Börsenblick

Zurück April Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Siemens: Ziel Allzeithoch?

Siemens ist ein stark diversifizierter Großkonzern und in neun Sparten gegliedert.

Die Betätigungsfelder umfassen die Bereiche Elektronik, Elektrotechnik, Energie, Medizintechnik, Digitalisierung, Industrie sowie Infrastruktur.

Unterschätzt?

Siemens wird gemeinhin als träger Riese betrachtet, in Wirklichkeit bewegt sich mehr als die meisten denken.

Um Osram bereinigt ist der Umsatz seit 2010 von 71,0 auf 83,0 Mrd. Euro gestiegen. Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 4,44 auf 7,01 Euro je Aktie.
Die Dividende wurde  nahezu jedes Jahr erhöht, insgesamt von 2,02 auf 3,70 Euro je Aktie.

Siemens hat es darüber hinaus verstanden, sich über die Jahrzehnte hinweg immer wieder in neuen Branchen zu etablieren. Diese Fähigkeit sollten langfristige Investoren nicht unterschätzen.

Die Abspaltung von Infineon und Osram sowie der Börsengang von Siemens Healthineers sind nur die augenscheinlichsten Beispiele.

Die Summe der Teile

Die IPO von Siemens Healthineers wurde an der Börse gut aufgenommen. Die Kurse der Erstnotierung hat das Papier bisher nicht wiedergesehen.

Derzeit ist die Medizintechnik-Sparte an der Börse mit mehr 37 Mrd. Euro bewertet, was nahezu der Hälfte des Börsenwerts von Siemens selbst entspricht.
Tatsächlich erwirtschaftet das Segment aber nur knapp ein Viertel des Gewinns und einen noch geringeren Umsatzanteil.

Noch interessanter ist aber der Bereich Digital Factory. Hier wächst Siemens am schnellsten und die Margen sind am höchsten.
Die Sparte erwirtschaftet darüber hinaus auch einen höheren Umsatz und Gewinn als Healthineers.

Aus Sicht der Aktionäre sollte daher ebenfalls ein Börsengang angestrebt werden, denn die Bewertung von Digital Factory dürfte über der von Healthineers liegen.
Die beiden Sparten wären an der Börse dann mehr Wert, als Siemens insgesamt.

Fundamentale Bewertung

Abgesehen davon ist Siemens auch oberflächlich betrachtet nicht teuer.
Derzeit kommt die Aktie auf ein KGV von 14 und eine Dividendenrendite von 4%.

Im historischen Vergleich befinden wir uns am günstigen Ende der Spanne.

Charttechnik

Die Gesamtkonstellation ist aussichtsreich. Siemens hat umfassend korrigiert und ist an den Ausgangspunkt der letzten Rallye zurückgekehrt.

Das Reversal nach Unterschreiten der Aufwärtstrendlinie ist bullisch und der Weg in Richtung 100 Euro frei. Darüber kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit Kursziel 110 Euro.

Chart vom 01.04.2019 Kurs: 97,70 Kürzel: SIE - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN