Apple Aktie aktuell Apple sorgt bei Anlegern für Begeisterung

News: Aktuelle Analyse der Apple Aktie

von |
In diesem Artikel

Apple
ISIN: US0378331005
|
Ticker: AAPL --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Apple Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mit dem Bruch der Korrektur Ende September hatten wir unsere Aussichten auf den Technologieriesen Apple wieder von neutral auf bullisch angehoben. Exakt zum richtigen Zeitpunkt. Anleger zeigten wieder reges Interesse an der Aktie. Was zu diesem Zeitpunkt enorm wichtig war, war das Halten der gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50.

Diesen wurden gerade zurückerobert und durften keinesfalls mehr nach unten verletzt werden. Der Kampf zwischen Bullen und Bären endete in einer Konsolidierung, welches sich in Folge knapp oberhalb der Indikatoren bildete. Ein Zeichen von Stärke. Der Breakout stand unmittelbar bevor. Im gestrigen Handel kam es dann zur Entladung nach oben. Die Aktie legte über sechs Prozent an Wert zu und führte bei den großen High-Beta-Aktien die Gewinnerliste an.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Alles in allem läuft hier alles absolut nach Plan. Apple will wieder nach oben und die Erwartungen bezüglich der Ergebnisse zum dritten Quartal, welche Ende Oktober präsentiert werden, sind recht positiv. Dies erklärt auch den Startschuss zur möglichen Rallye. Die Kurse könnten sich wieder den Weg in Richtung des jüngst gebildeten Allzeithochs bahnen. Danach werden wohl die Fundamentaldaten darüber entscheiden, ob die Aufwärtsbewegung bis zu Ende des Jahres fortgesetzt werden kann. Bis dahin bleiben wir natürlich weiter bullisch auf die Aktie.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 12.10.2020 Kurs: 124.40 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Sie möchten Achim auch einmal live erleben und ihm direkt Fragen stellen?

Das ist möglich. Melden Sie sich zu unseren kostenlosen Webinaren an und erleben Sie wie Achim die Märkte live analysiert.

Jeden Donnerstag gibt es zudem in unserem unterhaltsamen YouTube Stream exzellente Live Trading Tipps.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Apple Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bis zum Ende der vorigen Woche präsentierte sich die Apple Aktie alles andere als positiv. Dies hat auch Einfluss auf den Gesamtmarkt, denn, wie bereits letzten Donnerstag im LYNX Live Stream erklärt, ist die Aktie ein überaus interessanter Wegweiser, um zu sehen, wohin die Reise insbesondere an der technologielastigen Nasdaq geht.

Mit dem gestrigen Bruch der Korrektur konnte die Apple Aktie erstmals wieder kleinere Kaufsignale generieren. Auch der Gesamtmarkt präsentiert sich überaus positiv und scheint nun zu einem Gegenschlag nach oben auszuholen. Apple konnte dieser Tage die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zurückerobern. Dies ist ein starkes Signal und die Bären werden sich hüten, in den kommenden Tagen Druck aufzubauen. Vorerst sieht es nach einem weiteren Teilsieg für die Bullen aus.

Expertenmeinung: Es ist wieder an der Zeit der Aktie eine bullische Bewertung mit auf dem Weg zu geben. Das gestern aktivierte Kaufsignal sieht solide aus und solange das letzte Pivot-Tief bei 103.10 USD nicht nach unten verletzt wird, sehen wir keinen Grund für eine neutrale oder gar bärische Aussicht. Die Frage ist eher, wohin der nun begonnene Gegenschlag laufen wird. Können wir die alten Hochs von Anfang September schnell wieder erreichen oder wird den Bullen auf dem Weg nach oben die Luft ausgehen? Fragen, auf die uns der Chart in den kommenden Tagen und Wochen eine klare Antwort geben wird. Vorerst wollen die Kurse wohl eher wieder rauf.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 28.09.2020 Kurs: 114.96 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des Technologieriesen Apple war eine der ersten, welche sich zu Wochenbeginn aufmachte, der im September eingeleiteten Korrektur entgegenzusteuern. Die Kurse schossen nach oben und wir sahen eine vorübergehende technische Gegenreaktion, welche in nur zwei Tagen satte 9 Prozent Plus mit sich brachte.

Doch die Betonung hierbei liegt auf vorübergehend, denn es sieht derzeit noch nicht danach aus, als ob dies das Ende der Fahnenstange gewesen sein dürfte. Im gestrigen Handel drehte das Papier deutlich nach unten ab, was darauf hindeutet, dass hier noch eine weitere Verkaufswelle kommen könnte. Das nächste mögliche Kursziel steht bereits fest. Es ist das Gap von Anfang August, welches zuletzt nach den vielversprechenden Quartalsergebnissen aufgerissen wurde.

Expertenmeinung: Der Aufwärtstrend ist mit dem Bruch des letzten Pivot-Tiefs bei rund 110 USD vorerst vorbei und die Apple Aktie ging bereits vorige Woche in eine neutrale Verkaufsphase über. Somit ist die Gefahr weiterhin imminent, dass die Kurse jederzeit stärker in Richtung Süden laufen könnten, bis wir wieder ein höheres Tief oder ein höheres Hoch im Chart zu sehen bekommen. Der Bereich bei 96 bis 100 USD ist recht auffällig und dürfte hierbei eine wichtige Rolle spielen. Leerverkäufer werden in diesem Bereich wohl einen Großteil ihrer Positionen glattstellen und Bullen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit versuchen, in diesem Bereich wieder das Ruder an sich zu reißen. Ein wenig Geduld ist scheint noch gefragt, bevor Apple wieder ein Kaufkandidat wird.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 23.09.2020 Kurs: 107.12 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nach wie vor befindet sich die Aktie des Technologieriesen in einer kurzfristigen Korrekturphase. Doch ist das der Beginn einer längeren Abwärtsbewegung oder kann diese als technische Korrektur in einer nach wie vor intakten Aufwärtsbewegung gesehen werden? Wenn wir uns den Trendverlauf der letzten Monate ansehen, so war ein Pullback in Richtung des 50-Tage-Durchschnitts bereits mehr als überfällig. Der fast schon parabolische Verlauf der letzten Wochen konnte auf keinen Fall so weitergehen. Darauf hatten wir bereits in unseren letzten Analysen hingewiesen. Somit sehen wir zumindest aus aktueller Sicht keinen wirklichen Grund, hier bereits in Panik zu geraten. Was jedoch recht auffällig war, ist der überaus schwache Bounce der vorigen Woche. Hier müssten die Bullen schon etwas mehr zeigen, um diese Schwächephase wieder zu überwinden. Mal sehen, ob ihnen dies zum Wochenstart gelingt.   

Expertenmeinung: Einerseits ist die nach wie vor anhaltende Kursschwäche also etwas völlig Normales. Andererseits kann man noch nicht sagen, dass aktuell ein guter Zeitpunkt wäre, bereits voreilig bei Schwäche wieder einzukaufen, denn hierzu bedarf es klarer Kaufsignale. Sollte der Boden bei rund 110 USD nicht gehalten werden, droht dem Papier gar ein Rückschlag in den Bereich von 95 bis 100 USD. Hier befindet sich eine noch offene Kurslücke von den Quartalsergebnissen, welche Ende Juli bekanntgegeben wurden. Dies könnte in Folge ein mögliches Kursziel werden. Vorerst muss also noch darauf geachtet werden, ob der nun aufgebaute Boden gehalten werden kann. Danach sehen wir weiter.     


Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 11.09.2020 Kurs: 111.99 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Apple ist einer der weltweit führenden Technologiekonzerne. Das Unternehmen entwickelt, produziert und verkauft Elektronikprodukte. Über den App Store wird die passende Software angeboten.

Darunter eigene Tablets der Reihe iPad, Desktopcomputer und Notebooks mit dem Namen Mac, die tragbaren Musikplayer, die Apple Watch und den Apple TV an.

Totgesagte leben länger

Wer Apple über die Jahre hinweg engmaschig verfolgt hat, konnte wirklich viel lernen.
Vor allem wie kurzfristig, wankelmütig und emotional es an der Börse zugeht. Man könnte auch sagen „dumm“.

Anfang 2019 ist nicht lange her, auch wenn es einem wie eine Ewigkeit vorkommt. Damals entwickelten sich die Verkaufszahlen des iPhones schleppend.

Apple wurde totgesagt, die Aktie brach im Tief auf 36 USD ein (Bereinigt um Aktiensplits).

Anschließend hat sich der Wert kurzerhand vervierfacht. Der Börsenwert kletterte von 500 auf über 2.000 Milliarden USD.
Lassen Sie es sich auf der Zunge zergehen.

Nur Glück?

Glücklicherweise hatte ich die Aktie damals mehrfach empfohlen. Viel deutlicher hätte ich die Worte am 03. Januar 2019 nicht wählen können:

Man sollte Apple also nicht unterschätzen und könnte zahlreiche Softfacts anführend, die für das Unternehmen sprechen. Es ist davon auszugehen, dass die Probleme überwunden werden. Das letzte Modell war nicht das erste iPhone, welches die Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Fundamental wird es langsam wirklich interessant. Apple hatte zuletzt Cashbestände von 237 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 712 Mrd. USD.

Der Markt gesteht dem operativen Geschäft also noch einen Wert von 475 Mrd. USD zu. Dem steht ein Gewinn von zuletzt knapp 60 Mrd. USD gegenüber. Daraus ergibt sich eine P/E von 7,9.

Selbst wenn man davon aus, dass der Umsatz stagnieren und der Gewinn um 20% fallen und anschließend nie mehr steigen wird, könnte man die derzeitige Bewertung rechtfertigen.

Es gehört zwar immer auch Glück dazu und eine Kursentwicklung, wie wir sie seitdem erlebt haben, hätte wohl niemand erwartet.
Die positive Einschätzung war schlichtweg das Ergebnis einer kühlen Rechnung. Wir werde gleich noch eine anstellen.

An der Spitze

Versierten Investoren ist vollkommen klar, dass eine Vervierfachung des Kurses Probleme mit sich bringt.
Denn das Unternehmen selbst kann mit der Kursentwicklung unmöglich mithalten.

Apple hat seit Anfang letzten Jahres den Umsatz und Gewinn schließlich nicht um den Faktor 4 gesteigert.

Ganz im Gegenteil. Im Vorjahr ist der Umsatz sogar von 265,6 auf 260,2 Mrd. USD gesunken. Gewinn und freier Cashflow waren ebenfalls rückläufig.
Das Ergebnis je Aktie konnte nur gehalten werden, weil man massive Buybacks durchgeführt hat.

Was bedeutet das?

Unter dem Strich bedeutet das, dass Apple heute weniger auf der hohen Kante hat und exorbitant teurer ist.
Das Chance-Risiko-Verhältnis ist ungleich schlechter als zum Beispiel Anfang 2019.

Stellen wir einfach die damalige Rechnung noch einmal an.

Apple hatte derzeit Cashbestände von 178 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 2.067 Mrd. USD.
Das operative Geschäft wird also mit 1.889 Mrd. USD bewertet. Dem steht ein Gewinn und FCF von zuletzt 58,4 Mrd. USD gegenüber. Daraus ergibt sich eine P/E von 32,3.
In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 16.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Apple ist ein absolutes Top-Unternehmen, sonst hätte ich die Aktie nicht immer wieder zum Kauf empfohlen. Die Party der letzten Monate hat wohl etwas zu weit geführt.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin es bei LYNX.

Chart

Der parabolische Anstieg, der für sich genommen bereits ein Warnsignal ist, hat ein jähes Ende gefunden.

Die Tageskerze vom vergangenen Freitag war Rettung in letzter Minute, denn unter 110 USD droht ein Kursverfall. Mögliche Kursziele lägen dann bei 100 sowie 93 USD.
Unter 90 USD würde sich das Chartbild spürbar eintrüben.

Über 120 USD dürften der Mut der kurzfristigen Trader zurückkehren. Es wäre durchaus möglich.
Vielleicht wagen sie einen weiteren Anlauf auf 127 sowie 137 USD und mehr.

Mehr als 10.800 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 07.09.2020 Kurs: 120 Kürzel: AAPL - Tageskerzen
Chart vom 07.09.2020 Kurs: 120 Kürzel: AAPL – Tageskerzen | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In meiner letzten Analyse von Ende August hatte ich beim Technologieriesen Apple vor einer möglichen Korrektur gewarnt. Wenige Tage später knickt die Aktie um fast 20 Prozent ein. Doch wie war dies erkennbar? Das taggenaue Ende einer Korrektur kann im Voraus nicht geplant werden. Hierzu müssen sich erst Verkaufskerzen bilden. Aber bevor wir hiermit beginnen, schauen wir uns den Trendverlauf der letzten Monate an. In der Trendphase (1) verlief die Aufwärtsbewegung ruhig und gemächlich. Das ist das ideale Bild für eine langfristige und stabile Bewegung. Was jedoch im August passierte, war eine klare Übertreibung des Trends. In der Phase (2) ging es mit Apple fast schon parabolisch nach oben und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die gesamte Energie in die Gegenrichtung entladen würde. Mit dem „Bearisch Engulfing“ vom 02.09 kam es zudem auch zu einem technischen Verkaufssignal. Die Folgen sind uns bekannt.

Expertenmeinung: Die 20-Tage-Linie wurde sehr schnell durchbrochen und so musste der 50-Tage-Durchschnitt, ähnlich wie bereits zuletzt im Juli, als Unterstützung herhalten. Anleger begannen zu kaufen und nutzten die Chance in der Korrektur für den Einstieg. Jetzt gilt es jedoch abzuwarten, ob der neu gebildete Boden knapp oberhalb der Marke von 110 USD auch nachhaltig gehalten werden kann. Eine Umkehrkerze allein ist noch kein klares Kaufsignal. Vorerst ist also noch etwas Geduld gefragt. Wir halten Sie natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 04.09.2020 Kurs: 120.00 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX