Die besten deutschen Technologieaktien 2019

Denkt man an Technologieaktien, denkt man an immenses Wachstum, große Perspektiven, starke Kursgewinne … und in der Regel zunächst an die Nasdaq in den USA. Manchem fällt dann aber ein, dass es da noch den deutschen TecDAX gibt, aber naja … kleine Aktien, wer will das schon, wenn es doch Aktien wie amazon.com, Nvidia, Microsoft oder Apple gibt?

Wer allerdings genauer hinsieht, der ändert seine Meinung wahrscheinlich bald. Und wer noch genauer hinsieht, erkennt: Warum in die Ferne schweifen, die spannenden Aktien sind doch so nah … und das beschränkt sich nicht nur auf den TecDAX. Es gibt den sogenannten „Technology All Share Index“, in dem zwar auch die Technologietitel des TecDAX gelistet sind, aber darüber hinaus noch viele weitere deutsche Tech-Titel. Dieser Index umfasst knapp 100 Aktien. Und die haben wir uns mal etwas genauer angesehen.

Wie findet man starke Technologieaktien? Einfach genau hinsehen!

Sieht man sich im Bereich der deutschen Nebenwerte aus dem Technologiesektor um, stellt man verblüfft fest: Die Palette ist riesig! Und von manchen Aktien haben die meisten Investoren womöglich noch nie gehört. Was wirklich keine Schande ist, denn nicht nur in den USA ist die Zahl börsennotierter Unternehmen gewaltig. Bezogen auf die geringere Größe Deutschlands müssen wir uns da nicht gerade verstecken. Aber wie soll man zwischen den ganzen Technologieaktien ein klares Bild erlangen? Man kann sich doch nicht jede einzelne Aktie genau ansehen. Bis man da fertig wäre, ist man aus dem Alter heraus, in dem man noch an längerfristige Anlagen denkt. Also haben wir uns diese knapp 100 Technology All Share-Aktien vorgenommen und für Sie einen Filter eingesetzt, um die unserer Sicht 15 besten Aktien nach folgenden Kriterien zu finden:

  • Eine über mehrere Jahre hinweg überdurchschnittliche Performance, was wir durch einen Performance-Vergleich der in diesem Index enthaltenen Aktien über ein, drei und fünf Jahre prüfen. Hier wählen wir die 15 insgesamt über alle drei Zeitspannen besten Aktien aus und sehen uns die nach folgenden, weiteren Kriterien an:
  • konstantes Umsatzwachstum über die letzten vier Jahre, wobei Konstanz höher bewertet wurde als die kurzfristige Dynamik
  • attraktive bzw. dem jeweiligen Umsatz- und Gewinnwachstum angemessene Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV).

Dass eine Voraussetzung, um bei diesem Filter ganz oben aufzutauchen, ist, dass eine Aktie bereits mindestens fünf Jahre börsennotiert ist, führt dazu, dass manche Unternehmen nicht in diese Liste hineinkommen konnten, wie z.B. Siemens Healthineers, Aumann oder Siltronic.

Aber es ist bei unserer Betrachtung einfach wichtig, nicht nur Aktien mit einem relativ konstanten Aufwärtstrend vorzufinden, der belegt, dass diese Aktie nicht nur eine kurzlebige Rallye hinlegt, sondern auch das Wachstum des Unternehmens über mehrere Jahre zurückverfolgen zu können. Bei jungen Unternehmen, ob sie nun ein „Spinoff“ eines größeren Unternehmens sind oder ganz neu starten, fehlen solche Erfahrungswerte. Und uns ist es lieber, da auf eine taugliche Historie blicken zu können.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
LYNX nutzt Ihre hier erhobene E-Mailadresse auch zur Information über eigene Produktangebote und Dienstleistungen.
Mit dem Klick auf "Jetzt Newsletter abonnieren" stimme ich dem Haftungsausschluss und den Datenschutzbestimmungen zu und erlaube LYNX meine bis dahin getätigten Angaben zu speichern und mit mir gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.

Die Top 15 deutschen Technologieaktien unseres Technology All Share-Filters

Wir haben unsere 15 herausgefilterten Aktien in der nachfolgenden Tabelle abgebildet und für die einzelnen Kriterien Punkte vergeben: 15 Punkte für den Sieger einer Kategorie, ein Punkt für den schwächsten Kandidaten. Der Trend, der als Basis der Auswahl diente und letztlich wichtiger ist als die anderen Kriterien, weil „Eintagsfliegen“ für Sie als Anleger Gift fürs Depot sind, hat hier das deutlich höchste Gewicht. Wir haben noch mehr Gewicht auf diesen Aspekt gelegt, als in unserem Beitrag zum Thema Nebenwerte („Die besten deutschen Nebenwerte“), dafür ist das Thema Dividende hier aus unserem Bewertungsschema verschwunden, denn Technologieaktien kauft man, weil man sich dort starkes Umsatz- und Gewinnwachstum erhofft und nicht, um eine Dividende zu erhalten.

Es gibt eine Rangliste für die Performance über ein Jahr, drei Jahre und fünf Jahre. Hinzu kommen die Wertung für die Dynamik des Wachstums, bezogen auf die Steigerungsraten des Umsatzes der letzten vier abgeschlossenen Geschäftsjahre und die Bewertung des Kurs/Gewinn-Verhältnisses (KGV). Eine Aktie mit immensen Steigerungsraten darf auch ein hohes KGV haben … aber wenn diese beiden Aspekte nicht zueinander passen, „kassiert“ diese Aktie im Vergleich zu den anderen Aktien aus der „Top 15“ zumindest in einer der beiden Kategorien niedrige Punktzahlen und landet entsprechend weiter unten in unserer Bewertung.

