Welche Aktien kaufen Warren Buffett und Co.?

Börsen-Gurus und ihre Strategien für Investitionen – Die häufigsten Insider-Trades

Wo steigen Großinvestoren ein? Welche Aktien werden verkauft?

Ständig geben Experten und Großinvestoren ihre Meinung zu Anlageempfehlungen zum Besten, was die Größen der Branche in Wirklichkeit aber kaufen und was in ihren Depots vorgeht, davon haben Anleger meist keine Ahnung.
Glücklicherweise müssen in den USA aber alle Großinvestoren, mit einem Anlagevermögen von über 100 Mio. USD, in jedem Quartal ihre Holdings veröffentlichen.

Die Frist für das erste Quartal ist am 15. Mai 2018 abgelaufen und wir haben uns für Sie durch die Filings der bekanntesten Value-Investoren gearbeitet, um Gemeinsamkeiten zu finden.

Put Your Money Where Your Mouth Is.

Die Auswertung der sogenannten 13F-Filings ist äußerst aufschlussreich. Erzählen können die Fondsmanager schließlich viel, aber durch die Offenlegung ihrer gehaltenen Positionen wird klar, in welche Unternehmen sie ihr Geld investieren.

Es ist leider schon zu oft vorgekommen, dass profilierte und äußert erfolgreiche Starinvestoren das eine predigen und gegenteilig handeln. Man könnte unzählige Beispiele nennen, George Soros und Carl Icahn sind nur die Spitze des Eisbergs.

In den meisten Quartalen kristallisieren sich einige Aktien heraus, die auf besonders großes Interesse gestoßen sind. Für Trader und Investoren ergeben sich dadurch interessante Möglichkeiten, sich an die Seite dieser langfristig erfolgreichen Value-Investoren zu stellen.

Die im Folgenden ausgewählten Investoren haben allesamt bewiesen, dass sie den Markt langfristig schlagen können. Das sollte natürlich auch für Nachahmer gelten. Der erfolgreiche Fondsmanager Mohnish Pabrai hat eine Auswertung dieser Strategie vorgenommen und sie treffend „Shamelessly Cloned Portfolio” (Schamlos geklontes Portfolio) genannt. Die Ergebnisse waren mehr als beeindruckend und wurden auch auf Forbes veröffentlicht.
Zu diesem Ansatz fällt mir ein passendes Zitat von Ray Dalio ein, der aus einem Hinterzimmer den größten Hedgefonds der Welt aufgebaut hat:

 „I just want to be right—I don’t care if the right answer comes from me.“ – Ray Dalio

auf Deutsch:

“Ich möchte nur Recht haben – Mir ist es egal, ob die richtige Antwort von mir selbst kommt“. – Ray Dalio

Die Auswertung der Insider-Trades ist eine wahre Fundgrube

Ich selbst bin durch die Filings 2016 beispielsweise auf Fiat Chrysler gestoßen, leider erst nach der Abspaltung von Ferrari. Eine ganze Reihe von Großinvestoren hatte gekauft und bereits nach einer kurzen Analyse war klar, dass der Wert absurd günstig war.

Fiat hätte mit dem Verkauf einiger Töchter in kürzester Zeit mehr Geld einnehmen können, als das gesamte Unternehmen damals Börsenwert hatte. Für Jeep gab es sogar einen Interessenten, von Alfa Romeo, Maserati, Ferrari oder Dodge gar nicht erst zu sprechen.

Über Monate pendelte die Aktie zwischen 6 und 8 US-Dollar. Wären Sie den Großinvestoren gefolgt und hätten Sie die Aktien gehalten, wäre der Gewinn heute enorm und man hätte seinen Einsatz leicht verfünffachen können. Fiat notiert aktuell über 22 US-Dollar. Hinzu kämen noch die kostenlosen Ferrari-Aktien, die inzwischen knapp 13 US-Dollar pro gekaufter Fiat-Aktie Wert wären.
Ferrari hat heute im Übrigen einen größeren Börsenwert als Fiat Chrysler es damals hatte, obwohl Ferrari Teil des Konzerns war.

Es zeigt sich immer wieder, dass der Markt keineswegs effizient ist und selbst bei den größten Unternehmen extreme Über- oder Unterbewertungen vorkommen. Wie könnte man sonst erklären, dass Weltkonzerne wie Apple, Paypal oder AbbVie innerhalb eines Jahres um 100 oder 150% steigen? Allesamt wurden zuvor von Starinvestoren wie Warren Buffet gekauft.

Welche Investoren haben wir für Sie analysiert?

Wir haben uns für Sie die Arbeit gemacht und die Filings von 60, größtenteils milliardenschweren Investoren auszuwerten.
Die nach Anlagevolumen größten und bekanntesten zehn Investoren finden Sie in der folgenden Liste. Alle im Artikel genannten Valueinvestoren haben wir uns ebenfalls angesehen.

Warren Buffett – Berkshire Hathaway, $191,2 Mrd. USD
Bill & Melinda Gates Foundation Trust, $26,5 Mrd. USD
Carl Icahn – Icahn Capital Management, 22 Mrd. USD
Chris Hohn – TCI Fund Management, $16,8 Mrd. USD
Thomas Russo – Gardner Russo, $14,5 Mrd. USD

Daniel Loeb – Third Point $13,5 Mrd. USD
Seth Klarman – Baupost Group, $10,1 Mrd.
Jeffrey Ubben – ValueAct Capital, $9,9 Mrd.
David Tepper – Appaloosa Management, 8,75 Mrd. USD
Chuck Akre – Akre Capital Management, $7,19 Mrd.USD

Wenn Sie sich selbst auf die Suche machen, oder wissen möchten, wie ein 13F Filing aussieht, finden Sie hier die Links zu Berkshire Hathaway und der etwas einfacheren Berichterstattung von Stanley Druckenmiller.
Auf der Seite der SEC finden Sie unzählige weitere Filings.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
LYNX nutzt Ihre hier erhobene E-Mailadresse auch zur Information über eigene Produktangebote und Dienstleistungen.
Mit dem Klick auf "Jetzt Newsletter abonnieren" stimme ich dem Haftungsausschluss und den Datenschutzbestimmungen zu und erlaube LYNX meine bis dahin getätigten Angaben zu speichern und mit mir gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.

Was ist im ersten Quartal 2018 passiert?

Die Käufe und Verkäufe aus dem ersten Quartal haben wieder einmal eindrucksvoll ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Sie können davon auch in Zukunft profitieren, denn wir werden diesen Artikel in jedem Quartal für Sie auf den neusten Stand bringen. Wir nehmen Ihnen damit die Arbeit ab Dutzende Filings durchzuarbeiten, denn welcher Privatanleger hat schon die Zeit dafür?

Kommen wir zu der erzielten Performance. Zum Zeitpunkt dderw Veröffentlichung dieses Artikels liegen die 10 meistgekauften Werte und der S&P 500 seit Jahresstart quasi gleichauf und kommen auf eine Performance von rund 2,1%.

Diese Rechnung fällt allerdings stark zum Nachteil der Großinvestoren aus, denn diese haben schließlich nicht zum Jahresschlusskurs gekauft, sondern in den Monaten zuvor, womöglich zu deutlich niedrigeren Kursen. Darüber hinaus handelt es sich größtenteils um Value-Investoren. Die echte Outperformance wird über längere Zeiträume erzielt.

Für die Verkäufe gilt Ähnliches, doch hier ist die Outperformance bereits nach wenigen Monaten erheblich. Die zehn meistverkauften Aktien haben im ersten Quartal durchschnittlich 0,3% verloren und blieben somit weit hinter dem S&P500 zurück. Es war also äußerst ratsam, ein Blick auf die Verkäufe der großen Player zu werfen.

