MSCI World ETF – Das sind die besten ETFs auf den Weltindex

Man darf den MSCI World Index wirklich als den „König“ der Aktienindizes bezeichnen. Erstens, weil er zu den Indizes gehört, die die Entwicklung der Aktienmärkte schon sehr lange begleiten – in diesem Jahr werden es 50 Jahre sein. Zweitens, weil er wie kein anderer ein Abbild der Aktienentwicklung weltweit bietet. Über 1.600 Aktien der verschiedensten Branchen aus den 23 wichtigsten Industrieländern sind hier zu einem einzigen Index vereint. Dadurch wird der MSCI World zu einer wichtigen Größe für Investoren, die sich unmittelbar nutzen lässt, denn:

MSCI World Index – Investment breit mit ETFs streuen

Auf den MSCI World Index kann man mit ETFs (Exchange Traded Funds) investieren. Was bedeutet: Wer sein Investment breit streuen möchte, indem er in unterschiedlich große Unternehmen aus zahlreichen, verschiedenen Branchen in allen Teilen der Welt im Depot haben möchte, kann es sich einfacher machen, indem er/sie in einen ETF auf den MSCI World-Index investiert, der all das in sich vereint. Der folgende Chart zeigt den Index seit seiner Erstnotiz im Jahr 1969 auf logarithmischer Basis. Man sieht: Arm wäre man mit dieser Entscheidung definitiv nicht geworden.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
LYNX nutzt Ihre hier erhobene E-Mailadresse auch zur Information über eigene Produktangebote und Dienstleistungen.
Mit dem Klick auf "Jetzt Newsletter abonnieren" stimme ich dem Haftungsausschluss und den Datenschutzbestimmungen zu und erlaube LYNX meine bis dahin getätigten Angaben zu speichern und mit mir gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.

MSCI World Index – Sie setzen nicht auf ein Pferd, sondern auf alle

Wenn man in einen derart breit gefassten Index investiert, stellt sich immer die Frage, ob man nicht besser fahren würde, wenn die Investments gezielter in Regionen erfolgen, die gerade stärker laufen als andere. Der folgende Chart zeigt: Das ist in der Tat so. Aber da gibt es ein großes „Aber“:

Dazu müsste man rechtzeitig und somit vorher wissen, welche Region in den kommenden Monaten und Jahren besser, welche schwächer laufen würde. Im Nachhinein hätte man, das macht der vorstehende Chart klar, in den vergangenen zwei Jahren natürlich den US-Markt vorgezogen. Aber hätte man das vor zwei Jahren bereits wissen können? Sicherlich nicht. Und zudem ist es für das Fundament eines Aktieninvestments nicht unbedingt ratsam und/oder nötig, mehrfach jährlich die Pferde zu wechseln, denn um das ausreichend rentabel zu gestalten, müsste man schon einen idealen Moment erwischen.

Als Fundament eines Depots ist der MSCI World-Index also eine gute Wahl. Wie ließe sich da am besten investieren? Hier bieten sich ETFs absolut an, weil sie den Index sehr genau abbilden. Die Auswahl an ETFs auf den MSCI World ist nicht so riesig wie z.B. bei DAX-ETFs, denn einen derart breit gefassten Index mit über 1.600 Aktien aus 23 Ländern abzubilden, ist aufwändig und erfordert großes Kapitalvolumen. Aber die Auswahl ist definitiv ausreichend, um jedem Anleger gerecht zu werden. Worauf müssten Sie bei einem EFT auf den MSCI World-Index achten?

Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten

Der vorstehende Chart zeigt einen scheinbar wichtigen Aspekt bei der Auswahl: die Währung. Der MSCI World-Index wird grundsätzlich in US-Dollar notiert. Aber spielt das für Sie eine Rolle? Im Endeffekt tut es das gar nicht, denn die Veränderungen im Wert des US-Dollars zum Euro werden für Sie als europäischen Anleger immer eine Rolle spielen. Der Chart zeigt, dass Sie viele der ETFs auf den MSCI World entweder in Euro oder in US-Dollar ordern könnten. Auf den ersten Blick macht das bei der Performance zwar einen scheinbaren Unterschied. Aber man muss daran denken, dass man, würde man z.B. diesen im Chart in Euro und in US-Dollar abgebildeten MSCI World-ETF von Xtrackers für ein US-Depot in Dollar ordern, den Wechselkurseffekt doch wieder hätte, sobald man den ETF verkaufen und das Kapital in Euro zurücktauschen würde. Die Währung ist also kein entscheidender Faktor – was wäre sonst einer? Die Performance? Die Gebühren?

Das sind auf jeden Fall Aspekte, auf die man achten sollte. In unserer nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen die derzeit aus unserer Sicht fünf interessantesten ETFs auf den MSCI World-index abgebildet. Sie sehen, dass sich die Performances über ein Jahr kaum unterscheiden. Über den längeren Zeitraum von fünf Jahren gibt es indes durchaus Unterschiede, wobei das nicht bedeutet, dass die über die letzten fünf Jahre stärksten ETFs ihren Vorsprung beibehalten müssen. Diese Differenzen rühren daher, dass es weit kniffliger und aufwändiger ist, einen Index, der sagenhafte >1.600 Aktien umfasst, präzise nachzubilden. Wichtig wären folgende Punkte, wenn Sie ihre Wahl aus diesen fünf (oder anderen, am Markt angebotenen) ETFs treffen:

Name des ETFFonds- volumenAusschüttung?Perf. 1 JahrPerf. 5 Jahrejährl. KostenWährungISIN
Xtrackers MSCI World Swap 1C2,5 Mrd. €thesaurierend*0.10510.67610.0045EuroLU0274208692
iShares Core MSCI World U.ETF 13,66 Mrd. €thesaurierend*0.106858,5%**0.002EuroIE00B4L5Y983
AIS-Amundi Index MSCI World UCITS ETF 0,78 Mrd. €thesaurierend*0.103notiert seit 02/20180.0038EuroLU1737652237
HSBC MSCI WORLD UCITS ETF XETR0,75 Mrd. €ja0.11020.51650.0015EuroDE000A1C9KL8
ComStage-MSCI World TRN U.ETF 1,62 Mrd. €ja0.10630.64350.002EuroLU0392494562

* „thesaurierend“ bedeutet, dass Dividendenerträge der im MSCI enthaltenen Aktien wieder investiert und nicht ausgeschüttet werden
** notiert seit 11.8.2014, Zeitraum also nicht 5, sondern 4,5 Jahre

MSCI World-ETFs wären ein ideales Langfrist-Fundament für Ihr Depot

Grundsätzlich kann man sich in jedem Fall überlegen, sich einen solchen ETF auf den MSCI World-Index als Sockel, als eine langfristig ausgerichtete Basis, ins Depot zu legen, denn leichter kann man nicht an der Entwicklung des Aktienmarkts weltweit teilhaben!

Die Trailing Stop-Order: Gewinne sichern, Verluste begrenzen.

Die Trailing-Stop Verkaufsorder ist eine abgewandelte Stop-Order. Hierbei wird der Stop-Preis in einem festgelegten Folgeabstand (Trailing-Wert) an den Kurs gekoppelt. Wenn dieser Wert steigt und somit der Abstand größer als der Trailing-Wert ist, wird der Stop-Preis nach oben angepasst.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von ETFs und anderen Wertpapierklassen direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Das müssen Sie als Trader wissen!

  1. Die sechs wichtigsten Kaufsignale – Da muss man dabei sein
  2. Die fünf wichtigsten Verkaufssignale
  3. Money Management: Die wichtigste Disziplin für Trader
  4. Portfoliomanagement: So verwalten Sie Ihr Depot
  5. Strategien bei der Aktienauswahl: So finden Sie die besten Aktien für Ihr Depot

Artikelserie: Trading-Strategien – Nachhaltig erfolgreich traden

  1. Die besten Trading-Strategien
  2. Die Dividendenstrategie: Die besten Dividenden-Aktien
  3. Die Value-Strategie von Warren Buffett: Der nette Milliardär von nebenan
  4. Die Trendfolge-Strategie: Trading mit Systemen (1): Trendfolge-Indikatoren
  5. Die Bottom Fishing Strategie: Geduld wird belohnt
  6. Die Swing Trading-Strategie
  7. Gewinne mitnehmen – Die besten Strategien
  8. Gewinnoptimierungs-Strategie Pyramidisieren
  9. Die Momentum- oder auch Top/Flop-Strategie (folgt bald)

Artikelserie: Die Technische Analyse – Lassen Sie Charts für sich arbeiten!

  1. Trends, Widerstände und Unterstützungen: Das Fundament jeder Analyse
  2. Trendwende- und Konsolidierungsformationen: Die wichtigsten Chartmuster in Trends
  3. Markttechnik: Mit diesen Indikatoren sind Sie komplett ausgerüstet
  4. Absicherung: Stoppkurse richtig setzen
  5. Candlestick-Charts: Was diese Charts alles können
Ronald Gehrt

Ronald Gehrt

Nach dem Abitur 1984 studierte der gebürtige Hamburger an der Universität der Bundeswehr Betriebswirtschaftslehre. Im Anschluss an seine Dienstzeit als Offizier begann seine Zeit als Analyst und Finanzjournalist. Seit 1996 war und ist er als Redakteur, Referent und Kolumnnist in zahlreichen Funktionen aktiv. Dabei versteht sich Gehrt als Allrounder, der in der fundamentalen, volks- und betriebswirtschaftlichen Analyse ebenso sattelfest agiert wie im Bereich der verschiedenen Disziplinen der Technischen Analyse.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN