Citrix Aktie Prognose Die Citrix Aktie ist einer der wenigen Gewinner an der Wall Street

News: Aktuelle Analyse der Citrix Aktie

von |
In diesem Artikel

Citrix
ISIN: US1773761002
|
Ticker: CTXS --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Citrix Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wieder einmal ging es im gestrigen Handel an der Wall Street deutlich Richtung Süden. Für uns weniger überraschend, zumal wir die dunklen Wolken am Horizont bereits in unserem LYNX Marktbericht zu Wochenbeginn angesprochen haben.

Einer der wenigen Titel, der sich gestern im positiven Bereich halten konnte, war die Citrix-Aktie. Der Softwarekonzern konnte zuletzt Ende Dezember auf sich aufmerksam machen, als Bloomberg darüber berichtete, dass Vista Equity Partners und Elliott Investment Management gemeinsam ein mögliches Angebot zum Kauf des Softwareherstellers in Betracht ziehen. Nun stieg die Aktie erneut nach einer Meldung von Bloomberg, wonach sich die Übernahmegespräche angeblich verdichten. Beide Unternehmen arbeiten bereits an der Finanzierung zur Übernahme. Aus technischer Sicht sahen wir einen sauberen Breakout über die Marke von 100 US-Dollar.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Citrix Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die Aktie geht somit wieder in einen bullischen Aufwärtstrend über und zeigt relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt. So weit so gut. Dennoch ist die Übernahme noch nicht in Stein gemeißelt. Sollte hier etwas dazwischenkommen, könnte der Deal platzen und die Aktie würde sich schnell wieder in der Gegend wiederfinden, wo die Rallye der letzten Wochen gestartet wurde. Dies ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Andererseits könnte eine Übernahme zu weiter steigenden Kursen führen und die Aktie könnte sich der allgemein eher bärischen Gesamtentwicklung entziehen. Ein zweischneidiges Schwert. Vorerst wollen wir nur die technische Lage bewerten und diese ist definitiv bullisch.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 18.01.2022 Kurs: 101.00 Kürzel: CTXS | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien aus unserem Börsenblick handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Citrix Aktie

Einem Bloomberg-Bericht zufolge könnte sich Citrix Systems zum Verkauf stellen.

Demnach habe man bereits Berater engagiert, die strategische Optionen ausloten sollen.
In den kommenden Wochen sollen auch potenzielle Käufer abgeklopft werden.

Womöglich will man damit auch Elliott Management zuvorkommen. Die Investmentgesellschaft hatte sich kürzlich 10% der Anteile am Unternehmen gesichert und ist bekannt dafür, großen Einfluss auf die eigenen Beteiligungen zu nehmen.

Zwei Szenarien

Wer sich jetzt bei Citrix engagiert, muss also zwei Szenarien evaluieren. Entweder es wird ein Käufer gefunden, was unmittelbar zu einem Kurssprung führen würde. Der „Trade“ wäre zu Ende und man dürfte wohl einen ordentlichen Gewinn einfahren.

Über den Kaufpreis kann man derzeit natürlich nur spekulieren, es dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein, dass Citrix weniger als 130-140 USD je Aktie akzeptieren würde.
Bei einem niedrigeren Angebot wäre der Widerstand der Aktionäre wohl auch zu groß.

Es besteht aber auch die ernstzunehmende Gefahr, dass kein Käufer gefunden wird. Es gibt schließlich nicht unendliche viele potenzielle Investoren, die eine Übernahme von knapp 20 Mrd. USD stemmen können und wollen.

No Deal

Kommt es zu keinem Deal, ist im ersten Moment mit einer negativen Kursreaktion zu rechnen. Die Hoffnung auf das schnelle Geld wäre dahin.

Also sollte man die Frage beantworten, ob Citrix auch ohne Übernahme ein interessantes Investment sein könnte.

Leider ist die Antwort auf diese Frage nicht ganz einfach. Umsatz und Gewinn haben sich in den letzten Jahren eher mittelprächtig entwickelt.
Das Wachstum war relativ niedrig und das Ergebnis „sprunghaft“.

Unter der Oberfläche

Leider dürfte das vorerst auch so bleiben, denn das Unternehmen macht gerade eine Transformation durch.

Wir haben es mit einem der typischen Fälle zu tun, bei denen das Geschäft auf ein Abo-Modell umgestellt wird.

Das erzeugt natürlich Reibung und geht nicht ohne Probleme vonstatten. Darüber hinaus werden die aktuellen Umsatzzahlen belastet.
Perspektivisch ist die Umstellung aber richtig. Eine Vielzahl anderer Unternehmen, die diese Entwicklung bereits vollzogen haben, haben das bewiesen.

Darüber hinaus baut Citrix im Hintergrund auch noch die Vertriebsstrukturen um, um das SaaS -Geschäft zu stärken.
Das belastet das Ergebnis und daher musste man kürzlich die Prognose kappen.

Langfristig scheint aber auch das ein Schritt in die richtige Richtung zu sein, auch wenn es kurzfristig Geld kostet.

Bei Citrix läuft es besser, als man auf den ersten Blick erkennt. Kann man den Prognosen glauben, könnte das Unternehmen im kommenden Geschäftsjahr bereits einen freien Cashflow von knapp einer Milliarde USD erwirtschaften.

Setzt man den durchschnittlichen P/FCF der letzten Jahre an, würde das einen Kurs von 128 USD rechtfertigen.

Chart vom 16.09.2021 Kurs: 112 Kürzel: CTXS - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 16.09.2021 Kurs: 112 Kürzel: CTXS – Wochenkerzen

Aus technischer Sicht befindet sich die Aktie ein wenig im Niemandsland, wenn auch mit leichten Vorteilen für die Bullen.
Der langfristige Aufwärtstrend wurde durchbrochen, der mittelfristige ist allerdings noch intakt.

Gelingt ein Anstieg über 117 USD, hellt sich das Chartbild wieder auf. Fällt die Aktie hingegen unter 100 USD, trübt es sich nachhaltig ein.