Börsenblick

Zurück März Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Kion sieht immer besser aus

Die Kion Group ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und Logistiklösungen und unterstützt Unternehmen bei der Optimierung von Lieferketten.

Kion ist mit über 1.300 Vertriebs- und Servicestützpunkten in mehr als 100 Ländern  aktiv und der weltweit zweitgrößte Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten. Daneben ist KION ein führender Spezialist für die Optimierung von Materialflüssen durch Supply-Chain- und Automatisierungslösungen.

Das ist erst der Anfang

Die starke Positionierung in dieser Wachstumsbranche lässt sich auch an den Zahlen ablesen. Seit dem Börsengang 2013 konnte der Umsatz von 4,50 auf 7,65 Mrd. Euro gesteigert werden.
Das Ergebnis kletterte im selben Zeitraum von 1,69 auf 3,71 Euro je Aktie.

Die zugrundeliegenden Trends dürften sich auf unabsehbare Zeit fortsetzen. Die Automatisierung von Logistikprozessen hat erst begonnen und das Handelsvolumen wird weiter steigen, sowohl national, als auch international.

Jahresabschluss

Heute hat Kion die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorgelegt. In den letzten Monaten wurden die Entwicklungen immer wieder von Negativmeldungen überschattet. Das Unternehmen hatte Probleme mit Zulieferern.

Das wirkte sich natürlich auch auf Kion aus, sollte aber nicht mit den operativen Fähigkeiten des Unternehmens selbst verwechselt werden. Das zeigt der Auftragseingang eindrucksvoll, denn er ist auf einen neuen Rekordwert gestiegen und und lag bei 8,65 Mrd. Euro.

Der Umsatz kletterte trotz der unverschuldeten Probleme um 5% auf 8,0 Mrd. Euro. Der freie Cashflow legte um 10% auf 520 Mio. Euro zu. Das Ergebnis war von 3,68 auf 3,39 Euro jedoch rückläufig.

Man sollte aber davon ausgehen, dass Kion im kommenden Jahr wieder an Fahrt aufnehmen wird. Der Vorstand scheint das auch so zu sehen, denn die Dividende soll von 0,99 auf 1,20 Euro je Aktie steigen.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Die Konsensschätzungen sehen ebenfalls positiv aus, demnach dürfte der Gewinn im bereits laufenden Geschäftsjahr die Marke von 4,00 Euro je Aktie überspringen und einen neuen Bestwert erreichen.

Kion kommt dementsprechend auf ein KGV von 15,9. Der Wert könnte 2019 aber bereits auf 13,5 oder weniger sinken.

In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 20,5. Auch im Verhältnis zum Gewinnwachstum erscheint die Bewertung sehr attraktiv.

Chart

Kion hat einen Doppelboden ausgebildet und könnte kurz vor einem Ausbruch stehen. Gelingt ein nachhaltiger Anstieg über 55 Euro, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit ersten Kurzielen bei 58 und 60. Darüber wäre der Weg frei in Richtung 65.

Zuvor könnte es aber durchaus noch zu einer Korrektur kommen. Mögliche antizyklische Kaufmarken liegen bei 52,50 und 48 Euro.

Chart vom 28.02.2019 Kurs: 53,80 Kürzel: KGX – Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN