Moderna Aktie Prognose Moderna: Hier braut sich was zusammen

News: Aktuelle Analyse der Moderna Aktie

von |
In diesem Artikel

Moderna
ISIN: US60770K1079
|
Ticker: MRNA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Moderna Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nach einer heftigen Talfahrt in den letzten beiden Jahren scheint der als Impfstoffhersteller bekannte Biotechnologiekonzern allmählich einen nachhaltigen Boden zu bilden. Die langfristige Kaufphase setzt sich weiter fort und die letzten Wochen liefen überaus positiv. So konnte die Moderna-Aktie den Boden bei rund 115 USD eindrucksvoll verteidigen und zeigt seither auffällige Relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt. Hier scheint sich etwas Größeres zusammenzubrauen. In Windeseile nähern sich die Kurse den Widerständen des letzten Halbjahres, welche jeweils unter der psychologisch wichtigen Marke von 200 USD gebildet wurden. Mittelfristig befindet sich der Trend derzeit in einer bullischen Phase.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Moderna Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die Kurse steigen trotz der Tatsache, dass die letzten Quartalsergebnisse alles andere als gut ausgefallen sind. Der Konzern verfehlte die Gewinnprognosen deutlich. Das Unternehmen meldete einen Gewinneinbruch von 67% und der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um 32.3% gesunken. Aber warum steigt dann die Aktie? Dies dürfte wohl eher daran liegen, dass bereits viel von den bescheidenen Ergebnissen im Kurs eingepreist scheint. Anleger konzentrieren sich nun vielmehr auf die zukünftigen Entwicklungen. Derzeit sehe ich hier noch kein geeignetes Kaufsignal. Sollte jedoch die Bodenbildung nach oben verlassen werden, könnte sich daraus ein langfristiger Trendwechsel entwickeln und dies wäre überaus interessant.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 16.11.2022 Kurs: 185.25 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX


Top Flop Aktien – Übersicht der Gewinner und Verlierer

Welche Aktien in den wichtigen Indizes sind in letzter Zeit am meisten gestiegen oder gefallen? Was sind die Top-Aktien 2022? Welche Aktien haben die beste Performance über die letzten 5 Jahre und welche Aktien sind stark gefallen? Hier finden Sie es heraus: DAX Top FlopMDAX Top FlopEuro Stoxx Top FlopDow Jones Top FlopNasdaq 100 Top Flop

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Moderna Aktie

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im gestrigen Handel ging es mit dem US-Impfstoffhersteller zunächst nach oben, doch der Grund hierfür war diesmal nicht das Thema Corona, sondern eine Kooperation mit dem Biotechriesen Merck. Gemeinsam wolle man einen Krebsimpfstoff für Melanom Patienten mit hohem Risiko entwickeln. Aktuell befindet sich der Impfstoff von Moderna in Kombination mit Keytruda von Merck in der Phase 2 der Zulassung und Daten werden für das vierte Quartal dieses Jahres erwartet.

Anleger freuten sich und die Moderna-Aktie legte bereits im Vorfeld der Wall Street-Eröffnung stark zu. Der Gewinn konnte im Laufe des Handels sogar weiter ausgebaut werden, doch am Ende des Tages schlossen die Kurse allerdings nahezu am Tagestief. Ganz nach dem Motto: Schnelle Gewinne sind gute Gewinne.

Expertenmeinung: Ist das nur ein kurzer Schuss in den Ofen oder kommt da noch mehr? Die kommenden Tage werden es zeigen. Bereits im Mai und Juni dieses Jahres gab es immer wieder kurzfristige Rallye-Versuche, welche jedoch allesamt an der 50-Tage-Linie scheiterten.

Auch im gestrigen Handel war es der 50-Tage-Durchschnitt, welcher den Anstieg beendete. Hier muss die Aktie drüber, um eine nachhaltige Trendwende nach oben einleiten zu können. Ob dies tatsächlich passiert, bleibt abzuwarten. Zumindest die stark bärische Phase wurde mit dem Schub von gestern beendet. Ein kleiner Lichtblick am Ende des Tunnels.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 12.10.2022 Kurs: 130.72 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Bei Moderna sprudeln die Gewinne nach wie vor. Könnte das noch viel länger der Fall sein als bisher angenommen? Und was ist eigentlich mit BioNTech?

Die Zukunft ist ungewiss

Die Zukunft ist ungewiss, daher muss man an der Börse in Szenarien denken. Bei einigen Unternehmen in die Streuungsbreite der möglichen Entwicklungen eher gering, bei anderen ist sie sehr hoch.

Je höher die Unsicherheit ist, desto geringer sollte die Bewertung sein, oder aber die Chancen im Verhältnis zu den Risiken sehr groß sein.

Bei Moderna ist die Zukunft sehr ungewiss und die möglichen Szenarien sind vielfältig, in Summe gleicht die Situation aber der von BioNTech, die ich hier beschrieben hatte:
BioNTech: Umsatz und Gewinn explodieren. Dornröschenschlaf zu Ende?

Dass die Situation grundlegend ähnlich ist, dürfte wahrlich niemanden überraschen, denn wir haben es mit zwei Impfstoff-Herstellern zu tun, die vor Corona kein Geschäft hatten, damit jetzt aber Milliarden verdienen.

Was ist eigentlich mit BioNTech?

Interessanterweise liegt der Umsatz auf Augenhöhe. BioNTech hat einen Umsatz von 25,8 Mrd. USD generiert, Moderna mit 23,0 Mrd. USD etwas weniger.

Das ist bereits ein erster wichtiger Hinweis, denn Moderna kommt auf einen Börsenwert von 74,4 Mrd. USD und BioNTech „nur“ auf 41,4 Mrd. USD.

Es wird aber noch eigenwilliger. BioNTech und Moderna haben in den letzten zwölf Monaten fast dasselbe verdient.
Die Amerikaner haben ein Nettoergebnis von 14,06 Mrd. USD eingefahren und BioNTech 14,23 Mrd. USD.

Es dürfte relativ schwierig sein, die Bewertungslücke rational zu erklären. Sicherlich werden die Moderna-Bullen ihre Argumente haben, die harten und unbestreitbaren Zahlen sprechen allerdings eine andere Sprache.

Beide Unternehmen profitieren von und leiden unter von denselben Dynamiken, also dem weiteren Verlauf der Pandemie, der Zahl der Impfungen und so weiter.

Geht da noch mehr?

Relativ betrachtet dürfte BioNTech also das günstigere Unternehmen sein. Das schließt allerdings nicht aus, dass womöglich sogar beide Aktien unterbewertet sind, auch wenn beide bereits im Kurs angezogen haben.

BioNTech ist seit der oben verlinkten Analyse um mehr als 30% gestiegen. Es wäre aber möglich, dass bei beiden Aktien noch mehr gehen könnte.

Denn es zeigt sich immer wieder, dass beide Unternehmen mehr verdienen als man bisher angenommen hat und das auch für einen längeren Zeitraum.
Ob das bisher wirklich ausreichend in die Schätzungen eingeflossen ist, ist fraglich.

Moderna hat in den letzten Quartalen durchweg die Erwartungen getroffen. Interessanterweise sind die langfristigen Schätzungen aber zur Unterseite revidiert worden.
Vor sechs Monaten wurde beispielsweise noch erwartet, dass Moderna 2023 einen Gewinn von über 12 USD je Aktie einfahren wird, jetzt liegen die Konsenserwartungen bei 9,80 USD je Aktie.

Für 2024 wurden die Schätzungen in den letzten sechs Monaten von 8,40 auf 3,96 USD je Aktie sogar mehr als halbiert.

Wie die Prognostiker zu diesen Schätzungen kommen, wissen sie wohl nur selbst. Sicherlich basieren sie auf ausgereiften mathematischen Modellen.

