Albemarle: Top Setup in der Lithium-Aktie

von |
In diesem Artikel

Albemarle
ISIN: US0126531013
|
Ticker: ALB --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Albemarle Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In unserer letzten Analyse hatten wir der Aktie des führenden Lithium-Unternehmens ein Kursziel von 290 USD mit auf den Weg gegeben. Dieses wurde Mitte November nahezu punktgenau erreicht. Danach ging die Albemarle Aktie in eine Korrektur über.

Nun nähert sich das Wertpapier exakt dem Bereich, wo es zuletzt klare Kaufsignale gegeben hat. Die Marke bei 250 USD war lange Zeit eine Hürde im Kursverlauf, bis diese gebrochen wurde. Somit wird dieser Bereich zu einer wichtigen Unterstützung. Interessant ist auch die Tatsache, dass sich auf diesem Niveau die steigende 50-Tage-Linie eingefunden hat. Hier lauert die nächste Chance für Anleger.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Albemarle Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Wenn die Bullen weiter ihren Plan verfolgen, dann sollte die Aktie exakt hier mit einer Trendwende nach oben beginnen. Danach könnte die Aktie die seit Monaten laufende Rallye fortsetzen und sich bis Ende des Jahres womöglich sogar über die psychologisch wichtige Marke von 300 USD begeben.

Es ist aber wichtig darauf zu achten, dass die Kurse nicht deutlich unter die Marke von 250 USD fallen. Dies würde das positive Momentum schädigen. Vorerst bleiben wir bullisch auf Albemarle.

Aussicht: BULLISCH

 | Online Broker LYNX
Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit April dieses Jahres haben wir unsere Aussichten auf das führende Lithium-Unternehmen auf der bullischen Seite belassen. Seither konnte die Albemarle-Aktie mehr als +70% an Wert zulegen und die Rallye scheint noch lange nicht vorbei zu sein. Gerade konnte das bisherige Allzeithoch bei 253.10 USD gebrochen werden und der bullische Tenor setzte sich auch in den letzten Wochen weiter fort. Die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zeigen seit dem Kaufsignal von Mitte Oktober stetig nach oben und signalisieren positives Momentum. Der gebrochene Widerstand wird nun zu einer klaren Unterstützung und könnte im Falle eines Pullbacks eine willkommene Kaufgelegenheit darstellen.

Expertenmeinung: Ebenfalls interessant könnte auch die 20-Tage-Linie werden. Bereits in der Vergangenheit zeigte die Aktie auf dieser Ebene immer wieder starkes Kaufinteresse seitens der Anleger und Pullbacks wurden bereitwillig gekauft. Somit scheint der Bereich zwischen 253 und 258 USD bei einem kurzen Rücklauf hochinteressant zu sein. Das neueste Kursziel legen wir derzeit mit 290 USD fest, welches durchaus noch bis Ende des Jahres erreicht werden könnte. Unsere Einstufung der Aktie bleibt vorerst auf der bullischen Ebene.  

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 15.11.2021 Kurs: 271.29 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatten wir dem Lithium-Konzern Ende April dieses Jahres bullische Aussichten mit auf den Weg gegeben. Dies war auch der Startschuss der Rallye in der Albemarle-Aktie. Seither ist der positive Trendverlauf kaum noch zu bremsen. Die Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs setzte sich in der Folge unvermindert weiter fort. Zuletzt wurde der Kaufdruck sogar noch höher und mittlerweile sind leicht parabolische Tendenzen erkennbar. Umso spannender war gestern nach Börsenschluss der Blick auf die neuesten Zahlen des Unternehmens. Der erzielte Gewinn im letzten Quartal lag zwar über den Erwartungen der Analysen, doch der Umsatz ließ mit 773.9 Millionen USD doch etwa zu wünschen übrig. Hier lagen die Schätzungen bei 788.6 Millionen USD. Auf Jahresbasis ist dieser somit lediglich um 1.3% gewachsen. Werden sich Anleger hiermit zufriedengeben?

Expertenmeinung: Aber es gab auch positive Nachrichten. Zumindest die Aussichten für das Gesamtjahr 2021 wurden vom Konzern leicht nach oben angehoben. Dennoch müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Der Kurs der Aktie hat sich seit dem vorigen Jahr mehr als verdoppelt und die Fundamentaldaten können diese Entwicklung keineswegs widerspiegeln. Wie lange das noch gutgehen wird, ist eine andere Frage. Der Trendverlauf ist zwar deutlich bullisch, doch auf aktuellem Niveau wären wir keine Käufer mehr. Möglicherweise könnte ein Pullback in Richtung des 50-Tage-Durchschnitts bei rund 180 USD wieder eine bessere Kaufgelegenheit liefern.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 04.08.2021 Kurs: 206.84 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Bei Albemarle könnte ich sinngemäß mit denselben Worten beginnen, wie zuvor bei Disney.

Es ist erstaunlich wie wankelmütig die Börse ist und von Euphorie auf Depression zurück zur Euphorie schaltet.

Man muss allerdings sagen, dass Albemarle ein extremes Beispiel für dieselben Vorgänge ist.

Das sollten Sie anders machen

Albemarle ist ein US-Chemiekonzern, der neben Lithiumprodukten auch Flammschutzmittel, Katalysatoren und Chemikalien zur Oberflächenbehandlung herstellt.

Am bekanntesten ist das Unternehmen allerdings für Lithium. In diesem Bereich ist man der klare Marktführer.

Als es 2016-2017 zu einem regelrechten Hype um Lithium-Aktien kam, ging der Kurs von Albemarle durch die Decke.
In wenigen Monaten schoss die Aktie von 42 und 145 USD.

Der Hype verebbte und die Masse suchte sich ein neues Thema. Das Jahr 2018 gehörte den Marihuana-Aktien.

Für Albemarle bedeutet das, dass es mit dem Kurs wieder abwärts ging – fast bis auf das Niveau, wo alles begonnen hatte.

So unsinnig, wie das mit etwas Abstand betrachtet auch ist – an der Börse ist das die Normalität.

So nicht

Das man an der Börse aber kaum Geld verdienen kann, wenn man immer dem nächsten Hype hinterherrennt, sollte aber klar sein.

Wer sich so verhält, bewegt sich ständig auf dünnem Eis. Sicherlich wird man hier und da auch Gewinne einfahren, allerdings produziert man damit auch recht zielsicher Depotleichen.
Ob das eine das andere aufwiegt, ist fraglich.

Es gibt sicherlich einen Grund, warum es keinen großen erfolgreichen Investor gibt, der es mit dieser Strategie geschafft hätte.

Ich hatte es in einer Analyse zu Albemarle ausführlich beschrieben. Handelt man antizyklisch, kann man diesen Irrsinn zu seinem Vorteil nutzen.

Daher hatte ich mich auch positiv zu Albemarle geäußert, nachdem die Aktie massiv abgestürzt war:
Der Lithium-Weltmarktführer startet

Selbstkritisch muss man sagen, dass das Timing nicht optimal war. Heut wäre man allerdings 158% im Plus.

Chart vom 13.07.2021 Kurs: 187,31 Kürzel: ALB - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 13.07.2021 Kurs: 187,31 Kürzel: ALB – Tageskerzen

Damals war die Aktie attraktiv bewertet und bot sich als Investment an. In der aktuellen Situation ist Albemarle vor allem ein Trading-Kandidat.

Das Unternehmen profitiert von dem stark gestiegenen Lithium-Preis. Das laufende und die kommenden Quartale sollten also erfreulich ausfallen.

Daher stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich die Rallye auch fortsetzen wird. Gelingt jetzt ein Ausbruch über 188 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit extrapolierten Kurszielen bei 200 und 206 USD.

Gelingt der Ausbruch in einem ersten Anlauf nicht, wäre es möglich, dass die Aktie zuvor nochmal die Supportzone bei 170-176 USD ansteuern.
Theoretisch wäre auch ein Rücksetzer bis 165 USD möglich. All das würde das übergeordnet bullische Chartbild nicht infrage stellen.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits vorige Woche hatten wir ein Auge auf den amerikanischen Lithium-Konzern geworfen. Die Albemarle-Aktie befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in einer klaren Korrekturphase, zeigte jedoch bereits Tendenzen, nach oben ausbrechen zu wollen. Dies war insbesondere durch die höheren Tiefs der letzten Wochen zu erkennen. Doch es fehlte noch der entscheidende Impuls.

Obwohl sich die Wall Street im gestrigen Handel nicht von ihrer besten Seite zeigte, konnte die Aktie den Turbo zünden und zeigte relative Stärke. Ist dies der Startschuss zu einer neuen Rallye? Zumindest das Ende des bislang hartnäckigen Abwärtstrends ist damit geschafft. Wichtig ist nun, dass die Bullen möglichst schnell nachlegen, um das Kaufsignal nicht sofort wieder verpuffen zu lassen.

Expertenmeinung: Der Übergang in eine neutrale Kaufphase ist geschafft und somit ist es an der Zeit, die bislang neutrale Bewertung auf bullisch anzuheben. Anleger sollten aktuell vor allem darauf achten, dass die Kurse die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 nicht mehr nach unten verletzten. Hier lauern wichtige Support-Ebenen, welche keinesfalls gebrochen werden dürfen.

Auch interessant: Die besten Lithium Aktien

Spannend wird es vor allem in zwei Wochen. Am 05. Mai wird das Unternehmen seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Zuletzt lösten diese die Verkaufswelle zum Pivot-Tief von Anfang März aus. Allerdings ist die Lage aktuell doch ein wenig anders. Damals hatte sich das Wertpapier im Vorfeld der Zahlen mehr als verdoppelt. Vorerst überwiegen die positiven Tendenzen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 19.04.2021 Kurs: 157.50 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Lithium-Branche war eine der ganz großen Highflyer im Zeitraum November bis Januar dieses Jahres. Die Kurse diverser Unternehmen aus dem Sektor kannten nur noch eine Richtung, bis die Silvesterrakete verglühte. Die Folge war eine tiefgreifende Korrektur, welche auch die Albemarle-Aktie zu spüren bekam. Bislang konnte eine neuerliche Rallye nicht gestartet werden, doch die Chancen stehen aktuell besser denn je. Das höhere Tief gegenüber dem Pivot-Tief von Anfang März deutet auf erhöhten Kaufdruck hin. Zudem konsolidieren die Kurse derzeit in einer recht engen Spanne und der Ausbruch aus der Range könnte schon bald für frischen Elan sorgen. Noch aber ist es nicht soweit und die Kurse befinden sich nach wie vor in bärischen Gefilden.

 

Expertenmeinung: Aktuell hat sich ein kleiner Widerstandsbereich zwischen 153 und 155 USD gebildet. Ein genauer Punkt ist nicht auszumachen, da wir hier verschiedene Zwischenhochs sehen. Der Anstieg hinein in diesen Bereich verlief dieser Tage recht steil und so war die gestrige Zwischenkorrektur gar nicht mal schlecht. Somit könnte die Aktie nun Luft holen, um die benötigte Energie für einen finalen Breakout zu entladen. Noch ist es zu früh die Bullenhörner auszupacken, aber es könnte jederzeit gleich losgehen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 15.04.2021 Kurs: 150.51 Kürzel: ALB | Online Broker LYNX