Börsenblick

Zurück Dezember Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
GFT Technologies: Kurs gedrittelt. Kann man jetzt einsteigen?

Die GFT Technologies ist nach eigenem Bekunden ein globaler Technologiepartner für die digitale Transformation im Finanzsektor. Das Unternehmen unterstützt Banken und Versicherer bei der Umsetzung technologisch herausfordernder Projekte, wie Online- und Mobile-Banking oder auch der Implementierung von neuen Regulierungen.

Familienunternehmen mit Top Trackrecord

In der Vergangenheit konnte sich das Cancom mehrfach als Vorreiter in Nischen positionieren. Derzeit ist man einer der wenigen Anbieter, der die Finanzindustrie auch bei Blockchain-Anwendungen unterstützen kann und bereits Projekte abgeschlossen hat.

Mehrfach hat man Weitblick und das richtige Gespür bewiesen. Man ist gerne bereit, auf kurzfristige Gewinne zu verzichten, um auf lange Sicht Erfolg zu haben. Der Gründer und ehemalige CEO Ulrich Dietz ist weiterhin mit 26,3% beteiligt. Maria Dietz mit 9,7%.

Diese Haltung lässt sich bereits an den blanken Zahlen ablesen. Zwischen 2010 und 2012 stagnierte der Gewinn, nur um sich dann binnen weniger Jahre mehr als zu verdreifachen.

Investitionen in die Zukunft

Aktuell scheint das Unternehmen wieder in eine ähnliche Phase eingetreten zu sein. Die Zahl der Mitarbeiter ist zuletzt überproportional gestiegen. Die Investitionen für den Ausbau des digitalen Lösungsangebots wurden deutlich erhöht, denn es sollen Kompetenzen in neuen Technologien wie der Cloud geschaffen werden.

Darüber hinaus sollen die Dienstleistungen auch für Industriekunden attraktiver gemacht werden, was sich ebenfalls negativ auf den Gewinn ausgewirkt hat.

Der Motor stottert, oder?

Am 8. November wurden die Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht und man hat durchaus auch Probleme.

Großbritannien ist mit einem Anteil von 25% noch immer der wichtigste Markt und die Wirtschaft hat sich dort zuletzt spürbar abgekühlt. Der Umsatz war um 13% rückläufig.

Darüber hinaus kam es bei zwei US-Großkunden zu Budget-Kürzungen und auch der brasilianische Markt entwickelt sich wenig erfreulich. Hier fielen die Einnahmen um 20 und 11%.

Es ist erstaunlich, dass ein Großteil dieser Rückschläge durch Wachstum an anderer Stelle kompensiert werden konnte. In den ersten neun Monaten des Jahres sank der Umsatz lediglich um 2% auf 309,7 Mio. Euro.

Noch viel erstaunlicher ist die Tatsache, dass man das Ergebnis sogar von 0,51 auf 0,63 Euro je Aktie steigern konnte.

Fundamentale Bewertung

Größere Magenschmerzen löste wohl aber der Ausblick aus. GFT hat auch in der Vergangenheit immer wieder Durststrecken überwunden und sich anschließend umso besser entwickelt. Doch kann das auch dieses Mal gelingen?

Für das Gesamtjahr erwartetet man einen Umsatz am unteren Ende der Bandbreite von 400-420 Mio. nach 419 Mio. Euro im Vorjahr und ein EBT von 23,5 Mio. Euro.

Das Erreichen der mittelfristigen Prognose für das Jahr 2022, mit einem Umsatz von 800 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von 12 %, werde eingehend geprüft.

An dieser Stelle sollte man vielleicht kurz innehalten und sich diese Prognose noch einmal vor Augen führen. Könnte man dieses Ziel für 2022 erreichen, würde das einem Gewinnwachstum von 36% per annum entsprechen.

Selbst wenn man nur die Hälfte davon erreichen sollte, wäre die Aktie derzeit unterbewertet. Denn GFT kommt aktuell auf ein KGV von 11 und 9,3 im Folgejahr. Zuletzt war die Aktie 2011 günstiger.

Die Dividendenrendite ist mit 3,5% ebenfalls auf ein attraktives Niveau gestiegen.

Charttechnik

Von dieser Warte aus kann man jedoch keine Entwarnung geben. GFT ist zwar kurzfristig überverkauft, bewegt sich aber in einem intakten Abwärtstrend und steht kurz vor einem weiteren Verkaufssignal.

Trader: Fällt die Aktie unter 8,70 Euro, muss mit weiteren Abgaben in Richtung 8,00 und 7,50 Euro gerechnet werden.

Investor: Langfristig orientierte Anleger könnten hier vorsichtig erste strategische Käufe tätigen.

20181113-gft-technologies-kurs-gedrittelt-kann-man-jetzt-einsteigen20181113-gft-technologies-kurs-gedrittelt-kann-man-jetzt-einsteigen-langfristig

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN