BNP Paribas Aktie Prognose BNP Paribas mit 7% Dividende: Steigende Zinsen? Ja bitte.

News: Aktuelle Analyse der BNP Paribas Aktie

von |
In diesem Artikel

BNP Paribas
ISIN: FR0000131104
|
Ticker: BNP --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur BNP Paribas Aktie

Wie bei allen Entwicklungen gibt es Gewinner und Verlierer. Die einen belasten steigende Zinsen, den anderen hilft es.
Zu den größten Profiteuren steigender Zinsen gehören natürlich Banken wie die BNP Paribas.

Zinswende

Die niedrigen Zinsen sind einer der Hauptgründe, warum vor allem europäische Bankaktien in den letzten Jahren überwiegend eine schlechte Anlage waren.

In den meisten Fällen ging es mit den Kursen stetig abwärts. Wer seit einigen Jahren investiert ist, hat mitunter erhebliche Kursverluste eingefahren. Doch langsam könnte wieder Hoffnung keimen – selbst für europäische Banken.

In unseren Gefilden litten die Geldhäuser zum Beispiel unter dem negativen Einlagesatz.
Banken sitzen auf erheblichen Barmitteln und Kundeneinlagen und mussten dafür bei der EZB einen Strafzins von -0,5% berappen.

Wie das der Wirtschaft nachhaltig helfen soll, habe ich übrigens nie verstanden. Im Endeffekt hat das nur unsere Bankenlandschaft ausgehölt und dementsprechend auch nicht zur Kreditvergabe beigetragen.
Die EZB scheint diese Meinung aber ganz offensichtlich nicht zu teilen.

Wann reagiert die EZB endlich?

Wie dem auch sei, es ist absehbar, dass die Zinsen auch in der EU steigen werden. Bei Inflationsraten von mehr als 7% ist es aller höchste Zeit, dass man endlich gegensteuert.
Denn die trifft alle Gesellschaftsteile gleichermaßen. Das Vermögen der Sparer verliert an Wert und unser aller Leben wird teurer.

Gerade beim Grundbedarf sind wir weit entfernt von 7% Inflation. Das spüren vor allem die niedrigen Einkommen am schmerzhaftesten.
Wenn Butter, Brot & Co. plötzlich 30% mehr kosten, wird es problematisch. Von Sprit sprechen wir besser erst gar nicht.

Die Zinsen müssen und werden also steigen. Erreicht der Einlagensatz die 0-Prozent-Marke, fällt der Belastungsfaktor für Banken weg, was die Profitabilität unmittelbar positiv beeinflussen dürfte.
Erleben wir wieder einen Einlagensatz im positiven Bereich, wird die bisherige Last der Kundeneinlagen und Reserven sogar zum Pluspunkt. Plötzlich verdient man daran wieder.

BNP Paribas

Daher habe ich mir die europäischen Großbanken für Sie vorgenommen. Davon sieht die BNP Paris mit am besten aus.
In den letzten Geschäftsjahren konnte man wieder wachsen und verdient ordentliches Geld.

Zuletzt lag der Umsatz bei 56,4 Mrd. Euro und der Gewinn bei 9,49 Mrd. respektive 7,26 Euro je Aktie. Das kann sich sehen lassen.

BNP Paribas kommt derzeit auch nur auf ein KGV von 8,4, obwohl in diesem und den kommenden Geschäftsjahren ein ähnlich hoher Gewinn erwartet wird.

Der Grund dafür ist die derzeitige Angst vor einer Rezession und damit einhergehenden Kreditausfällen.
Das sollte man nicht einfach abtun, dieses Risiko ist real. Wie groß der Schaden in Anbetracht der niedrigen Arbeitslosenquoten allerdings ausfallen würde, ist fraglich. Ich denke das Problem wird tendenziell überschätzt.
Während der letzten Rezession, also 2020, hat BNP trotzdem noch 7,07 Mrd. Euro verdient.

Dass es sich bei dem gemeldeten Gewinn nicht um Luftbuchungen handelt, beweist BNP sehr eindrucksvoll durch die Dividende. Satte 7,00% kann man als Anleger einstreichen.

Wenn man dann auch noch kurstechnisch Gewinne einstreichen kann, ergibt sich eine ordentliche Dividende.

Chart vom 04.04.2022 Kurs: 50,93 Kürzel: BNP - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 04.04.2022 Kurs: 50,93 Kürzel: BNP – Wochenkerzen

Aus technischer Sicht stehen die Chancen hierfür gar nicht schlecht. BNP bewegt sich in einem stabilen Aufwärtstrend. Antizyklische Anleger sollen die Unterstützungen bei 50 und 45 Euro ins Visier nehmen.

Gelingt hingegen ein Ausbruch über 54 Euro, kommt es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 57,50 und 60 Euro. Darüber wäre der Weg in Richtung Jahreshoch frei.

Fällt BNP hingegen unter den Aufwärtstrend, haben die Bullen ihre Chance vertan.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Stabilität in stürmischen Zeiten. Bei LYNX selbstverständlich.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.