Renault Aktie Prognose Renault: Ein starkes Signal nach starken Zahlen

News: Aktuelle Analyse der Renault Aktie

von |
In diesem Artikel

Renault
ISIN: FR0000131906
|
Ticker: RNO --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Renault Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Ein Verlust von 700 Millionen: Das klang im ersten Moment gar nicht gut, was der französische Renault-Konzern für das Jahr 2022 meldete. Aber wer genauer hinschaute, stellte fest: Das basierte auf einem Sondereffekt. Und ohne den ließ sich sagen: Renault ist wieder in der Spur!

Es war die Trennung von der russischen Konzerntochter Avtovaz, die dem Konzern einen Riesenverlust einbrockte. Aber die Investoren wussten, dass das passieren würde und schauten sich die Ergebnisse ohne diesen Sondereinfluss an. Und dann sah das, was Renault vorzuweisen hatte, beeindruckend gut aus.

Der Umsatz stieg 2022 durch höhere Verkaufspreise um 11,4 Prozent. Und aufgrund der deutlich auf 5,6 Prozent verbesserten Gewinnmarge hätte Renault ohne diesen Avtovaz-Sondereffekt im Vorjahr um die 1,6 Milliarden Euro und damit über die Hälfte mehr verdient als 2021.

Dass Renault trotz dieses Nettoverlusts wieder eine Dividende von 0,25 Euro ausschütten wird, reflektiert die Zuversicht, mit der man dort ins neue Jahr geht. Die Marge soll sich auf mindestens 6,0 Prozent erhöhen, wurde avisiert. Konkrete Ausblicke zum Umsatz gab es zwar nicht, aber der Konzern sprach von „gut gefüllten Auftragsbüchern“. Dass die Aktie daraufhin zulegte, ist nachvollziehbar. Aber wie lässt sich der derzeitige Kurs einordnen? Ist da noch Luft nach oben?

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Renault Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Das hängt davon ab, ob genug Akteure Renault zutrauen, 2023 wirklich mehr Gewinn zu machen, obwohl das Konsumumfeld voraussichtlich eher schlechter aussehen dürfte als 2022. Und ob man unterstellt, dass es in zwei, drei Jahren gelingen könnte, an die in den guten Jahren 2016 bis 2018 deutlich höheren Gewinne anzuknüpfen. Würde man diesen Optimismus mitbringen, würde man nach oben blicken und feststellen, dass die Aktie, wie unser Chart auf Wochenbasis zeigt, in früheren Jahren weit höher notierte als jetzt, trotz des bereits beeindruckenden Anstiegs seit dem im März 2020 bei 12,76 Euro markierten Tief. Allerdings …

… sind durchaus nicht allzu viele Experten so optimistisch. Zwar urteilen derzeit genauso viele Analysten mit „Kaufen“ wie im Gegenzug mit „Halten“ bzw. „Verkaufen“. Aber das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt aktuell bei 44 Euro … und diesen Level hat die Renault-Aktie mit dem Anstieg des Donnerstags bereits erreicht.

Aus charttechnischer Sicht wäre der Weg jetzt nach oben frei, nachdem es seit Monatsbeginn gelang, zügig über die markanten Widerstandslinien bei 38,07 und 41,42 Euro zu steigen. Aber da das derzeitige Umfeld für Automobiltitel eher unsicher ist, wäre es zweifellos ratsam, nicht stur nach oben auf die früheren Hochs, sondern auch immer mal wieder nach unten zu schauen und sich entsprechend gegen den Fall, dass der Optimismus schmilzt, mit konsequenten Stoppkursen abzusichern. Dass die Aktie gestern erst zum Handelsende ins Plus lief und dafür zunächst Gewinnmitnahmen aufgeholt werden mussten, die die erste Reaktion auf die Zahlen darstellten, unterstreicht die Notwendigkeit, hier Vorsicht walten zu lassen.

Renault Aktie: Chart vom 16.02.2023, Kurs 43,56 Euro, Kürzel RNO | Online Broker LYNX
Aktien verleihen und Rendite steigern

Steigern Sie die Rendite Ihres Depots, indem Sie Ihre Aktien verleihen und dafür Zinsen erhalten. Nutzen Sie das Aktienrendite-Optimierungs­programm über LYNX. Jetzt informieren: Aktien verleihen

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.