Schon wieder

Unterdessen meldet Moderna ein gutes Quartal nach dem anderen, zuletzt am Mittwoch.

Der Gewinn lag in Q2 mit 5,24 je Aktie weit über den Erwartungen von 4,50 USD. Der Umsatz übertraf mit 4,75 Mrd. die Analystenschätzungen von 3,90 Mrd. USD ebenfalls.

Ferner gab man bekannt, dass man für 2022 bereits Lieferverträge mit einem Gesamtwert von 21 Mrd. USD geschlossen hat.
Das bedeutet, dass der Umsatz in diesem Jahr das Niveau von 2021 von 18,47 Mrd. USD sogar noch übersteigen wird.

Bei Moderna scheint man jedenfalls optimistisch zu sein und die derzeitigen Kurse als Gelegenheit wahrzunehmen. Daher hat man Aktienrückkäufe mit einem Volumen von 3,0 Mrd. USD beschlossen, was derzeit rund 4% des Börsenwerts entspricht.

Leisten kann man sich das problemlos, schließlich hat man 18 Mrd. USD an Barmitteln auf der hohen Kante und keine nennenswerten Schulden.

Damit dürfte auch die Forschung für geraume Zeit gut finanziert sein. Ich verweise ungern auf die Pipeline, da sich die meisten Forschungsprojekte am Ende als Fehlschlag herausstellen, aber Moderna kann immerhin auf drei Projekte in Phase 3 verweisen (Link).
Allerdings beziehen die sich alle auf Covid.

Das würde alles ändern

Ein wirklicher Durchbruch wäre es, wenn Moderna auch abseits von Covid ein Produkt zur Marktreife bringen würde.
Das würde alles ändern.

Kommen wir nochmal zum eingehenden Thema zurück, den verschiedenen möglichen Szenarien.
Es dürfte ziemlich wahrscheinlich sein, dass die Zahl der Impfungen mit der Zeit rückläufig ist.
Aber wer kann schon sicher sagen, ob nicht auch noch in zehn Jahren gegen Corona geimpft wird.

Es ist das Wesen einer pandemischen Krankheit, dass sie nicht mehr verschwindet. Sie wird endemisch und wir werden lernen, mit ihr zu leben, wie das bei allen anderen Krankheiten auch geschehen ist.

Chart vom 05.08.2022 - Kurs: 194 Kürzel: MRNA - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 05.08.2022 – Kurs: 194 Kürzel: MRNA – Wochenkerzen

Aus technischer Sicht ist es mit dem jüngsten Anstieg über 182 USD zu einem prozyklischen Kaufsignal gekommen.
Grundsätzlich wäre jetzt der Weg in Richtung 200 oder 220 USD frei.

Fällt die Aktie jedoch unter 181 USD zurück, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzte Rallye beim führenden Impfstoffhersteller hatten wir Anfang Juli optimal erwischt. Damit einhergehend konnte die Moderna-Aktie den bislang intakten Abwärtstrend beenden und zeigte erstmals seit Monaten wieder Stärke. Der Widerstand bei 150 USD wurde gebrochen und es setzte ein klares Kaufsignal. Nach einem Kursplus von über 20% innerhalb weniger Tage nahmen Anleger erste Gewinne vom Tisch und es bildete sich eine längst überfällige Korrektur. Diese wurde nahezu punktgenau am gleitendenden Durchschnitt der Periode 20 aufgefangen, wo sich aktuell ein bullischer Wimpel bildet. Die Bullen haben wir von hier aus eine sehr gute Chance, die nun begonnene Rallye weiterzuführen.

Expertenmeinung: Alles war es braucht, wäre ein Sprung über das Niveau von 173 USD. Knapp darunter liegt das Tief der vorigen Woche und exakt dieses müsste nun gebrochen werden, um das positive Momentum wieder neu zu entfachen. Danach wäre wohl ein Sprung auf bis zu 190 USD möglich. Ob die Aktie dies schaffen wird, hängt wohl auch von den bevorstehenden Quartalsergebnissen ab. Diese werden kommende Woche am Mittwoch veröffentlicht. Analysten gehen derzeit von einem Umsatz in der Höhe von 4.23 Milliarden USD und einem Gewinn je Aktie von 4.50 USD aus. Es bleibt spannend.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 25.07.2022 Kurs: 165.69 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Exakt zum richtigen Zeitpunkt hatten wir ein Auge auf den Sektor der Impfstoff-Aktien geworfen. Über Monate hinweg blieb dieser Sektor absolut uninteressant, doch die Charts vierrieten uns Ende Juni, dass sich hier langsam und stetig etwas zusammenbraut.

Die Bullen konnten die Kurse der Moderna-Aktie im Bereich von 120 USD stabilisieren und während die US-Indizes weitere Schwäche zeigten, konnten hier die Notierungen langsam und stetig zulegen. Die Kurse näherten sich der überaus wichtigen Widerstandsebene bei 150 USD. Exakt hier hatte ich einen möglichen Breakout ins Spiel gebracht und gleichzeitig auch ein mögliches Kursziel bis hin zur nächsten Widerstandsebene knapp unter der Marke von 190 USD ausgerufen. Die Bullen haben ihre Chance genutzt und die Aktie innerhalb weniger Tage um 20% nach oben katapultiert. Was für ein Breakout.   

Expertenmeinung: Somit hat Moderna auch den bislang recht hartnäckigen Abwärtstrend endlich hinter sich gelassen. Die Folge von tieferen Hochs und tieferen Tiefs ist beendet worden und somit geht der Trend in eine neutrale Phase über.

Spannend wird es nun in der Nähe der Hochs von März dieses Jahres. Hier scheiterten die Bullen zuletzt bei 188 USD. Es ist mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Aufwärtsbewegung spätestens hier etwas ins Stocken geraten könnte. Danach wird sich zeigen, ob sich gar der Übergang in einen neuen Aufwärtstrend ausgehen wird.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 08.07.2022 Kurs: 176.23 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im laufenden Kalenderjahr sind zahlreiche Blasen geplatzt. Neben Wasserstoff-Aktien kamen auch die Kryptowährungen gehörig unter die Räder uns selbst die gehypten Impfstoff-Aktien wurden nicht verschont. Titel wie BioNTech oder Novavax erlitten teils massive Kursverluste. Auch die Moderna-Aktie bildete hierbei keine Ausnahme.

Seit dem Hoch im vorigen Jahr hat das Papier mittlerweile 70% an Wert eingebüßt und Schnäppchenjäger wurden bislang für das Zukaufen bei Schwäche immer wieder bestraft. Doch dies könnte sich nun ändern, denn es sieht ganz danach aus, als ob hier eine weitreichende Bodenbildung abgeschossen werden könnte. Noch gibt es aber keine Kaufsignale und der Trend befindet sich nach wie vor in einer bärischen Gesamtlage.  

Expertenmeinung: Zuletzt wurde das Tief von März dieses Jahres erfolgreich verteidigt. Die Kurse haben sich nun erneut der oberen Widerstandslinie im Bereich von 150 USD genähert. Genau hier wird sich wohl auch der weitere Weg der Aktie entscheiden. Gelingt den Bullen der Breakout, wäre ein klares Kaufsignal am Tisch und es dürfte sich wohl wieder einiges an positivem Momentum bilden.

Gleichzeitig würde mit einem Ausbruch auch das Ende des Abwärtstrends eingeleitet und Moderna würde somit in eine neutrale Kaufphase übergehen. Diese Woche könnte daher zum Gamechanger werden. Mal sehen, ob die Bullen diese Chance auch wirklich für sich nutzen werden.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 01.07.2022 Kurs: 149.95 Kürzel: MRNA | Online Broker LYNX