Albemarle Aktie aktuell Albemarle: Lithium Aktien nun mit Kaufgelegenheit?

News: Aktuelle Analyse der Albemarle Aktie

von |
In diesem Artikel

Albemarle
ISIN: US0126531013
|
Ticker: ALB --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Albemarle Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Lithium-Aktien erfreuten sich in den letzten Monaten wieder größter Beliebtheit und standen bei Anlegern ganz hoch im Kurs. Doch die teils schon parabolischen Entwicklungen haben auch die Albemarle-Aktie deutlicher belastet. Die Kurse sind nach der Bildung eines neuen Allzeithochs deutlich in die Knie gegangen. Der 20-Tage-Durchschitt versagte dabei als Support und nun ging es mit der Aktie sogar eine Etage tiefer in Richtung der 50-Tage-Linie. Doch was hat den Kurs dieser Tage derart stark belastet? Es war die Ankündigung des Konzerns eine Kapitalerhöhung durchführen zu wollen. So sollen weitere 8,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 153 USD auf dem Markt kommen. Kein Wunder, dass sich der Kurs auch an der Börse dieser Zielmarke angenähert hat.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Albemarle Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Noch hält sich der technische Schaden in Grenzen und die Nachricht ist wohl bereits in der aktuellen Kursentwicklung eingepreist. Die Frage bleibt, ob die 50-Tage-Linie hier gehalten werden kann. Sollte dies der Fall sein, könnte sich ein Kauf bei Schwäche lohnen. Doch ein Einstieg ist mit Vorsicht zu genießen, denn zuerst muss abgewartet werden, ob auch andere Investoren hier auf den Zug mit aufspringen wollen. Im Klartext bedeutet dies, dass der Kurs beginnen muss zu steigen, bevor man überhaupt an einen möglichen Einstieg denkt. Uns gefällt der Pullback und wir sehen durchaus Chancen auf mehr.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 04.02.2021 Kurs: 154.90 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 30.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Albemarle Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Kurse zahlreicher Lithium-Titel sind in den letzten Wochen wie der Phönix aus der Asche emporgeschossen. Auch die Albemarle-Aktien als Branchenprimus konnte ordentlich an Wert zulegen und zeigte zuletzt eine schier unglaubliche Performance. Doch das Chartbild hat die möglichen Chancen nach oben bereits im Oktober angezeigt. Dabei wurde eine Konsolidierungsphase rund um die Marke von 100 USD gebildet. Der Ausbruch im November erzeugte jene Energie, welche notwendig war, um den Anstieg der letzten Wochen einzuleiten. Immerhin konnte das Wertpapier in diesem Zeitraum über 80 Prozent an Wert zulegen. Gemessen vom Tief im März 2020 konnte sich der Titel sogar mehr als verdreifachen. Es scheint, als ob diese Lithium-Aktie kaum noch zu halten wäre.

Expertenmeinung: Doch nach solch atemberaubenden Anstiegen eröffnen sich auch Gefahren möglicher heftiger Korrekturen, welche über kurz oder lang auch eintreten werden. Meist gehen diese im gleichen Winkel einher, wie die Werte zuvor gestiegen sind. Bekanntlich beißen die Letzten die Hunde und genau diese Gefahr sehe ich aktuell bei einer Vielzahl von Lithium-Aktien. Keine Frage: Diese Titel können durchaus noch weiter ansteigen, doch die Korrekturgefahr ist derzeit bereits höher als die vielleicht noch vorhandene Chance. Die Breite Masse beginnt gerade, die Wertpapiere jener Investoren abzukaufen, welche bereits vor Wochen oder Monaten eingestiegen sind, um deren Gewinne zu finanzieren. Hier muss sich jeder einzelne selbst fragen, ob er zu diesen Käufern in der aktuellen Lage zählen will. Nach einer stärkeren Korrektur werde ich mich mit neuen Analysen zu diesem Sektor wieder zurückmelden.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 10.01.2021 Kurs: 177.29 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Ende Januar habe ich in unseren Webinaren, als auch im LYNX Live-Stream darauf hingewiesen, dass neben den Wasserstoffaktien vor allem auch Lithium-Aktien wie Livent oder auch Albemarle rasante Kurssteigerungen aufweisen. Die Sektorstärke war kaum zu übersehen und so war die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich diese auch im Monat Februar weiter fortsetzen würde. Bislang wurden kleinere Zwischenkorrekturen in Richtung des steigenden 20-Tagesdurchschnitts bereitwillig von den Bullen gekauft. Gleichzeitig stellten diese Rückläufe sehr gute Kaufmöglichkeiten für interessierte Anleger dar. Seit dem letzten kleineren Pullback zu Beginn des Monats haben die Kurse zwischenzeitlich weitere 20 Prozent an Wert zulegen können. Die positiven Tendenzen der letzten Wochen setzen sich somit weiter fort. Expertenmeinung: Natürlich ist durch den kräftigen Anstieg der letzten Tage das Risiko eines weiteren möglichen Rücklaufs recht hoch. Daher wäre wohl aktuell kein guter Zeitpunkt, um sich hier neue Positionen aufzubauen. Sollte es jedoch zu einem Pullback in die Nähe der Zone von rund 90 USD kommen, könnte sich ein Einstieg anbieten. Natürlich wird der Anstieg nicht ewig weiter gehen, doch solange die Bullen das Sagen haben, dürften sich Käufe im bestehenden Aufwärtstrend lohnen. Aussicht: BULLISCH Albemarle Aktie Chart vom 20.02.2020 Kurs: 94.31 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Albemarle ist ein US-Chemiekonzern, der neben Lithiumprodukten auch Flammschutzmittel, Katalysatoren und Chemikalien zur Oberflächenbehandlung herstellt.

Der Platzhirsch

Durch die Übernahme von Rockwood im Jahr 2015 ist Albemarle zum weltgrößten Produzenten von Lithium und Lithiumverbindungen aufgestiegen Rund 35% des Konzernumsatzes entfallen auf diesen Bereich. Schätzungen zufolge kontrolliert der Konzern mittlerweile rund ein Drittel des weltweiten Lithium-Geschäfts. Dass Albemarle gleichzeitig auch gut diversifiziert ist, ist ein klarer Pluspunkt.

Die richtige Richtung

In den letzten zehn Jahren legte der Umsatz von 2,01 auf 3,38 Mrd. USD zu. Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 1,94 auf 5,48 USD je Aktie. Dennoch notiert die Aktie heute auf demselben Niveau wie damals. Das ergibt kaum Sinn, doch Aktien rund um das Thema Lithium und Elektroautos durchlaufen immer wieder extreme Hypes und werden anschließend abverkauft. Ich bin in der letzten Analyse ausführlich darauf eingegangen: Meiden Sie Hypes Wir haben es zuletzt 2017 erlebt. Die Aktie notierte bei 45 USD und hatte eine P/E von 11. Niemand wollte die Papiere haben, doch plötzlich war es ein Trendthema. Die Aktie schoss bis auf 140 USD und die P/E auf über 30. Inzwischen ist der Sektor ausgeblutet. Die Aktie ist abgestürzt, obwohl der Gewinn deutlich gestiegen ist. Jetzt liegt die P/E von Albemarle wieder nahe 11. Der Kreis hat sich geschlossen. Es ist der tägliche Börsen-Irrsinn. Handelt man antizyklisch, kann man das aber zu seinem Vorteil nutzen. Wie immer laufen Gewinn und Aktienkurs langfristig Hand in Hand. Wohin die Reise also gehen könnte, zeigt der Fastgraphs* Chart. Auch die klare Überbewertung wäre durch Fastgraphs* sofort ersichtlich gewesen. Ich kann Ihnen das Tool nur wärmstens empfehlen. Albemarle - Fastgraphs* Chart | LYNX Online Broker

Ausblick und Bewertung

Derzeit kommt Albemarle auf eine P/E von 13,2 und eine forward P/E von 11,7. Die Bewertung ist bei dem erwarteten Gewinnwachstum aber ohnehin attraktiv – Egal ob wir bald wieder einen Lithium-Hype erleben werden, oder nicht. Für das Gesamtjahr erwartet Albemarle ein Umsatzplus von 8-14% und einen Anstieg des Gewinns um 11-19% auf 6,10 – 6,50 USD je Aktie. Die Analystenerwartungen liegen bei 6,20 USD, also am unteren Ende der Spanne. Das lässt Raum für positive Überraschungen. Das Unternehmen hat sich darüber hinaus als sehr widerstandsfähig erwiesen. Lithium hat seit dem Hoch rund ein Drittel an Wert verloren, der Unternehmensgewinn ist aber weiter gestiegen. Zu einer vollständigen Analyse gehören aber natürlich auch die Kritikpunkte. Diese beiden Argumente könnte man aber gegen nahezu jedes Rohstoff-Unternehmen vorbringen: Das Geschäft ist kapitalintensiv, der freie Cashflow entsprechend niedrig und natürlich besteht eine erhebliche Abhängigkeit von den Rohstoffpreisen.

Charttechnik

Der übergeordnete Abwärtstrend ist noch intakt, doch zuletzt zeigt die Aktie relative Stärke. Gelingt ein nachhaltiger Anstieg über 73 USD, kommt es zu einem Kaufsignal. Mögliche Kursziele lägen dann bei 77,50 sowie 80 USD. Darüber wäre der Weg in Richtung 87 USD sowie 90 USD frei. Fällt die Aktie hingegen unter 69,50 USD und 67,50 USD, trübt sich das Chartbild schrittweise wieder ein. Dann hätten die Bullen ihre Chance vertan. Mehr als 5.500 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants. Chart vom 16.07.2019 Kurs: 72,42 Kürzel: ALB - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 16.07.2019 Kurs: 72,42 Kürzel: ALB - Wochenkerzen | LYNX Online Broker *Affiliate Link