BioNTech: Ist es an der Zeit wieder einzusteigen?

von |
In diesem Artikel

BioNTech - ADR
ISIN: US09075V1026
|
Ticker: BNTX --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur BioNTech - ADR Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im September hatten wir noch vor einer weitreichenden Korrektur des Impfstoffherstellers gewarnt. Diese konnten wir wenig später auch beobachten und die BioNTech-Aktie verlor rasant an Wert. Doch angesichts des Anstieges in den letzten Monaten ist dies lediglich der berühmte Tropfen auf den heißen Stein.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Im April notierte das Papier noch bei Kursen rund um die Marke von 100 USD und der Wert hat sich somit nach wie vor mehr als verdoppelt. Dass die Bäume an der Börse bekanntlich nicht in den Himmel wachsen, ist allgemein bekannt und je steiler es nach oben geht, umso schärfer erfolgen auch die darauffolgenden Korrekturen. Mittlerweile ist die Aktie am 61.8% Fibonacci-Retracement angekommen (Referenz: Anstieg der Aktie von Anfang April bis Mitte August). Werden die Bullen von hier aus wieder einen Gang zulegen?

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur BioNTech - ADR Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Obwohl sich die Wall Street im Laufe der vorigen Woche deutlich erholen konnte, standen Impfstoff-Hersteller wie Moderna oder BioNTech auf dem Abstellgleis. Das Interesse an dem Sektor ist aktuell schlichtweg gering, doch dies könnte sich bald wieder ändern. Aus technischer Sicht haben wir es aktuell jedoch mit einem bärischen Wimpel zu tun, welcher nach unten brechen und für weiter fallende Kurse sorgen könnte. Bei einem Bruch nach oben über den Bereich von 258/259 USD könnte sich allerdings wieder Energie für einen Befreiungsschlag bilden. Die kommenden Handelstage werden äußerst spannend, denn der Wimpel wird wohl in die eine oder andere Richtung gebrochen werden.  

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 15.10.2021 Kurs: 247.68 Kürzel: BNTX | Online Broker LYNX

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Vor etwas mehr als einer Woche hatten wir davor gewarnt, dass das Biotechnologieunternehmen kurz vor einem größeren Einbruch stehen könnte. Hierbei hatten wir unser Augenmerk vor allem auf die Unterstützung bei rund 320 USD gelegt. Gleichzeitig hatten wir auch unsere Aussichten auf die Aktie gesenkt.

Durch den Breakdown wurde der Aufwärtstrend der BioNTech-Aktie schlagartig beendet und die Bären übernahmen das Ruder. Unser erstes Kursziel war das Zwischenhoch von Juni dieses Jahres, welches sich bei rund 252 USD befand. Gesagt, getan. Es dauerte gerade einmal fünf Handelstage, bis dieses Niveau erreicht wurde. Wieder einmal hat uns die Charttechnik die richtigen Signale zum richtigen Zeitpunkt gegeben.

Expertenmeinung: Aber ist der Abverkauf schon vorüber? Schwer zu sagen. Aktuell befinden sich die Kurse in einer leicht aber nicht dramatisch überverkauften Gesamtsituation. Dies ist durch den recht hohen Abstand zur 50-Tage-Linie erkennbar. Doch dieser war im August in der Rallyephase noch wesentlich höher und könnte sich somit durchaus noch ausweiten. Als nächstes haben wir nun die 200-Tage-Linie im Auge, welche sich derzeit bei 201.52 USD befindet. Des Weiteren könnte auch das Zwischentief von Juli bei 194.04 USD ins Spiel kommen. Noch ist die Kuh nicht vom Eis und Anleger sollten nicht zu früh die günstigen Kurse für den vermeintlich optimalen Einstieg nutzen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 05.10.2021 Kurs: 250.12 Kürzel: BNTX | Online Broker LYNX

Die Börse ist schon ein eigenwilliger Ort. Während BioNTech durch die Decke ging und bei 400 USD und mehr notierte, überschlugen sich die Börsenmedien geradezu mit Superlativen, die das Unternehmen in den höchsten Tönen lobten.

BioNTech wurde (zu Recht) gefeiert, als der wohl größte Corona-Profiteur überhaupt.

Komplette Kehrtwende

In den letzten Tagen scheint das Sentiment allerdings vollkommen gekippt zu sein.
Es herrscht regelrechte Panik-Mache. Hier einige der Überschriften der letzten Tage:

„BioNTech: Raus, raus, raus!“
„BioNTech: Jetzt wird es echt dramatisch!“
„BioNTech: Rette sich wer kann!“
„BioNTech-Chart im Eimer“

Warum kommen all die mahnenden Worte immer erst dann, wenn eine Aktie schon abgestürzt ist?
Warum wurde nicht schon vor Wochen die Frage gestellt, ob die Rallye von BioNTech womöglich zu weit geführt hat?

Ich möchte niemanden kritisieren. Die Vorgänge sollen nur aufzeigen, wie wenig Mehrwert die Börsen-Berichterstattung im Allgemeinen hat.

Die meisten Medien greifen Themen und Aktien nicht auf, weil sich aussichtsreiche Investment-Gelegenheiten ergeben, sondern will sie viele Klicks und Aufmerksamkeit bringen.
Dasselbe gilt für Überschriften.

Die Realität ist aber, dass sich die größten Chancen bei Unternehmen ergeben, die noch nicht jeder auf dem Schirm hat. Die bringen aber leider keine Klicks.
Dasselbe gilt für Aktien und Branchen, die gerade nicht „en Vogue“ sind.

Stattdessen wird, wenn der Hype groß genug ist, auch noch der tausendste Artikel zum Thema Cannabis-Aktien veröffentlicht.
Aber war es eine gute Idee, Cannabis-Aktien zu kaufen, als sie 2018 in aller Munde waren?

Warum erzähle ich Ihnen das alles? Weil es Alternativen gibt. Investieren kann man lernen.
Beschäftigen Sie sich mit Fundamentalanalyse und mit der Frage, welche Kennzahlen wirklich wichtig sind und welche Eigenschaften erfolgreiche Unternehmen mitbringen.
Dann werden Sie nicht mehr auf die Meinung anderer angewiesen sein und vor allem erkennen, wer Ihnen nur einen Bären aufbinden will und für Klicks schreibt.

Chart vom 01.10.2021 Kurs: 273 Kürzel: BNTX - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 01.10.2021 Kurs: 273 Kürzel: BNTX – Tageskerzen

Nach dem Wort zum Sonntag, noch einige Worte zu BioNTech.  Wie ich es bereits in der letzten Analyse zu BioNTech geschrieben hatte:

„Man kann den Mainzern zu diesem Erfolg nur gratulieren. Inzwischen steht dem aber auch ein Börsenwert von 80 Mrd. USD gegenüber.

Um das zu rechtfertigen, wird man noch sehr viel mehr Umsatz und Gewinn generieren müssen. Und genau das ist das Problem in einer objektiven Bewertung von BioNTech.

Niemand kann heute sagen, wie viel der Konzern an der Pandemie verdienen wird. […]

Und mindestens genauso wichtig ist für BionTech die Frage, was nach der Pandemie kommt.

All diese Fragen sind ungeklärt und können von niemandem beantwortet werden. Von all diesen Faktoren hängt aber der Wert von BioNTech maßgeblich ab.“

Das ist das Problem und daher ist die Aktie auch außerordentlich volatil. Aus technischer Sicht haben sich die Probleme allerdings lange angebahnt.
Bereits vor einem Monat wurde die obere Aufwärtstrendlinie durchbrochen. Mit Unterschreiten von 325 USD ist das Chartbild gekippt.

Leider sieht es danach aus, dass jetzt auch noch die untere Aufwärtstrendlinie durchbrochen wird.
Daher ist eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 248 USD wahrscheinlich. Darunter rücken Kursziele bei 238 sowie 213 und 200 USD in den Vordergrund.

Aber es gibt auch Grund zur Hoffnung. Den allergrößten Teil der Abwärtsbewegung dürfte die Aktie hinter sich haben.
Eine Erholung ist nur eine Frage der Zeit.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Stimmung in den Aktien der weltweit führenden Covid-Impfstoffhersteller war bislang überschwänglich bullisch, doch nun scheint diese auf Messers Schneide zu stehen. Sowohl die Moderna als auch die BioNTech-Aktie beendeten die vorige Handelswoche, trotz positiver Vorgaben der US-Indizes, im roten Bereich. Dabei sah die Lage vor wenigen Tagen noch so vielversprechend aus.

Die Kurse konnten eine überaus konstruktive Konsolidierung nach oben verlassen und es gab frische Kaufsignale. Doch der Ausbruch wurde dieses Mal schnell wieder negiert. Ein Zeichen, dass die Bullen langsam müde werden? Aus technischer Sicht ist noch nicht viel passiert, aber ein Warnsignal ist allemal zu erkennen.

Expertenmeinung: Sind die Kurse vielleicht im Juli und August doch ein wenig über das Ziel hinausgeschossen? Immer mehr Anleger nehmen ihre Gewinne vom Tisch und trennen sich von ihren Wertpapieren. Richtig spannend wird es in der kommenden Handelswoche, denn der Kampf um die überaus wichtige Unterstützung bei rund 320 USD ist entbrannt. Bislang konnten die Bullen dieses Niveau halten. Doch was, wenn der Boden gebrochen wird? Dies dürfte eine Verkaufsflut auslösen. Die nächsten Unterstützungen wären dann das Zwischenhoch von Juni bei 252.78 USD und womöglich sogar die 200-Tage-Linie, welche sich gerade in Richtung der Marke von 200 USD aufmacht. So oder so, derzeit ist ein wenig Vorsicht geboten und Anleger sollten die 320er Marke nicht aus den Augen lassen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 24.09.2021 Kurs: 333.48 Kürzel: BNTX | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Geht die Rallye in den Impfstoff-Aktien weiter oder nicht? Diese Frage stellen sich derzeit viele Anleger, denn die Papiere der Branche konnten in den letzten Monaten eine ordentliche Performance hinlegen und viele wollen noch auf den Zug aufspringen.

Nahezu im Gleichklang ging es im August nach teils schon parabolischen Bewegungen nach unten. Sowohl die Moderna- als auch die BioNTech-Aktie korrigierten. Erstere konnte sich mittlerweile wieder deutlich erholen. BioNTech hingegen befindet sich derzeit nur noch knapp über der 50-Tage-Linie, welche im Laufe der vorigen Woche ein frisches Kaufsignal auslöste. Dieses Mal reichte jedoch die Energie nach oben nur noch für einen kleinen Bounce. Anleger nahmen bereits recht früh ihre Gewinne vom Tisch und wir nähern uns aktuell erneut der Support-Zone im Bereich bei 230 USD.  

Expertenmeinung: Natürlich ist es noch ungewiss, ob der Boden halten wird oder nicht, aber der Chart verrät uns bereits, dass die Schar an Verkäufern derzeit überwiegt. Die immer tiefer werdenden Zwischenhochs deuten auf Unsicherheit hin und immer weniger Anleger sind bereit, höhere Kurse für die Aktie zu bezahlen. Wenn die Aktie wirklich noch einmal durchstarten will, dann müsste das Hoch der vorigen Woche bei 363.60 USD gebrochen werden. Solange dies nicht der Fall ist, scheint ein Kauf bei Schwäche eher ein gefährliches Spiel zu sein. Der Bruch des Bodens würde den Aufwärtstrend beenden und eine Korrektur auslösen. Die Woche wird überaus spannend.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 13.09.2021 Kurs: 327.14 Kürzel: BNTX | Online Broker LYNX

An Volatilität mangelt es bei BioNTech nun wahrlich nicht. Tägliche Preisschwankungen von 5-10% sind eher die Regel als die Ausnahme.

Vom Allzeithoch bei 464 USD ist der Kurs inzwischen weit entfernt. Ist die Rallye zu Ende, oder ist der Rücksetzer eine Gelegenheit?

Ausblick und Bewertung

In den letzten zwölf Monaten hat BioNTech einen Umsatz von 7,77 Mrd. USD und einen Gewinn von 4,07 Mrd. USD erzielt.
Das ist mehr als beeindruckend, denn es ist nicht sehr lange her, da war das Unternehmen noch vollkommen unbekannt und weit entfernt von der Profitabilität.

Man kann den Mainzern zu diesem Erfolg nur gratulieren.

Inzwischen steht dem aber auch ein Börsenwert von 80 Mrd. USD gegenüber. Um das zu rechtfertigen, wird man noch sehr viel mehr Umsatz und Gewinn generieren müssen.

Und genau das ist das Problem in einer objektiven Bewertung von BioNTech. Niemand kann heute sagen, wie viel der Konzern an der Pandemie verdienen wird.

Im laufenden Geschäftsjahr könnten es 10 Mrd. USD werden. Wie lange zieht sich die Pandemie noch?
Wird es noch eine ganze Reihe von Mutationen geben? Wird der Impfstoff gegen sie wirken oder wird man sogar neue Impfstoffe benötigen?

Und mindestens genauso wichtig ist für BionTech die Frage, was nach der Pandemie kommt.

Ehrlich

All diese Fragen sind ungeklärt und können von niemandem beantwortet werden.
Von all diesen Faktoren hängt aber der Wert von BioNTech maßgeblich ab.

Doch einige Dinge scheinen sicher:
Auffrischungs-Impfungen scheinen bereits ausgemachte Sache zu sein. Und je länger sich die Pandemie zieht, desto mehr Absatz für BioNTech.

Die Wahrscheinlichkeit weiterer relevanter Corona-Varianten ist realistisch betrachtet leider auch sehr hoch.

Jeden Tag stecken sich weltweit hunderttausende Menschen mit Corona an und jede Übertragung ist eine Möglichkeit zur Mutation.

Gute Neuigkeiten

Unter dem Strich bedeutet das, dass es mit der BioNTech -Aktie aufwärts geht, wenn es an der Corona-Front schlecht läuft.

Es gibt aber Nachrichten, die für beide Seiten positiv sein könnten. Demnach könnte der Impfstoff von BioNTech / Pfizer bereits in dieser Woche eine vollständige Zulassung in den USA erhalten.

Das erscheint zwar wie eine Formsache, da der Wirkstoff ohnehin schon millionenfach verabreicht wurde.

Die vollständige Zulassung dürfte aber dazu führen, dass Impfungen in viele Unternehmen und Institutionen zukünftig verpflichtend sein werden.

Darüber hinaus zeigen Umfragen in den USA recht erstaunliche Ergebnisse. Demnach würden sich 3 von 10 nicht-geimpften ein Vakzin verabreichen lassen, wenn es eine vollständige Zulassung der FDA gäbe.

Ein entsprechendes Statement der FDA könnte womöglich die nächste Impfwelle und die nächste Rallye einleiten.

Chart vom 23.08.2021 Kurs: 347 Kürzel: BNTX - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 23.08.2021 Kurs: 347 Kürzel: BNTX – Tageskerzen

Aus technischer Sicht sieht es für BioNTech auch nicht schlecht aus. Die Aufwärtstrends sind intakt und die Aktie wurde in den letzten Tagen mehrfach an der oberen Trendlinie gekauft.
Ausgehend von dieser Basis könnte es jetzt zu einer Rallye in Richtung 375 USD kommen.

Darüber wäre der Weg in Richtung 390 sowie 418 oder sogar 460 USD frei.

Fällt die Aktie hingegen unter 325 USD, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur bis in den Bereich zwischen 250 und 275 USD gerechnet werden.