Die Auswertung hatte also einen erheblichen Mehrwert für Anleger. Sie hätten mit dem Index mitgehalten und somit besser als 90% der Fonds abgeschnitten. Gleichzeitig wäre Ihnen eine ganze Reihe schwacher Werte erspart geblieben. Auf den ersten Blick erscheint eine Outperformance von 1% im Quartal nicht allzu hoch, doch auf lange Sicht ergeben sich hierdurch enorme Vermögenseffekte.

Stellen wir hierzu eine Rechnung an. Der S&P500 hat über die Jahrzehnte hinweg eine jährliche Performance von rund 7% erzielt. Würden Sie konstant „nur“ 1% Outperformance im Quartal erreichen, ist Ihr Gewinn nach zehn Jahren doppelt so groß. Nach einem Zeitraum von 30 Jahren würden sich aus 10.000 Euro in einem Index-Investment immerhin 76.122 Euro ergeben. Mit der genannten Outperformance jedoch 228.922 Euro. Ein nicht ganz unerheblicher Unterschied, der Zinseszins macht es möglich.

Wo sind Großinvestoren im ersten Quartal 2018 eingestiegen?

AktieSymbolZahl der Käufe Kurs zum Quartalsende
FacebookFB13$162,41
MicrosoftMSFT8$90,45
Alphabet CGOOG7$1.038,04
UnitedHealthUNH6$214,48
Alliance DataADS5$212,99
CarMaxKMX4$61,94
AppleAAPL4$167,94
Time WarnerTWX4$94,58
StericycleSRCL4$58,53
PG&E CorpPCG4$43,93

Klarer Favorit ist Facebook, hier finden massive Käufe statt denen quasi keinerlei Verkäufe gegenüberstehen. Die relativ unbekannte Alliance Data Systems wird ebenfalls weiterhin stark nachgefragt. Neu in der Riege der Käufe sind hingegen Carmax, Stericycle sowie PG&E.

Welche Aktien wurden verkauft?

AktieSymbolZahl der Verkäufe Kurs zum Quartalsende
Wells FargoWFC10$53,62
Bank of AmericaBAC9$29,90
Alphabet AGOOGL9$1.040,49
MicrosoftMSFT8$90,45
Berkshire HathawayBRK8$199,21
AppleAAPL7$167,94
MastercardMA7$172,19
VisaV7$118,49
Alphabet CGOOG6$1.038,04
Cisco SystemsCSCO6$40,57

Interessant ist an dieser Stelle vor allem der Vergleich zum Vorquartal und zwischen den beiden Listen. Auffällig ist, dass gerade Wells Fargo und Bank of America weiterhin auf der Abschussliste stehen.

Auf den ersten Blick weniger interessant scheinen die Aktien, die in beiden Listen auftauchen. Doch in einigen Fällen ist das Volumen der Transaktionen mehr als aufschlussreich. Microsoft steht beispielsweise auf beiden Seiten mit ganz oben. Unter dem Strich wurden von all unseren Großinvestoren jedoch über 18,4 Mio. Aktien veräußert und nur knapp 10 Mio. Anteile erworben. Ich halte die Aktie ebenfalls für überbewertet und die Insider scheinen diese Meinung zu teilen. Seit Monaten werden hier große Stückzahlen abgestoßen.

Bei Apple ist die Lage umgekehrt, Starinvestor Warren Buffet hat im Alleingang weitaus mehr Aktien des iPhone-Herstellers erworben, als alle anderen zusammen verkauft haben. Ganze 74,2 Mio. Aktien mit einem aktuellen Börsenwert von über 13,8 Mrd. USD hat der Altmeister im ersten Quartal gekauft. Er scheint es erst zu meinen.


Viertes Quartal 2017

In welche Unternehmen steigen Großinvestoren ein?

