Was kaufen Großinvestoren jetzt und wo steigen sie aus?

Welche Aktien kaufen Warren Buffett und Co.? – Börsen-Gurus und ihre Strategien für Investitionen

Auch jetzt gibt es noch attraktive Aktien

Die Märkte stehen in der Nähe der Allzeithochs und dementsprechend sind die meisten Aktien vergleichsweise hoch bewertet. Doch was für den Markt insgesamt gilt, muss nicht auf alle Einzelwerte zutreffen.

Egal in welcher Gesamtverfassung sich die Märkte befinden, es gibt immer Schnäppchen. Doch wie findet man diese Aktien? Eine Möglichkeit bietet die Auswertung der Filings von US-Investoren, denn in den USA müssen die großen Fonds und Anleger allesamt ihre Portfolios offenlegen. Daraus lassen sich natürlich sowohl die Käufe als auch Verkäufe ablesen.

Erzählen kann man schließlich viel, doch hier geht es um echtes Geld. Viele Großinvestoren verwalten über ihre Fonds auch einen bedeutenden Teil des eigenen Vermögens und zumindest ihr Einkommen ist direkt von der Performance ihrer Anlageentscheidungen abhängig.

Auch in den letzten Quartalen hatten wir bereits rund 70 US-Großinvestoren, die wie Warren Buffett hauptsächlich einen Value-Ansatz verfolgen, für Sie ausgewertet.

Sind sich die Starinvestoren einig und kaufen gehäuft dieselben Titel, dürfte sich ein Blick lohnen!

Profitieren auch Sie von den Starinvestoren

In der Vergangenheit war die Auswertung der US-Großinvestoren eine wahre Fundgrube. Im Jahr 2016 standen beispielsweise Apple, Fiat Chrysler sowie einige US-Großbanken wie Bank of America, JP Morgan ganz oben auf der Liste.
Im zurückliegenden Jahr wurde keine Aktie stärker gekauft als das inzwischen übernommene Medienhaus Time Warner. Doch auch bei Großkonzernen wie Google, oder Berkshire Hathaway hat man Anfang 2017 noch zugegriffen.

Anfang dieses Jahres stand Facebook ganz oben auf der Liste. Anhaltend starke Käufe waren bei United Health zu beobachten. Neu in der Riege waren Carmax, Stericycle sowie PG&E, die von Tiefstkursen Anfang des Jahres teilweise erheblich zulegen konnten.

Die komplette Liste mit allen Käufen und Verkäufen der letzten Quartale finden Sie hier.

Welche Aktien wurden gekauft?

Doch viel interessanter ist natürlich das jüngste Quartal.
Besonders hohe Aussagekraft haben Käufe natürlich, wenn ihnen wenige Veräußerungen entgegenstehen

Doch neben der blanken Anzahl sollte natürlich auch der Umfang der Transaktionen in die Bewertung mit einfließen. Kleinere Verkäufe können schlichtweg Gewinnmitnahmen darstellen, der Aufbau einer besonders großen Position im Portfolio zeugt hingegen von dementsprechender Überzeugung.

Taucht plötzlich ein Wert aus der dritten Reihe in den Listen gehäuft auf, hat das eine besonders hohe Aussagekraft. Denn Werte wie Apple oder Microsoft werden eigentlich immer gehandelt. Doch wer kennt schon die Aktie von Alliance Data Systems, die in den letzten beiden Quartalen mit ganz oben auf der Einkaufsliste stand?

AktieSymbolZahl der Käufe Kurs zum Quartalsende
ComcastCMCSA11$32,94
AT&TT8$32,11
Alphabet CGOOG7$1.088,44
Dollar TreeDLTR6$85,00
MicrosoftMSFT6$97,53
Wells FargoWFC6$55,05
PG&EPG&E5$42,56
Goldman SachsGS5$220,57
21st Century FoxFOXA5$47,64
Express ScriptsESRX4$76,25

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
LYNX nutzt Ihre hier erhobene E-Mailadresse auch zur Information über eigene Produktangebote und Dienstleistungen.
Mit dem Klick auf "Jetzt Newsletter abonnieren" stimme ich dem Haftungsausschluss und den Datenschutzbestimmungen zu und erlaube LYNX meine bis dahin getätigten Angaben zu speichern und mit mir gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.

Welche Aktien wurden abgestoßen?

Das Bild wäre ohne die Verkäufe natürlich nicht komplett. Auch in diesem Quartal bietet die Auswertung und Gegenüberstellung wieder wertvolle Einsichten, gleiches gilt für den Vergleich mit dem Vorquartal.

Zunächst muss man anmerken, dass die Liste der Verkäufe so eigentlich nicht komplett ist. Ganz oben auf der Liste standen eigentlich Time Warner und Monsanto. Beide Unternehmen wurden bekanntermaßen übernommen und notieren dementsprechend nicht mehr eigenständig an der Börse.
Die US-Großinvestoren können sich über entsprechende Gewinne freuen, für die weitere Analyse sind diese Ausbuchungen aber nutzlos und daher nicht in der Tabelle.

AktieSymbolZahl der Verkäufe Kurs zum Quartalsende
FacebookFB9$190,75
MicrosoftMSFT9$97,53
Bank of AmericaBAC7$28,47
UnitedHealthUNH7$243,15
Berkshire HathawayBRK.B6$188,01
Alphabet GoogleGOOG6$1088,44
AppleAAPL5$183,98
Wells FargoWFC5$55,05
AltabaAABA4$73,21
VisaV4$132,34

Welche Rückschlüsse kann man ziehen? – Auswertung und Fazit

Im zurückliegenden Quartal wurden außergewöhnlich große Umschichtungen vorgenommen und daraus ergeben sich zahlreiche Themen.

Comcast und AT&T

Bei Comcast und AT&T war die Meinung der Großinvestoren geradezu einhellig. Den zahlreichen Käufen stehen quasi keine nennenswerten Veräußerungen gegenüber.

Bei Comcast wurden gleich vier Positionen neu aufgebaut, die Aktie ist inzwischen in den Depots von 14 der rund 70 von mir ausgewerteten Investoren enthalten. Eine außerordentlich hohe Zahl. Darüber hinaus ist die Gewichtung in den Portfolios teilweise erheblich. Bei Fairholme machen die Papiere über 5% und bei Dodge & Cox nahezu 4% des Anlagevolumens aus.

Bei AT&T ist das Bild ähnlich und nahezu alle Käufe sind Neuaufnahmen. Fairholme gewichtet die Aktie direkt mit 5,3% des Portfolios, MFP Investors mit über 3% und der für besonders konservative Anlagen bekannte Seth Klarman von Baupost mit 2,7%.

Dollar Tree

Ebenfalls interessant ist der plötzliche Emporkömmling Dollar Tree, auch hier waren ausschließlich Käufe zu verzeichnen. Die jüngsten Kursturbulenzen scheinen als Einladung verstanden zu werden und gleich vier Großinvestoren gewichten die Aktie mit mehr als 3%.

Facebook

Facebook war im letzten Quartal wohl für die größte Bewegung in den Depots verantwortlich. Gehörte das Papier Anfang des Jahres noch zu den absoluten Lieblingen, scheinen die Starinvestoren hier vor allem ihr Risiko senken zu wollen.

Bemerkenswert ist, dass die fünf Investoren mit der größten Gewichtung durchweg ihre Positionen verkleinert haben. Darüber hinaus übersteigt die Zahl der veräußerten Aktien die Käufe um das Zehnfache.

Microsoft: Bill Gates steigt aus!

Hier ist die Gesamtsituation ebenfalls mehr als deutlich, den zahlreichen Ausstiegen stehen nur wenige Käufe gegenüber. Sowohl Insider als auch Großinvestoren verkaufen nahezu ausschließlich.

Auch im Verhältnis zueinander sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Insider haben in den letzten drei Monaten nahezu einhundertmal so viele Aktien abgestoßen wie erworben.
Von Großinvestoren wurden im letzten Quartal fast 11 Millionen Aktien veräußert. Besonders besorgniserregend ist der strategische Ausstieg des Firmengründers Bill Gates. Seine Stiftung wirft seit einigen Quartalen für Milliardenbeträge Aktien auf den Markt. Alleine in den letzten drei Monaten wurde der Aktienbestand von 40 auf 32 Mio. Anteile eingedampft.

UnitedHealth

Die Aktie war im letzten Quartal noch ganz oben auf der Kaufliste und wird plötzlich verkauft. Doch der Schein trügt, denn es handelt sich ausschließlich um kleinere Veräußerungen und Gewinnmitnahmen.
Das ist nur verständlich, denn seit dem Jahrestief hat die Aktie um über 25% zugelegt.

Bank of America

Weiterhin auf der Abschussliste steht Bank of America. Wie auch im ersten Quartal gibt es ausschließlich Verkäufer. Nachdem vor allem 2016 im großen Stil gekauft wurde, steigt man jetzt ebenso konsequent und mit mehr als 100% Gewinn aus. Chapeau!

Möchten Sie mehr zum Thema erfahren, bieten die letzten Auswertungen weitere Erkenntnisse und Aktien, die nach wie vor interessant sind!

Warren Buffett – Der erfolgreichste Investor des 20. Jahrhunderts

Warren Buffett

Wer ist Warren Buffett und wie wurde er so erfolgreich? Welche Strategien nutzt er, auf welcher Grundlage wählt er seine Aktien und wie setzt sich sein Depot zusammen?

Erfahren Sie alles über diese und weitere Börsenlegenden: Warren Buffets Börsenstrategie

Handeln über LYNX Broker: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN