Match Group Aktie mit neuen Rekordhochs – Tinder lässt grüßen

von |
In diesem Artikel

Match Group
ISIN: US57667L1070
|
Ticker: MTCH --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Match Group Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Aktionäre, die sich für diesen Titel entschieden haben, haben definitiv ein Match. Der Erfolg des Betreibers von Singlebörsen setzt sich weiter fort und im Laufe der vorigen Woche konnte die Match Group-Aktie erneut ein neues Rekordhoch erreichen.

Zuvor bildete sich eine überaus konstruktive Konsolidierung, die sich knapp oberhalb der 50-Tage-Linie zeigte. Nach dem Ausbruch über das Niveau von 162 USD waren die Bullen nicht mehr zu halten und die Kurse legten noch am selben Tag satte +10% an Wert zu. Die Konsolidierung am Freitag scheint eher eine Einladung an die Nachzügler zu sein, denn die Rallye dürfte gerade erst begonnen haben.  

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Match Group Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Aus technischer Sicht würde es erst wieder heikel werden, wenn die Ausbruchskerze negiert werden würde. Demnach wäre erst bei Kursen unter der Marke von 158 USD wieder Feuer am Dach.

Ansonsten ist damit zu rechnen, dass wir gerade erst ein massives Kaufsignal bekommen haben, welches die Kurse noch weiter nach oben bringen dürfte. Der Trend befindet sich in einer bullischen Gesamtphase und kleinere Pullbacks dürften von den Bullen als Einstiegssignal genutzt werden. Die nächsten Kursziele sehen wir für die kommenden Monate im Bereich von rund 210 USD.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 22.10.2021 Kurs: 169.32 Kürzel: MTCH | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien aus unserem Börsenblick handeln?

Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das Geschäft von Match ist durch die Pandemie maßgeblich unter Druck gekommen. Der Umsatz ist von 4,76 auf 2,39 Mrd. USD und der Gewinn um drei Viertel eingebrochen.
Die Aktie ist dennoch weiter gestiegen und war kürzlich noch das doppelte Wert wie Anfang 2020.

Darüber hinaus sind die letzten Quartalszahlen schlecht ausgefallen.

Das hatte mich kürzlich zu einer negativen Einschätzung der Aktie bewogen. Wie erwartet ist die Aktie anschließend von 149 auf 130 USD gefallen und hat das genannte Kursziel erreicht:
Tinder-Mutter Match mit schwachen Quartalszahlen – genau zum falschen Zeitpunkt

An der fundamentalen Einschätzung hat sich wenig geändert, es wäre aber möglich, dass es jetzt zu einer Gegenbewegung kommt. Immerhin hat die Aktie in kürzester Zeit 20% an Wert verloren.

Darüber hinaus hat das Bullenlager durchaus auch Argumente, doch dazu später mehr.

Chart vom 20.08.2021 Kurs: 133,55 Kürzel: MTCH - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 20.08.2021 Kurs: 133,55 Kürzel: MTCH – Tageskerzen

Match ist an der zentralen Unterstützung bei 130 USD angekommen und stößt hier auf Interesse.

Dementsprechend könnte man auf diesem Niveau einen eng abgesicherten Trade mit möglichen Kurszielen bei 140 und 145 USD eingehen.

Gelingt eine Rückkehr in den Aufwärtstrend, würde sich das Chartbild nachhaltig aufhellen.

Fällt Match hingegen unter 130 USD, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur in Richtung 120 USD gerechnet werden.

Die Argumente der Bullen

Die Argumente der Bären können Sie im zuvor verlinkten Artikel nachlesen und grundlegend ist das auch meine Haltung. Match ist weit davon entfernt, die Krise überwunden zu haben, der Kurs ist heute aber höher als Ende 2019.

Das passt nicht so recht zusammen. Es gibt aber auch Grund zur Hoffnung.

Match hat die Kostenbasis gesenkt und zuletzt mit sehr viel weniger Umsatz erstaunlich gut verdient.
Die Raison der Bullen dürfte also darauf abzielen, dass der Gewinn von Match stark überproportional steigen dürfte, wenn sich der Umsatz wieder erholt.

Das scheint derzeit der Konsens zu sein und es ist gut möglich, dass es dazu kommt.

Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Gewinn von 2,28 USD je Aktie erwartet. In den beiden kommenden Jahren soll das Ergebnis dann jeweils um 25-30% steigen.

Dadurch lässt sich natürlich auch eine entsprechende Bewertung rechtfertigen und sollte es dazu kommen, könnte der starke Newsflow der Aktie weiteren Aufwind geben – obwohl die Multiples grenzwertig hoch sind.

Das Geschäft von Match ist durch die Pandemie maßgeblich unter Druck gekommen. Der Umsatz ist von 4,76 auf 2,39 Mrd. USD und der Gewinn um drei Viertel eingebrochen.

Die Aktie ist dennoch weiter gestiegen und heute das doppelte Wert wie Anfang 2020.

Dementsprechend muss das Geschäft von Match dringend wieder anlaufen und das Vor-Krisen-Niveau zügig überschreiten.

Das reicht nicht aus

Die jüngsten Quartalszahlen zeigen allerdings, dass das bisher nicht gelungen ist.

Der Gewinn lag mit 0,46 USD weit unter den Erwartungen von 0,56 USD je Aktie. Der Umsatz übertraf mit 707,8 Mio. die Analystenschätzungen von 692 Mio. USD leicht.

Für das dritte Quartal stellt man einen Umsatz von 790 – 805 Mio. USD in Aussicht. Im gesamten Jahr sollen es 3,00 – 3,03 Mrd. USD werden.

Man ist also weit vom Vor-Krisen-Niveau weg. Umsatz- und Gewinntechnisch ist man auf das Niveau von 2013 zurückgeworfen worden.

Wirklich überzeugend sind die Quartalszahlen jedenfalls nicht. Der heutige Abgabedruck ist also vollkommen nachvollziehbar.

Es passt nicht so recht zusammen, dass die Aktie am Allzeithoch notiert, während man noch immer mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen hat und weniger als zwei Drittel des Umsatzes wie vor der Krise erzielt.

Chart vom 04.08.2021 Kurs: 149 Kürzel: MTCH - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 04.08.2021 Kurs: 149 Kürzel: MTCH – Tageskerzen

Aus technischer Sicht steht die Aktie ebenfalls am Scheideweg. Rutscht der Kurs unter 145 USD, ist der Aufwärtstrend dahin.
In diesem Szenario drohen Verluste in Richtung 130 USD. Darunter trübt sich das Chartbild weiter ein.

Vorerst hat der Aufwärtstrend aber gehalten und die Bullen sind noch im Spiel.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatten wir uns die Match Aktie Anfang Mai mit auf unsere Beobachtungsliste gepackt. Der in Texas beheimatete Konzern betreibt mehrere Online-Dating-Plattformen, wie zum Beispiel OkCupid und die äußerst bekannte App Tinder. Die Match Group konnte in den vergangenen Jahren stetig ihren Umsatz und Gewinn steigern, was sich auch im Aktienkurs niederschlägt, welcher seit dem Börsendebüt im Jahr 2015 eine längerfristige Aufwärtsbewegung zeigt. Immerhin ist der Kurs seit dem IPO der Aktie um über 430 Prozent an Wert gestiegen und die Rallye scheint aus aktueller Sicht noch kein Ende nehmen zu wollen. Gerade konnte eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung in eindrucksvoller Manier nach oben gebrochen werden. Die Kurse lieferten im gestrigen Handel ein klares Kaufsignal und die Aktie befindet sich nunmehr auf einem neuen Allzeithoch. Expertenmeinung: Bereits Anfang Mai hatten wir der Aktie ein Kursziel im Bereich von 75 bis 80 USD in Aussicht gestellt. Das Unternehmen hat uns nicht enttäuscht und den angepeilten Zielbereich mittlerweile erreicht. Doch dies dürfte wohl noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein. Weitere Kursanstiege sind definitiv nicht ausgeschlossen und wir bleiben auch weiterhin bullisch auf das Wertpapier. Interessant wird es für Aktionäre vor allem wieder Anfang August. Genauer gesagt am 06. August, denn dann wird der Konzern seine Ergebnisse zum zweiten Quartal präsentieren, welche bereits im Vorfeld mit Spannung erwartet werden. Aussicht: BULLISCH Chart vom 18.07.2019 Kurs: 76.46 Kürzel: MTCH | Online Broker LYNX Aktienempfehlungen Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.