Bevor Sie nun Ihr Depot öffnen und alle aufgelisteten Aktien kaufen, lohnt auch ein Blick auf die meistverkauften Werte. Denn oft ergeben sich Überschneidungen, gerade bei den größten und meistgehandelten Werten wie Google. Hier lohnt ein Blick auf die Anzahl aller Käufe und Verkäufe, um eine Tendenz zu erkennen.
Neben direkten Investments ist alleine schon die Analyse der Aktien wertvoll, um die Strategie, Denkweise und Methoden dieser Koryphäen zu verstehen.

Es gibt gute Gründe dafür, dass mit Warren Buffet gerade ein Value-Investor der erfolgreichste Anleger der Welt wurde und andere Vertreter dieser Schule schon über Jahrzehnte erfolgreich sind.

Wie konnte Bill Miller den S&P 500 ganze 15 Jahre in Folge schlagen und wie konnte Chuck Akre immer wieder Aktien finden, die anschließend eine Dekade oder länger Outperformance aufwiesen? Diese Fragen gilt es zu ergründen, denn dann steht Ihrem Investment-Erfolg nichts mehr im Weg.

AktieSymbolZahl der Käufe Kurs zum Quartalsende
Time WarnerTWX7$91,77
AllerganAGN5$167,99
AppleAAPL5$167,77
Alliance DataADS5$253,40
MGM ResortsMGM5$33,07
MedtronicMDT4$80,07
PricelinePCLN4$1.756,50
Alphabet AGOOGL4$1.039,91
MicrosoftMSFT4$83,27
JM SmuckerSJM3$122,51

Welche Aktien stoßen Großinvestoren ab?

Bei den Verkäufen gilt dasselbe, wie bei den Käufen. Niemand sollte die genannten Werte blind verkaufen und zuerst vergleichen, ob die Top-Seller nicht auch unter den meistgekauften Werten auftauchen.
Besonders aufschlussreich ist die Auswertung, wenn ganze Sektoren betroffen sind oder Werte verkauft werden, die vor wenigen Quartalen noch gefragt waren.

Im vierten Quartal wurden beispielsweise mit Wells Fargo, Bank of America und Citigroup gleich drei US-Großbanken abverkauft. Auch Qualcomm scheint die Gunst der Starinvestoren verloren zu haben. Denn vor wenigen Quartalen stand die Aktie noch ganz oben auf der Kaufliste, den Kurssprung nutzten die Starinvestoren allerdings zum Ausstieg.

AktieSymbolZahl der Verkäufe Kurs zum Quartalsende
Alphabet CGOOG9$1013,35
Wells FargoWFC9$59,61
Berkshire HathawayBRK8$196,48
MicrosoftMSFT8$83,27
ComcastCMCSA6$39,58
Bank of AmericaBAC6$28,97
QualcommQCOM6$60,91
DowDuPontDWDP6$70,95
MastercardMA6$148,96
CitigroupC6$73,94

Sie möchten in US-Aktien investieren?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von Aktien und anderen Wertpapierklassen direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads. Sie haben über LYNX außerdem die Möglichkeit Aktien leer zu verkaufen, um auch von fallenden Aktienkursen zu profitieren.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Webinarhinweis

Melden Sie sich jetzt zum Webinar Welche Aktien kaufen Warren Buffett und Co.? – Börsen-Gurus und ihre Strategien für Investitionen an und erfahren Sie von Tobias Krieg noch mehr über die Strategien der großen Player an den Börsen.

 

Tobias Krieg

Tobias Krieg

Tobias Krieg entdeckte bereits während der Schulzeit seine Leidenschaft für die Finanzmärkte, die ihn seitdem nicht mehr losgelassen hat. Seit 2004 handelt er professionell mit Aktien und sein Handelsstil ist durch ein Zusammenspiel von fundamentalen und charttechnischen Ansätzen geprägt. Bei der Auswahl von Einzeltiteln legt er sehr großen Wert auf eine eingehende fundamentale Analyse, die im kurzfristigen Zeitfenster durch charttechnische Setups abgerundet wird.
Nach über sieben Jahren als Analyst der BörseGo AG, ist Tobias Krieg seit Januar 2018 für Lynx tätig.

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN