Albemarle Aktie aktuell Albemarle: Lithium Aktien wieder zurück im Spiel

News: Aktuelle Analyse der Albemarle Aktie

von |
In diesem Artikel

Albemarle
ISIN: US0126531013
|
Ticker: ALB --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Albemarle Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits vorige Woche hatten wir ein Auge auf den amerikanischen Lithium-Konzern geworfen. Die Albemarle-Aktie befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in einer klaren Korrekturphase, zeigte jedoch bereits Tendenzen, nach oben ausbrechen zu wollen. Dies war insbesondere durch die höheren Tiefs der letzten Wochen zu erkennen. Doch es fehlte noch der entscheidende Impuls.

Obwohl sich die Wall Street im gestrigen Handel nicht von ihrer besten Seite zeigte, konnte die Aktie den Turbo zünden und zeigte relative Stärke. Ist dies der Startschuss zu einer neuen Rallye? Zumindest das Ende des bislang hartnäckigen Abwärtstrends ist damit geschafft. Wichtig ist nun, dass die Bullen möglichst schnell nachlegen, um das Kaufsignal nicht sofort wieder verpuffen zu lassen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Albemarle Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Der Übergang in eine neutrale Kaufphase ist geschafft und somit ist es an der Zeit, die bislang neutrale Bewertung auf bullisch anzuheben. Anleger sollten aktuell vor allem darauf achten, dass die Kurse die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 nicht mehr nach unten verletzten. Hier lauern wichtige Support-Ebenen, welche keinesfalls gebrochen werden dürfen.

Auch interessant: Die besten Lithium Aktien

Spannend wird es vor allem in zwei Wochen. Am 05. Mai wird das Unternehmen seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Zuletzt lösten diese die Verkaufswelle zum Pivot-Tief von Anfang März aus. Allerdings ist die Lage aktuell doch ein wenig anders. Damals hatte sich das Wertpapier im Vorfeld der Zahlen mehr als verdoppelt. Vorerst überwiegen die positiven Tendenzen.

Aussicht: BULLISCH

 

Sie erwarten mehr von einem Online Broker?

Nutzen Sie für Ihre Wertpapiergeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Produkte, Preise, Leistung, Software, Service und tägliche Börseninformationen – wir bieten Ihnen alles was Sie von einem starken Partner erwarten.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Albemarle Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Lithium-Branche war eine der ganz großen Highflyer im Zeitraum November bis Januar dieses Jahres. Die Kurse diverser Unternehmen aus dem Sektor kannten nur noch eine Richtung, bis die Silvesterrakete verglühte. Die Folge war eine tiefgreifende Korrektur, welche auch die Albemarle-Aktie zu spüren bekam. Bislang konnte eine neuerliche Rallye nicht gestartet werden, doch die Chancen stehen aktuell besser denn je. Das höhere Tief gegenüber dem Pivot-Tief von Anfang März deutet auf erhöhten Kaufdruck hin. Zudem konsolidieren die Kurse derzeit in einer recht engen Spanne und der Ausbruch aus der Range könnte schon bald für frischen Elan sorgen. Noch aber ist es nicht soweit und die Kurse befinden sich nach wie vor in bärischen Gefilden.

Expertenmeinung: Aktuell hat sich ein kleiner Widerstandsbereich zwischen 153 und 155 USD gebildet. Ein genauer Punkt ist nicht auszumachen, da wir hier verschiedene Zwischenhochs sehen. Der Anstieg hinein in diesen Bereich verlief dieser Tage recht steil und so war die gestrige Zwischenkorrektur gar nicht mal schlecht. Somit könnte die Aktie nun Luft holen, um die benötigte Energie für einen finalen Breakout zu entladen. Noch ist es zu früh die Bullenhörner auszupacken, aber es könnte jederzeit gleich losgehen.

Aussicht: NEUTRAL

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatte ich die Aktie des US-amerikanischen Lithium-Unternehmens Anfang Februar analysiert. Nach einer unglaublich starken Rallye korrigierte die Albemarle-Aktie gerade in Richtung des 50-Tage-Durchschnitts und bot eine mögliche Einstiegschance. Kurz darauf ging es zwar mit den Kursen deutlich nach oben, doch die Bullen scheiterten am Widerstand bei rund 171 USD. Die Bären erkannten die Schwäche, drückten den Titel um eine weitere Etage in Richtung Süden und es bildete sich eine Folge von tieferen Hochs und tieferen Tiefs. Der Übergang in einen Abwärtstrend war somit manifestiert. Die allgemeine Erholung der Wall Street in den letzten Handelstagen kam dem Titel zugute und die Aktie erholte sich vom letzten Schock. Erneut angekommen an einem Widerstand, bildet sich gerade eine bullische Konsolidierung.

Expertenmeinung: Dies könnte jetzt die ganz große Chance der Bullen werden, das Zepter endgültig wieder in die Hand zu nehmen. Nachdem sich die Kurse von November bis Januar mehr als verdoppeln konnten, war die jüngste Korrektur mehr als gerechtfertigt. Nach wie vor konnte ein Großteil des erzielten Kursgewinns gehalten werden. Nun steht die weitere Entwicklung auf Messers Schneide. Gelänge hier der Breakout nach oben, wäre dies wohl der Startschuss zu einer weiteren starken Impulswelle in Richtung Norden. Scheitern die Bullen jedoch hier am Widerstand, könnte sich die Korrekturbewegung in den kommenden Wochen weiter fortsetzen. Die aktuelle Lage ist äußerst spannend und das mögliche Trading-Setup für einen Long-Einstieg umso interessanter.

Aussicht: NEUTRAL

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Lithium-Aktien erfreuten sich in den letzten Monaten wieder größter Beliebtheit und standen bei Anlegern ganz hoch im Kurs. Doch die teils schon parabolischen Entwicklungen haben auch die Albemarle-Aktie deutlicher belastet. Die Kurse sind nach der Bildung eines neuen Allzeithochs deutlich in die Knie gegangen. Der 20-Tage-Durchschitt versagte dabei als Support und nun ging es mit der Aktie sogar eine Etage tiefer in Richtung der 50-Tage-Linie. Doch was hat den Kurs dieser Tage derart stark belastet? Es war die Ankündigung des Konzerns eine Kapitalerhöhung durchführen zu wollen. So sollen weitere 8,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 153 USD auf dem Markt kommen. Kein Wunder, dass sich der Kurs auch an der Börse dieser Zielmarke angenähert hat.

Expertenmeinung: Noch hält sich der technische Schaden in Grenzen und die Nachricht ist wohl bereits in der aktuellen Kursentwicklung eingepreist. Die Frage bleibt, ob die 50-Tage-Linie hier gehalten werden kann. Sollte dies der Fall sein, könnte sich ein Kauf bei Schwäche lohnen. Doch ein Einstieg ist mit Vorsicht zu genießen, denn zuerst muss abgewartet werden, ob auch andere Investoren hier auf den Zug mit aufspringen wollen. Im Klartext bedeutet dies, dass der Kurs beginnen muss zu steigen, bevor man überhaupt an einen möglichen Einstieg denkt. Uns gefällt der Pullback und wir sehen durchaus Chancen auf mehr.

Aussicht: BULLISCH

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Kurse zahlreicher Lithium-Titel sind in den letzten Wochen wie der Phönix aus der Asche emporgeschossen. Auch die Albemarle-Aktien als Branchenprimus konnte ordentlich an Wert zulegen und zeigte zuletzt eine schier unglaubliche Performance. Doch das Chartbild hat die möglichen Chancen nach oben bereits im Oktober angezeigt. Dabei wurde eine Konsolidierungsphase rund um die Marke von 100 USD gebildet. Der Ausbruch im November erzeugte jene Energie, welche notwendig war, um den Anstieg der letzten Wochen einzuleiten. Immerhin konnte das Wertpapier in diesem Zeitraum über 80 Prozent an Wert zulegen. Gemessen vom Tief im März 2020 konnte sich der Titel sogar mehr als verdreifachen. Es scheint, als ob diese Lithium-Aktie kaum noch zu halten wäre.

Expertenmeinung: Doch nach solch atemberaubenden Anstiegen eröffnen sich auch Gefahren möglicher heftiger Korrekturen, welche über kurz oder lang auch eintreten werden. Meist gehen diese im gleichen Winkel einher, wie die Werte zuvor gestiegen sind. Bekanntlich beißen die Letzten die Hunde und genau diese Gefahr sehe ich aktuell bei einer Vielzahl von Lithium-Aktien. Keine Frage: Diese Titel können durchaus noch weiter ansteigen, doch die Korrekturgefahr ist derzeit bereits höher als die vielleicht noch vorhandene Chance. Die Breite Masse beginnt gerade, die Wertpapiere jener Investoren abzukaufen, welche bereits vor Wochen oder Monaten eingestiegen sind, um deren Gewinne zu finanzieren. Hier muss sich jeder einzelne selbst fragen, ob er zu diesen Käufern in der aktuellen Lage zählen will. Nach einer stärkeren Korrektur werde ich mich mit neuen Analysen zu diesem Sektor wieder zurückmelden.

Aussicht: NEUTRAL

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Ende Januar habe ich in unseren Webinaren, als auch im LYNX Live-Stream darauf hingewiesen, dass neben den Wasserstoffaktien vor allem auch Lithium-Aktien wie Livent oder auch Albemarle rasante Kurssteigerungen aufweisen. Die Sektorstärke war kaum zu übersehen und so war die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich diese auch im Monat Februar weiter fortsetzen würde. Bislang wurden kleinere Zwischenkorrekturen in Richtung des steigenden 20-Tagesdurchschnitts bereitwillig von den Bullen gekauft. Gleichzeitig stellten diese Rückläufe sehr gute Kaufmöglichkeiten für interessierte Anleger dar. Seit dem letzten kleineren Pullback zu Beginn des Monats haben die Kurse zwischenzeitlich weitere 20 Prozent an Wert zulegen können. Die positiven Tendenzen der letzten Wochen setzen sich somit weiter fort. Expertenmeinung: Natürlich ist durch den kräftigen Anstieg der letzten Tage das Risiko eines weiteren möglichen Rücklaufs recht hoch. Daher wäre wohl aktuell kein guter Zeitpunkt, um sich hier neue Positionen aufzubauen. Sollte es jedoch zu einem Pullback in die Nähe der Zone von rund 90 USD kommen, könnte sich ein Einstieg anbieten. Natürlich wird der Anstieg nicht ewig weiter gehen, doch solange die Bullen das Sagen haben, dürften sich Käufe im bestehenden Aufwärtstrend lohnen. Aussicht: BULLISCH Albemarle Aktie Chart vom 20.02.2020 Kurs: 94.31 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX