Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:
SPAC Aktien - Boom an der Börse: Kurschancen für Anleger oder Seifenblasen, die bald platzen? | Online Broker LYNX
Während es in Deutschland in den letzten Jahren kaum größere Börsengänge gab, boomte in den Jahren 2020 und 2021 das Geschäft mit Neuemissionen in den USA. Doch nicht alle Börsenaspiranten sind dabei den recht aufwändigen, klassischen Weg eines Börsengangs in Form eines IPOs gegangen. Etliche Firmen schlüpften per SPAC durch die „Hintertür“ an die Börse und es entwickelte sich eine regelrechte Goldgräber-Stimmung.

Die anfänglichen Kursgewinne vieler SPACs sind mittlerweile wie Eis in der Sonne geschmolzen. Einige Ausnahmen gibt es jedoch und davon wollen wir Ihnen heute drei etwas näher vorstellen.

Sie suchen einen Broker, der Ihnen den weltweiten Handel mit unzähligen Aktien – und somit auch den besten SPACs bzw. SPAC-Aktien – ermöglicht? Dann informieren Sie sich hier über LYNX, den Aktien Broker.

Schnellstart an der Börse via SPAC

SPACs werden als spezielle Zweckgesellschaften mit der Absicht geschaffen, nach dem eigenen IPO möglichst aussichtsreiche Firmen zu kaufen. Diese wiederum können auf diese Weise relativ rasch und unkompliziert an der Börse landen und profitieren so ebenfalls. Die Abkürzung „SPAC“ steht für „Special Purpose Acquisition Company“, was übersetzt so viel heißt wie „Zweckgesellschaft für Übernahmen“.

Welche SPACs kaufen?

Wer SPACs kaufen möchte, der sollte sich sehr genau ansehen mit welchem Management er es zu tun hat und vor allem zu welcher Bewertung er die SPAC Aktien kaufen möchte. Es ist davon abzuraten, gleich nach dem Börsengang im Blindflug in eine leere SPAC-Hülle zu investieren. Denn allzu oft gewinnen nur die Initiatoren und Altaktionäre, während für die Privatanleger Kursverluste anfallen. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich auch die ein oder andere Erfolgsgeschichte. Hier finden Sie eine SPAC Liste mit einigen größeren und bekannteren SPACs, die bereits erfolgreich ein Unternehmen integriert haben. Auf SPACs, die noch auf der Suche nach einem Übernahmekandidaten sind, wurde bewusst verzichtet. Anschließend stellen wir Ihnen drei SPACs kurz vor.

Liste der besten SPAC Aktien

Loading ...
SPAC Aktie Market Cap (Mrd.) Kurs Währung Subsektor Symbol ISIN
Immunovant, Inc. 4,10 28,75 USD Biotechnologie IMVT US45258J1025
Iridium Communications Inc. 3,35 28,10 USD Telekommunikationsdienste IRDM US46269C1027
Vertiv Holdings Co 28,60 76,07 USD Computer-Hardware VRT US92537N1081
QuantumScape Corporation 2,36 5,39 USD Autoteile QS US74767V1098
DraftKings Inc. 19,35 40,54 USD Casino und Glücksspiel DKNG US26142V1052
AdaptHealth Corp. 1,24 9,61 USD Medizinische Geräte AHCO US00653Q1022
ChargePoint Holdings, Inc. 0,57 1,36 USD Alternative Kraftstoffe CHPT US15961R1059
Open Lending Corp Class A 0,56 4,87 USD Verbraucherkredite LPRO US68373J1043
Virgin Galactic Holdings Inc 0,34 0,75 USD Luft- und Raumfahrt SPCE US92766K1060
Danimer Scientific, Inc. 0,09 0,80 USD Kunststoffe DNMR US2362721001

Die besten SPACs 2024

Mit diesen Werten könnten Sie vom Phänomen der Special Purpose Acquisition Companies, also den SPACs, profitieren:

Draftkings: Sportwetten und Online-Sportwettbewerbe

DraftKings (ISIN: US26142R1041 – Symbol DKNG – Währung: USD) ist ein amerikanischer Betreiber von Fantasy Sports-Wettbewerben und Sportwetten. Das Unternehmen ermöglicht es Benutzern, an täglichen und wöchentlichen Fantasy-Sport-Wettbewerben, bei Sportwetten oder Online-Casino-Spielen teilzunehmen und Geld zu gewinnen. Die Wettbewerbe basieren auf den fünf großen amerikanischen Sportarten Basketball (NBA), Eishockey (NHL), Football (NFL), Baseball (MLB) und Golf (PGA). Daneben befinden sich auch Angebote im Bereich Fußball (Premier League und Champions League), Nascar-Autorennen, Tennis und weiteren Sportarten im Portfolio.

Das Unternehmen schreibt zwar noch erhebliche Verluste, aber beeindruckt dafür mit hohem Umsatzwachstum. Nach 2,24 Mrd. USD Umsatz im Jahr 2022, soll Analysten zufolge im Jahr 2023 bereits ein Umsatz von 3,71 Mrd. USD (+66 %) erzielt werden. Im Jahr 2024 soll der Umsatz bereits bei 4,69 Mrd. USD liegen. Dabei soll der Verlust je Aktie von -1,45 USD auf -0,26 USD zurückgehen. Einige Analysten halten im kommenden Jahr sogar bereits den Breakeven für möglich.

Hochspekulative Aktie

Draftkings war im April 2020 mit der SPAC Diamond Eagle Acquisition verschmolzen worden und verzeichnete anschließend eine furiose Kursentwicklung. Ausgehend vom Ausgabepreis von 10 USD kletterte der Aktienkurs stetig nach oben und versiebenfachte sich auf bis zu 74 USD, bevor eine ebenso heftige Korrektur einsetzte, welche die Aktie wieder an den Ausgangspunkt zurückbrachte.

SPAC Aktien: Entwicklung Draftking Aktie von November 2020 bis November 2023 | Online Broker LYNX
Draftkings Aktie: Chart vom 21.11.2023, Kurs: 95,14 USD, Kürzel: QRVO | Quelle: TWS

Die Draftkings-Aktie befindet sich mittlerweile wieder auf Kletterkurs und kostet aktuell 38,26 USD. Dies entspricht einer Marktkapitalisierung von 18 Mrd. USD. Trotz der beachtlichen Bewertung könnte die Aktie im Falle einer Korrektur für sehr spekulative Anleger mit Zockernatur interessant sein. Obwohl derzeit alles nach einer Erfolgsgeschichte aussieht, muss die Firma in den nächsten Jahren erst noch beweisen, dass Gewinne erwirtschaftet werden können, bevor die Finanzmittel, die zuletzt bei komfortablen 1,1 Mrd. USD lagen, ausgehen. Rechnen Sie mit sehr hohen Kursschwankungen.

Open Lending: Automatisierte Kreditvergabe

Die Firma Open Lending (ISIN: US68373J1043 – Symbol LPRO – Währung: USD) bietet als Fintech-Unternehmen automatisierte Kreditvergabedienste für Finanzinstitute an. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kreditanalyse, risikobasierte Preisgestaltung, Risikomodellierung und automatisierte Entscheidungstechnologie für die Vergabe von Autokrediten und anderen Verbraucherkrediten. Das Unternehmen aus Austin, Texas wurde Anfang 2006 mit der SPAC Nebula Acquisition verschmolzen, die Transaktion hatte ein Volumen von 1,7 Mrd. USD und sollte dem Finanzdienstleister dazu verhelfen weitere Märkte zu erschließen.

Nach einem Umsatz von 216 Mio. USD im Vorjahr wurde im Jahr 2022 ein Rückgang um -17 % auf knapp 180 Mio. USD verzeichnet. Der Gewinn je Aktie ging gleichzeitig von 0,66 USD auf 0,53 USD zurück. Auch im Jahr 2023 werden Rückgänge erwartet: Analysten rechnen mit Umsätzen in Höhe von 130 Mio. USD (-28 %) sowie mit einer Ergebnishalbierung auf 0,26 USD je Aktie. Dieses Niveau soll im Jahr 2024 in etwa gehalten werden. Immerhin wies das Unternehmen zuletzt einen Cash-Bestand von mehr als 230 Mio. USD aus, so dass die Finanzierung auf soliden Beinen steht.

Kursgewinne schmelzen wieder dahin

Die Aktie von Open Lending kletterte nach dem SPAC-Deal zunächst vom Ausgangsniveau bei 10 USD stetig nach oben und erreichte Anfang 2021 bei 44 USD ein vorläufiges Hoch. Doch weil die Geschäfte des FinTechs schlechter liefen als erwartet, ging es auch bei diesem Wert gewaltig nach unten.

SPAC Aktien: Entwicklung Open Lending Aktie von November 2020 bis November 2023 | Online Broker LYNX
Open Lending Aktie: Chart vom 21.11.2023, Kurs: 5,91 USD, Kürzel: LPRO | Quelle: TWS

Die anfänglichen Kursgewinne haben sich mittlerweile in Verluste umgewandelt. Auf dem aktuellen Kursniveau von 5,91 USD ist das Unternehmen an der Börse immerhin noch mit rund 0,7 Mrd. USD bewertet. Obwohl Open Lending weiterhin profitabel ist, erscheint ein hochspekulativer Einstieg verfrüht. Zunächst sollten klare Anzeichen für eine operative Kehrtwende abgewartet werden.

Vertiv Holdings: Technik für Rechenzentren und Netzwerke

Vertiv (ISIN: US92537N1081 – Symbol VRT – Währung: USD) ist Anbieter von digitaler Infrastrukturtechnik und Dienstleistungen für Rechenzentren und Kommunikationsnetze. Das Unternehmen mit weltweit mehr als 20.000 Mitarbeitern und mehr als 5 Mrd. USD Jahresumsatz bietet Hardware, (Cloud)Software, Analytik und Services, mit denen der reibungslose Betrieb von Rechenzentren, Kommunikationsnetzen und industriellen Anlagen gewährleistet wird. Dazu zählen beispielsweise auch Strom-, Kühlungs- und IT-Infrastrukturlösungen. Zu den Kunden zählen unter anderem Amazon, Google, AT&T, Verizon, Tencent, Vodafone und China Telecom. Vertiv wurde Anfang 2020 mit der von der Investmentbank Goldman Sachs gegründeten SPAC GS Acquisition Holdings fusioniert, später wurde auch noch die E&I Engineering Group für rund 2 Mrd. USD hinzugekauft.

Vertiv Aktie nicht uninteressant

Analysten gehen davon aus, dass das Unternehmen, seinen Umsatz im Jahr 2023 um +20 % auf 6,85 Mrd. USD steigern kann. Dabei soll das Ergebnis je Aktie um +225 % auf 1,72 USD springen. Für das Jahr 2024 erwarten die Marktexperten bei einem Umsatz von ca. 7,45 Mrd. USD (+9 %) einen Gewinn je Aktie von 2,16 USD (+26 %). Damit erscheint die Aktie bei einem aktuellen Aktienkurs von ca. 42,82 USD fair bewertet.

SPAC Aktien: Entwicklung Vertiv Aktie von November 2020 bis November 2023 | Online Broker LYNX
Vertiv Holdings Aktie: Chart vom 21.11.2023, Kurs: 42,82 USD, Kürzel: VRT | Quelle: TWS

Die Vertiv-Aktie konnte sich vom Startwert 10 USD aus im Hoch auf 28,80 USD verdreifachen, bevor es ähnlich wie bei Draftkings wieder unter das Ausgangsniveau zurück ging. Ab dem Frühjahr 2023 setzte allerdings eine beeindruckende Aufwärtsbewegung ein, die den Wert auf ein neues Allzeithoch von 45,15 USD beförderte. Aktuell notiert die Aktie nur ein wenig darunter. Die Vertiv-Aktie honorierte, dass es dem Management tatsächlich gelungen ist, die Profitabilität deutlich zu erhöhen. Zudem profitiert das Unternehmen vom KI-Boom der besonders leistungsstarke Rechenzentren erfordert. Nach den starken Anstiegen ist die Vertiv-Aktie für Neueinstiege aktuell nicht mehr so attraktiv. Es sollte zumindest ein etwas stärkerer Rücksetzer abgewartet werden.

Beste SPAC Aktien Vergleich: Liste nach Performance

Loading ...
SPAC Aktie Kurs 52 W Tief 52 W Hoch YTD 6 M 1 J 5 J
Vertiv Holdings 76,07 11,95 88,70 58,38 % 107,05 % 524,55 % 659,94 %
AdaptHealth 9,61 6,37 15,37 32,01 % 25,79 % -21,55 % -4,66 %
DraftKings 40,54 20,26 49,57 15,04 % 49,76 % 84,52 %
Virgin Galactic 0,75 0,79 6,17 -69,39 % -54,27 % -78,63 % -92,67 %
Open Lending Class A 4,87 4,57 11,99 -42,77 % -22,94 % -29,73 % -51,45 %
ChargePoint Holdings 1,36 1,34 10,10 -41,88 % -54,21 % -84,62 %
Immunovant 28,75 15,08 45,58 -31,76 % -18,00 % 85,48 %
Iridium Communications 28,10 24,14 68,34 -31,75 % -26,98 % -58,22 % 5,64 %
QuantumScape 5,39 4,99 13,86 -22,45 % -7,71 % -27,65 %
Danimer Scientific 0,80 0,60 3,70 -21,57 % -51,52 % -78,26 %

Was sind SPACs oder Special Purpose Acquisition Companies?

SPACs werden von einem sogenannten Sponsor gegründet. Das kann beispielsweise eine Investmentgesellschaft, ein Finanzinvestor oder ein Hedgefonds sein. Anfangs sind SPACs leere Hüllen, die noch über kein eigenes operatives Geschäft verfügen, sondern nach dem eigenen Börsengang als Akquisitionsvehikel dienen. Deshalb werden SPACs auch als „Blank check Company“ (Blankoscheck-Unternehmen) bezeichnet. Ziel solcher Mantelgesellschaften ist der Erwerb von erfolgversprechenden Unternehmen, die allerdings den in der Gesellschaftssatzung vorgegebenen Kriterien (z. B. Branche, Größe) entsprechen müssen.

Privatanleger können bei SPACs erst nach dem Börsengang einsteigen

Der Sponsor engagiert sich bereits vorbörslich in begrenztem Maße finanziell und leitet auch alle weiteren notwendigen Voraussetzungen für einen Börsengang (IPO) in die Wege. Im zweiten Schritt, beim Sprung an die Börse – typischerweise zu einem Aktienkurs von 10 USD – sammelt die SPAC dann weiteres Kapital ein, das später für die Übernahme einer geeigneten Firma verwendet werden kann. In der Regel werden die Anteile im Rahmen des IPOs ausschließlich unter institutionellen Anlegern platziert, während Privatanleger erst nach dem Börsengang zugreifen können und somit am Ende der „Nahrungskette“ stehen. Spekulationsgetrieben notieren die meisten SPACs dann oft schon deutlich höher, obwohl die Anleger immer noch im „Blindflug“ agieren und nicht wissen, welche Firma später einmal zu welchen Konditionen übernommen werden soll. Bis ein geeigneter Kandidat gefunden ist, werden die Barmittel risikolos, meist in kurzlaufenden Staatsanleihen treuhänderisch angelegt.

Scheitert die SPAC gibt es das Geld zurück

Wird nach einer bestimmten Zeit, meist innerhalb von 18 bis 24 Monaten kein geeignetes Unternehmen für eine Übernahme gefunden oder die Aktionäre lehnen eine vorgeschlagene Übernahme auf der Hauptversammlung ab, so erfolgt in der Regel die Auflösung der SPAC. In dem Fall erhalten die Anteilseigner der Special Purpose Acquisition Company die für Übernahmen vorgehaltenen Barmittel abzüglich aller bislang entstandenen Kosten wieder ausbezahlt. Darüber hinaus haben auch alle Anleger ein individuelles Wahlrecht: Entweder sind sie mit der Übernahme bzw. deren Konditionen einverstanden und bleiben beteiligt oder sie votieren stattdessen für eine anteilsmäßige Auszahlung vom Firmenkonto und reichen ihre Anteile an die SPAC zurück. Das ist für die Großinvestoren der ersten Stunde natürlich ein geniales Sicherheitsnetz. Denn falls es bis zur Abstimmung über eine Übernahme noch keine gewinnträchtige Verkaufsgelegenheit gab, so kann ein fast verlustfreier Ausstieg erfolgen.

SPACs in den USA: Boom & Bust

Kein Wunder, dass sich Großanleger geradezu um neue SPACs rissen. Beispiele für etwas bekanntere SPACs sind Aktien wie Nikola Motors, Lucid Group oder QuantusmScape. Auch das ambitionierte Raumfahrtunternehmen von Richard Branson, Virgin Galacticsowie der Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium sind via SPAC an der Börse gelandet. Der SPAC-Boom erreichte im Jahr 2021 seinen Höhepunkt: Insgesamt wurden rund 613 neue SPACS börsennotiert, die rund 163 Mrd. USD an Investorengeldern einsammelten. Anschließend setzte eine stetige Abkühlung ein und zahlreiche SPACs, denen es nicht gelang eine geeignete Firma zu übernehmen, wurden mittlerweile liquidiert. Und auch die SPACs, die bereits über ein operatives Geschäft verfügen, stürzten an der Börse in den allermeisten Fällen heftig ab, teilweise bis weit unter die 10-USD-Marke.

Fazit: Was vom SPAC-Spuk übrig bleibt

Wie z. B. die drei vorgestellten Unternehmen zeigen, gab es in den vergangenen Jahren durchaus einige SPACs, die man als Erfolg einordnen kann. Dies ist aufgrund der Vielzahl an SPACs jedoch auch nicht verwunderlich. Bei den von uns vorgestellten SPACS liegt der Aktienkurs zumindest bei zwei der drei Werte erheblich oberhalb der magischen 10-USD-Marke. Wer also den richtigen Riecher hat, der könnte auch mit SPACs Fhohe Kursgewinne erzielen. Unterm Strich jedoch verlief die Kursentwicklung der meisten SPAC Aktien nach getätigten Übernahmen enttäuschend. Und das lag nicht nur am verschlechterten Börsenumfeld. Während die allermeisten Privatanleger auf Verlusten sitzen geblieben sind, haben sich die Initiatoren und Erstinvestoren eine goldene Nase verdient. Kein Wunder, dass den Anlegern die Lust auf SPACs mittlerweile vergangen ist und kaum noch neue SPACs den Sprung an die Börse wagen.

Sie möchten an der Börse in SPAC Aktien investieren?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten SPAC Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u. v. m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Quellen:
Yahoo Finance: Analysten-Schätzungen (21.11.2023); https://finance.yahoo.com/
Draftkings IR-Webseite (21.11.2023); https://draftkings.gcs-web.com/
Open Lending IR-Webseite (21.11.2023); https://investors.openlending.com/
Vertiv Holdings IR-Webseite (21.11.2023); https://investors.vertiv.com/

Noch mehr beste Aktien

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.