Bitte bedenken Sie: Die Aktie, die in dieser Tabelle mit der geringsten Punktzahl ins Ziel gekommen, hat diesen Vergleich NUR mit den 14 anderen besten Aktien verloren. Sie würde also keineswegs am unteren Ende der Tabelle landen, würde man alle deutschen Technologietitel des Technology All Share Index auf diese Weise durchgehen. Sie ist quasi nur die „Schwächste der Besten“.

Die Top 6 deutschen Technologieaktien unseres Filters

Die sechs nach diesem Filter am besten bewerteten und damit derzeit interessantesten deutschen Technologieaktien aus dem Technology All Share Index stellen wir Ihnen hier kurz vor, die Charts stellen einheitlich einen Zeitraum von fünf Jahren auf Wochenbasis dar.

Bitte beachten Sie dabei, wie schon bei unserem Beitrag zu den derzeit interessantesten deutschen Nebenwerten hervorgehoben, eines unbedingt:

Die Bewertung erfolgt nach dem „Ist“. Diese „Hitparade“ ist also eine Momentaufnahme im Juni 2019. Unternehmen können Probleme bekommen, andere wie ein Phönix aus der Asche zu Top-Aktien werden, die im Juni 2019 noch nicht einmal in die gröbere Auswahl gekommen wären. Die Börse „fließt“, unterliegt steter Veränderung. Daher ist diese Thematik auch eine, die wir immer wieder einmal für Sie neu beleuchten werden.

Evotec

Evotec (ISIN: DE0005664809 – Symbol: EVT – WKN: 566480 – Währung: Euro) ist ein in Hamburg ansässiges Biotechnologieunternehmen, dessen zuletzt sehr stetes und dynamisches Wachstum bei Umsatz und Gewinn entscheidend auf geschickten Zukäufen und strategischen Partnerschaften mit großen, namhaften Pharmaunternehmen basiert. Die Aktie ist im TecDAX, seit Herbst 2018 auch im MDAX notiert.

S&T

Die österreichische, im TecDAX notierte S&T AG (ISIN: AT0000A0E9W5 – Symbol: SANT1 – WKN: A0X9EJ – Währung: Euro) ist ein IT-Dienstleister, der eine breite Palette an IT-Dienstleistungen speziell in Mittel- und Osteuropa anbietet, wobei dort kleine ebenso wie große Unternehmen zum Kundenstamm zählen.

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik

Die in Berlin beheimatete Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik (ISIN: DE0005659700 – Symbol: EUZ – WKN: 565970 – Währung: Euro), (nicht zu verwechseln mit der Eckert & Ziegler Bebig SA-Aktie), könnte man als Zulieferer für Medizintechnik- und andere Unternehmen bezeichnen, die radioaktive Komponenten für Geräte benötigen. Eckert & Ziegler übernimmt Entwicklung, Erprobung und Herstellung solcher Module für wissenschaftliche Gerätschaften oder die Medizin- oder Messtechnik.

Secunet Security Networks

Secunet (ISIN: DE0007276503 – Symbol: YSN – WKN: 727650 – Währung: Euro) ist ein IT-Dienstleister, der sich, wie der Name erahnen lässt, auf den Bereich der IT-Sicherheit spezialisiert hat und dort den gesamten Bereich von Analyse über Beratung, Implementierung von Sicherheitssystemen bis zu Wartung und Schulung abdeckt.

IVU Traffic

Die Berliner IVU Traffic Technologies AG (ISIN: DE0007448508 – Symbol: IVU – WKN: 744850) ist ein Softwareentwickler, der sich auf den Bereich der Transportlogistik spezialisiert hat. Dabei agiert IVU im Bereich Personen- und Gütertransport ebenso wie im Bereich der Datenströme.

Die Trailing Stop-Order: Gewinne sichern, Verluste begrenzen.

Die Trailing-Stop Verkaufsorder ist eine abgewandelte Stop-Order. Hierbei wird der Stop-Preis in einem festgelegten Folgeabstand (Trailing-Wert) an den Kurs gekoppelt. Wenn dieser Wert steigt und somit der Abstand größer als der Trailing-Wert ist, wird der Stop-Preis nach oben angepasst.

FABASOFT

Die in Österreich beheimatete FABASOFT AG (ISIN: AT0000785407 – Symbol: FAA – WKN: 922985) ist ein Softwarehersteller und Anbieter für Cloud-Dienste im Prozess- und Dokumentenmanagement.

Sie möchten an der Börse in Aktien investieren?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von Aktien und anderen Wertpapierklassen direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads. Sie haben über LYNX außerdem die Möglichkeit Aktien leer zu verkaufen, um auch von fallenden Aktienkursen zu profitieren.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Artikelserie: Die Technische Analyse – Lassen Sie Charts für sich arbeiten!

  1. Trends, Widerstände und Unterstützungen: Das Fundament jeder Analyse
  2. Trendwende- und Konsolidierungsformationen: Die wichtigsten Chartmuster in Trends
  3. Markttechnik: Mit diesen Indikatoren sind Sie komplett ausgerüstet
  4. Absicherung: Stoppkurse richtig setzen
  5. Candlestick-Charts: Was diese Charts alles können
Ronald Gehrt

Ronald Gehrt

Nach dem Abitur 1984 studierte der gebürtige Hamburger an der Universität der Bundeswehr Betriebswirtschaftslehre. Im Anschluss an seine Dienstzeit als Offizier begann seine Zeit als Analyst und Finanzjournalist. Seit 1996 war und ist er als Redakteur, Referent und Kolumnnist in zahlreichen Funktionen aktiv. Dabei versteht sich Gehrt als Allrounder, der in der fundamentalen, volks- und betriebswirtschaftlichen Analyse ebenso sattelfest agiert wie im Bereich der verschiedenen Disziplinen der Technischen Analyse.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN