des bisherigen Allzeithochs bringen. Das Momentum könnte sich erneut beschleunigen und neue Hochs sind nicht auszuschließen. Aufpassen müssen Anleger jedoch auf einen möglichen Fehlausbruch, welcher in dieser Phase des Trendverlaufs häufiger vorkommen kann. Dies wäre der Fall, wenn die Kurse nach dem Ausbruch schnell wieder unter die zuvor erörterte Ebene fallen und darunter schließen würden. Vorerst stehen die Ampeln auf Grün und wir sind bullisch auf Moderna.  

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 03.09.2021 Kurs: 414.19 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX