Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Nordex: Bleiben die Bären bis morgen weg, wäre der Bann gebrochen!

Aktuelle Analyse der Nordex Aktie

Viele dürften gestern vorsichtshalber den Kopf eingezogen haben. Immerhin war die Aktie des Windkraftanlagenbauers Nordex jahrelang fest in den Händen der Leerverkäufer. Da konnten ermutigende Bilanzergebnisse kommen, wie sie wollten, die Bären drückten die Aktie immer wieder. Aber das könnte jetzt vorbei sein. Könnte, weil zwar am Mittwoch die Bilanz des dritten Quartals auf den Tisch kam und die Bären an diesem Tag den Kürzeren zogen. Aber der Blick auf den Chart zeigt, dass man die Woche in einem solchen Fall nicht vor ihrem Ende loben sollte. Denn als Mitte August die Ergebnisse des zweiten Quartals gemeldet wurden, endete zwar der Tag der Bilanzveröffentlichung positiv. Aber in den beiden Tagen darauf brach die Aktie weg wie ein defekter Fahrstuhl.

Allerdings war die charttechnische Konstellation Mitte August eine andere. Da lief eine positive Reaktion an eine massive charttechnische Widerstandszone Eine ideale Gelegenheit für die Leerverkäufer, die Rallye auszubremsen und die Käufer damit aus dem Feld zu schlagen. Die Bilanz des dritten Quartals kam in einem deutlich günstigeren Umfeld. Sie sehen im Chart, dass Nordex am Mittwoch oberhalb genau dieser Chartzone zwischen 11,50 und 12,00 Euro notierte, an der die Aktie im August scheiterte. Diese Zone war nur kurz vor den Zahlen bezwungen worden. Und damit hätten die Bären eine perfekte Gelegenheit gehabt, erneut ein negatives Signal zu generieren, indem sie den Kurs durch diesen Bereich nach unten drücken, zumal die Zone 11,50/12,00 Euro derzeit auch noch durch die 20-Tage- und die 200-Tage-Linie in ihrer Bedeutung verstärkt wird. Aber das misslang, die Käufer konnten sich behaupten.

Expertenmeinung: Dass die Bullen dabei aktiv eingreifen mussten und das gelang, erhöht die Bedeutung dieses Sieges noch. Der aber, wie eingangs erwähnt, erst dann mehr als ein Etappensieg wäre, wenn die Bären sich auch heute und morgen nicht zeigen. Das „aktive Eingreifen“ wurde nötig, weil Nordex als erste Reaktion auf die Bilanz deutlicher im Minus startete. Doch dann drehte die Aktie am oberen Ende der Unterstützungszone 11,50/12,00 Euro und auf Höhe der 200-Tage-Linie nach oben und holte die Abschläge auf. gut. Aber noch wären die Leerverkäufer allemal imstande, im zweiten Anlauf für bärische Tatsachen zu sorgen. Die dann umso heftiger wirken könnten, denn diese jetzt erst einmal verteidigte Zone wird auf ihrer Unterseite derzeit auch noch durch die September-Aufwärtstrendlinie verstärkt und wird damit zu einer absoluten Schlüsselzone.

Die Bilanz an sich war keine unbedingte Offenbarung, aber sie fiel gut aus. Mit bislang 1,94 Milliarden Umsatz in den ersten neun Monaten liegt man solide über Vorjahr. Besonders erfreulich waren der immense Auftragsbestand im Wert von 8,1 Milliarden Euro und die Marge auf EBIT-Basis von 3,1 Prozent über die gesamten ersten neun Monate und von 4,5 Prozent im dritten Quartal. Das bedeutet, dass auch etwas in der Kasse hängenbleibt, ein Aspekt, der aufgrund der großen Konkurrenz schwer wiegt. Geschickt war, dass Nordex zeitgleich mit der Bilanz einen großen Neuauftrag aus der Türkei meldete. Das machte klar: Es geht wieder voran. Solange diese Schlüsselzone 11,50/12,00 Euro hält, hat der Kurs damit alle Chancen, die nächste Charthürde in Form der April-Abwärtstrendlinie bei derzeit 13,85 Euro anzusteuern. Vorausgesetzt, wie gesagt, die Leerverkäufer starten heute oder morgen nicht doch noch eine Attacke und überrennen die Bullen.

Nordex Aktie: Chart vom 13.11.2019, Kurs 12,59 Euro, Kürzel NDX1 | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN