Börsenblick

Zurück Dezember Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Cancom: Wo würde ich kaufen?

Aktuelle Analyse der Cancom Aktie

Cancom ist ein herstellerunabhängiges IT-Systemhaus mit einem breiten Produkt- und Dienstleistungsspektrum im Bereich IT-Infrastruktur und Professional Services.

Richtungsweisend

Zielgruppe des IT-Dienstleisters sind große und mittelständische Unternehmen. Das Produkt- und Dienstleistungsangebot erstreckt sich über das gesamte Spektrum von Beratung, Erstellung von IT-Konzepten, über die Beschaffung bis hin zur Integration und dem Betrieb der Systeme.

Als einer der bedeutendsten Partner von HP, Microsoft, IBM, SAP, Symantec, Citrix, Apple und Adobe verfügt Cancom über Kernkompetenzen in richtungsweisenden IT-Zukunftsthemen wie etwa Cloud Computing.

Handfeste Resultate

Erfreulicherweise hört sich das nicht nur gut an, man liefert auch das passende Zahlenwerk ab.

In den zurückliegenden zehn Jahren ist der Umsatz von 0,42 auf 1,38 Mrd. Euro gestiegen. Darüber hinaus hat sich die Profitabilität deutlich verbessert.
Dementsprechend legte das Ergebnis stark überproportional von 0,24 auf 1,21 Euro je Aktie zu.
Zuletzt lag der freie Cashflow über dem Gewinn, das Geschäft ist also auch nicht kapitalintensiv.

All diese Faktoren machen die Aktie zu einem Outperformer und zum passenden Preis auch zu einem guten Investment.
Daher hatte ich die Aktie in der Vergangenheit immer wieder zum Kauf empfohlen. Vor allem nach größeren Korrekturen wie im Vorjahr.
Cancom ist auch im Musterdepot auf Guidants und aktuell 141% im Plus.

Aktuelle Situation

Die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr ist ebenfalls erfreulich. Vor wenigen Stunden wurden Zahlen vorgelegt.

In den ersten neun Monaten legte der Umsatz um 22% auf 1,18 Mrd. Euro zu. Das Ergebnis kletterte von 0,79 auf 1,15 Euro je Aktie, ein Plus von 46%.
Es fehlt nicht viel und man hätte bereits den Gewinn des gesamten Vorjahres erzielt.

Im dritten Quartal hat das Momentum allerdings nachgelassen. Beim Gewinn ging es zwar spürbar aufwärts, doch der Umsatz legte auf Jahressicht nur noch um 8% zu.

Die Prognose wurde bestätigt. Die Konsensschätzungen dürften somit ebenfalls unverändert sein. Der Gewinn dürfte demnach von 1,22 auf 1,78 Euro je Aktie steigen.

Cancom kommt somit auf ein KGVe von 29,8. Das ist selbst bei dem hohen Wachstum nicht wenig, aber vertretbar. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 28,7.
Von Zeit zu Zeit war es aber auch möglich, Cancom für ein KGV von unter 20 zu kaufen. Das war erst vor wenigen Monaten der Fall.

Aktuell ist das Chance-Risiko-Verhältnis also nicht optimal. Erste antizyklische Käufe bieten sich ab 47,50 Euro an. Nahe 42,50 Euro wird es richtig interessant. Hier wäre ein Einstieg sehr attraktiv.

Mit Blick auf die Charttechnik kann man zumindest hoffen, dass es zu einem Rücksetzer kommen wird. Zwischen 52 und 56,60 Euro reihen sich die markanten Widerstände geradezu auf.
Der mehrmonatige Aufwärtstrend wurde bereits verlassen.

Bricht Cancom hingegen direkt über 56,60 Euro aus, wäre eine Fortsetzung der Rallye wahrscheinlich.

Mehr als 6.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 14.11.2019 Kurs: 53,00 Kürzel: COK - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 14.11.2019 Kurs: 53,00 Kürzel: COK - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN