BioNTech - ADR Aktie aktuell BioNTech: Bis hier hin könnte die Korrektur gehen

News: Aktuelle Analyse der BioNTech - ADR Aktie

von |
In diesem Artikel

BioNTech - ADR
ISIN: US09075V1026
|
Ticker: BNTX --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur BioNTech - ADR Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bekanntermaßen wachsen die Bäume nicht in den Himmel und dass parabolische Bewegungen zu scharfen Korrekturen führen, haben wir anhand zahlreicher Beispiele in dieser Woche bereits analysiert. Zuletzt waren es die Brennstoffzellenaktien, welche dieses Schicksal erleiden mussten. Ist nun die BioNTech-Aktie an der Reihe? Nun, ganz soweit wollen wir hier noch nicht gehen, aber die aktuelle Korrektur läuft absolut wie nach Plan.

Den Start der Korrektur lieferte ein Outside-Reversal am Dienstag. Hierbei gappte die Aktie kurz über das Hoch des Vortages, um dann darunter zu gehen. Trader nutzen solche kleinen Verkaufssignale gerne, um sich dann auf der Short-Seite zu positionieren. Der erste Abwärtsimpuls war überaus heftig. Im gestrigen Handel versuchten die Bullen die Wogen noch einmal zu glätten, doch bei Erreichen von 50% der Abverkaufskerze ging Ihnen regelrecht die Luft aus. Erneut entlud sich die aufgestaute Energie und es ging eine weitere Etage Richtung Süden.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur BioNTech - ADR Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Das erste Kursziel bei Korrekturen nach parabolischen Bewegungen ist meist der 20-Tage-Durchschnitt. Demnach wundert es kaum, dass die Kurse fast punktgenau am 20er Halt machten. Das vorläufige Ziel ist somit erreicht. Doch die Korrektur könnte noch weiter gehen. So laufen in den meisten Fällen die gestarteten Gegenbewegungen sogar bis zum 50-Tage-Durchschnitt. Die Kuh ist deshalb noch nicht ganz vom Eis. Erst nach dem Ende der Korrektur wird sich herausstellen, ob die Aktie das vermeintliche Allzeithoch gesehen hat, oder langfristig noch höher gehen könnte. Vorerst sollte man abwarten, bis sich die Bären fertig ausgetobt haben.

Aussicht: NEUTRAL

Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der BioNTech - ADR Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mitte März haben wir zum ersten Mal seit langem unsere Aussichten auf die BioNTech-Aktie von bullisch auf neutral gesenkt. Kurz danach näherten sich die Kurse erneut der eingezeichneten Unterstützungslinie und die Gefahr eines Durchbruchs war imminent.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Im gestrigen Handel übernahmen die Bullen das Steuer und puschten das Papier wieder nach oben, um gleichzeitig an der oberen Widerstandsebene anzukommen und zu scheitern. Grund für den Anstieg waren überaus positive Quartalsergebnisse. Doch wieviel von diesen Ergebnissen steckt eigentlich schon im positiven Kursverlauf seit März 2020? Geht es von hier aus wieder los oder wird der Traum von der Fortführung einer Rallye erneut im Keim erstickt? Die gesamtheitliche Lage bleibt vorerst weiter neutral und die Unterstützungs- als auch die Widerstandsebenen sind klar ersichtlich. Erst der Bruch einer Ebene wird wohl nachhaltiges Momentum mit sich bringen.

Expertenmeinung: Selbst wenn BioNTech den kleineren Widerstand brechen würde, bliebe da noch die große Hürde bei rund 115 USD zu meistern. Seit Monaten befindet sich das Papier nunmehr in dieser Pattsituation und konnte die Formation nicht verlassen. Die gute Nachricht dabei ist, dass sich die Kurse nun dem letzten Drittel des Dreiecks nähern und somit ein Breakout überaus wahrscheinlich wird. Die Frage ist nur, wohin? Bis zum gestrigen Handelstag hätten wir noch mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit auf einen Breakdown getippt, da die Kurse an der Unterstützungslinie eine Konsolidierung bildeten. Allerdings ist die Situation nun wieder für beide Seiten offen. Wir bleiben dran.

Aussicht: NEUTRAL

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Monaten wurden zahlreiche Sektoren gehypt. Solaraktien schossen unaufhörlich nach oben, Brennstoffzellen-Wertpapiere explodierten und bei zahlreichen Elektrofahrzeugherstellern ging es wie bei einer Silvester-Rakete Richtung Norden. Nun werden diese Branchen nacheinander fallengelassen. Blüht dem Impfstoff-Sektor nun selbiges Ungemach?

Bislang konnte sich die BioNTech-Aktie noch ganz gut halten. Gesamtgesehen befindet sich der Titel nach wie vor in einer klaren Konsolidierung, welche durch die Pivot-Hochs und Tiefs der letzten Monate definiert wird.

Die Kurse befinden sich derzeit in der Mitte dieser Formation und die Gesamtsituation könnte neutraler nicht sein. Dies wird auch durch die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 angezeigt, welche sich schon seit Tagen nur noch seitwärts bewegen.

Expertenmeinung: Wo die Reise nun hingeht, hängt ganz davon ab, wohin dies Kurse in den kommenden Wochen ausbrechen werden. Schlusskurse unter dem Bereich von 85 USD würden auch hier wohl zu einer tiefgreifenderen Korrektur führen. Anders wiederum könnten sich die Bullen wieder in Szene setzen, wenn die obere Widerstandslinie geknackt werden würde. Anleger sollten sich derzeit nicht von Nachrichten leiten lassen, sondern ganz am Geldfluss der Anleger orientieren.

Wenn die Aktie wieder reif für gute Einstiege ist, dann sollten auch entsprechende Signale am Tisch vorliegen. Vorerst ist dies nicht der Fall und wir belassen unsere Bewertung auf „neutral“.

Aussicht: NEUTRAL

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Korrektur zum Ende des vorigen Jahres ist längst vorüber. Das deutsche Biotechnologieunternehmen konnte seit Jahresbeginn wieder durchstarten und die BioNtec-Aktie zeigt sich schon seit geraumer Zeit wieder von ihrer positiven Seite.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Zuletzt hatten wir den Titel Mitte Januar analysiert, als sich eine bullische Konsolidierung bildete. Die Bullen übernahmen das Zepter genau nach Plan. Es bildeten sich neue Hochs und das erörterte Kaufsignal konnte sich voll entfalten. Dennoch gelang es der Aktie noch nicht, das Hoch des vorigen Jahres erneut zu erreichen. Rund um die Marke von 120 USD hat sich ein recht hartnäckiger Widerstand gebildet. Gelingt nun der finale Bruch nach oben?

Expertenmeinung: Positiv ist die Tatsache, dass die Kurse im Laufe der vorigen Woche erneut den 50-Tage-Durchschnitt halten konnten. Es bildeten sich klare Umkehrkerzen. Gleichzeitig konnte ein neues höheres Pivot-Tief bei 107.36 USD gebildet werden. Diese Marke ist nun die neue Unterstützung im Chart und sollte möglichst nicht mehr nach unten gebrochen werden. Sollte sich der Aufwärtstrend von hier aus weiter fortsetzen, könnte möglicherweise noch in dieser Woche die Marke bei 120 USD gebrochen werden. Danach könnten wir das anvisierte Kursziel bei 130 USD erreichen. Unsere Bewertung auf BioNTec bleibt somit vorerst auf der bullischen Ebene.

Aussicht: BULLISCH

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen liefen für Aktionäre des Biotechnologiekonzerns alles andere als rund. Nach dem Bruch der 50-Tage-Linie war es überaus schwierig, neue Prognosen über den weiteren Kursverlauf der BioNTech-Aktie abzugeben. Wichtige Unterstützungen wurden gebrochen und die Korrektur setzte sich bis Ende Dezember weiter fort. Erst der Jahreswechsel brachte die Bullen wieder zurück ins Spiel und so konnten die gleitendenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 mittlerweile zurückerobert werden.

[emaillocker]

Ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität, denn hier kann sich nun wieder positives Momentum aufbauen. Wichtig bleibt, dass diese Indikatoren möglichst nicht mehr nach unten gebrochen werden. Das Pflänzchen der neu begonnen Aufwärtsbewegung ist noch jung und somit äußerst verwundbar. Zumindest hat sich die Lage wieder deutlich verbessert.  

Expertenmeinung: Aus technischer Sicht scheint sich hier eine bullischer Wimpel zu bilden, welcher möglicherweise noch diese Woche nach oben verlassen werden dürfte. Dies würde gleichzeitig die Tür für eine Rückkehr zu den Allzeithochs bei rund 130 USD öffnen. Das Risiko nach unten ist überschaubar, denn Schlusskurse unter dem Tief der vorigen Woche würden schnell das Fehlen nachhaltigen Kaufmomentums andeuten und würden somit ein Verkaufssignal liefern. Solange dieses nicht vorliegt, bleiben wir vorerst bei einer bullischen Haltung auf den deutschen Biotechnologiekonzern.   

Aussicht: BULLISCH

[/emaillocker]

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Tagen ist es an der Börse etwas ruhiger geworden rund um die Corona-Impfstoffkandidaten, so gab es auch weniger Nachrichten zur BioNTech-Aktie. Damit hat sich auch das Kursgeschehen größtenteils wieder beruhigt und die zuletzt heftigen Ausschläge Richtung Norden lösten bei Anlegern keine großen Begeisterungsstürme mehr aus.

[emaillocker]

Während noch einige Trader ihr Glück versuchten, nutzten Großanleger die neuen Hochs, um Kasse zu machen. Sowohl die erste als auch die zweite Impulswelle der letzten Wochen waren für viele kein Grund mehr, den stark gestiegenen Kursen nachzujagen. Im Laufe der vorigen Woche korrigierte die Aktie erneut in Richtung der steigenden 50-Tage-Linie.

Expertenmeinung: Trader, welche ihr Risiko lieber im Griff haben und währenddessen eher auf größere Chancen warten, haben derzeit eine gute Möglichkeit, denn Sie finden in der BioNTech-Aktie ein überaus attraktives Setup. Bereits die letzten beiden Zwischenkorrekturen im Oktober als auch im November endeten nahe der 50-Tage-Linie. Doch wie nutzt man dies für einen Kauf? Hierbei wird nicht einfach zugegriffen, sobald die Kurse den besagten Indikator berühren, sondern erst dann, wenn diese erneut beginnen, nach oben zu laufen. Danach kann meist ein enger Stopp unter dem letzten Tief platziert werden. Eine solche Möglichkeit könnte sich in den kommenden Tagen bieten.

Aussicht: BULLISCH

[/emaillocker]