Lean Hogs – Die 65 Prozent Chance beginnt jetzt!

Wer die Lean Hogs handelt, für den eröffnet sich aktuell ein saisonales Fenster, für eine Fortsetzung des aktuellen Aufwärtstrends. Doch fangen wir von vorne an und sehen uns zuerst die Zahlen aus dem Commitments of Traders Report der letzten Woche an.

20170103-cot-report-lean-hogs

Die Gruppe, welche den Trend ausmacht

Die Gruppe, welche den Trend ausmacht – das Managed Money – ist mit den Swap Dealern netto long. Es fließt also weiter frisches Geld in den Lean Hogs Markt, was sehr positiv ist. Die Insider (die Produzenten) sichern sich die zukünftigen Preiserhöhungen mit Shorts ab. Einige werden sich fragen, warum auch die „Other Reportables“ und die „Nonreportables“ ebenfalls short sind. Normalerweise sollten diese mit den Spekulanten auf der Longseite zu finden sein. Stimmt aber eben nicht bei den Fleischmärkten. Hier sind einige Viehzüchter so klein, dass sie nicht zu der Gruppe der Producer zählen. Nicht weil sie kein Vieh züchten, sondern weil sie zu wenig Vieh züchten und deshalb als Private bezeichnet werden.

20170103-auswertung-cot-daten

Auswertung der CoT Daten

In der Tabelle sehen wir die Rohstoffe, welche wir handeln könnten. An drittletzter Stelle sehen wir den LH / HE Kontrakt. Was sofort auffällt, dass dieser Markt kaum irgendwelche Symbole anzeigt. Um es kurz zu machen, dieser Markt hat aus meiner Sicht zurzeit keine Übertreibungen – egal in welche Richtung. Dies bedeutet für mich, dieser Markt und sein aktueller Trend ist intakt und es lohnt sich ein Einstieg in seine Trendrichtung.

Anders sieht es aktuell bei Heating Oil (HO) und Kupfer (HG) aus. Dort sehen wir extreme Positionen in allen vier wichtigen Zeitfenstern – drei, sechs, 12 und 36 Monate. Hier gehe ich von einem bevorstehenden Abwärtstrend oder starken Konsolidierung aus. Die CoT Daten zeigen dies aktuell so an, wenn hier also keine neuen Fakten hinzukommen, dann ist Vorsicht bei HO und HG angesagt.

Lean Hogs Chart

Aus den aktuellen Zahlen des CoT Reports können wir also erkennen, dass Lean Hogs sich in einem gesunden fundamentalen Umfeld befindet. Sehen wir uns den Chart an.

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Expertenmeinung: Der Wochen-Chart bringt jetzt die nächsten Erkenntnisse für uns zu Tage. Die Lean Hogs befinden sich – wie erwartet – in einen Aufwärtstrend und sogar in einer Konsolidierungsphase. Der Trend ist etwas überhitzt und korrigiert oder anders gesagt, die heiße Luft entweicht. Positiv ist auch das Verhalten der CoT Zahlen im unteren Teil der Grafik. Wir sehen rote und grüne Balken. Diese Balken zeigen die Netto-Positionen der Insider an. Aktuell sind diese wie schon oben gesehen – Short. Vor einigen Wochen sind dort aber noch grüne Balken klar zu erkennen. Hier haben also die Insider eine Bodenbildung vorhergesehen – der Lean Hog Markt war stark unterbewertet.

Die Lean Hogs befinden sich laut den CoT Report in einem gesunden Umfeld, der Wochen-Chart zeigt einen gesunden Aufwärtstrend an, welcher sich in einer aktuellen Konsolidierung befindet. Stellt sich nun die Frage, lohnt sich noch der Einstieg in diesen Fleischmarkt?

Ja es könnte sich lohnen! Wer den April Kontrakt sich genauer ansieht und die letzten 20 Jahre analysiert, erkennt diese Chance sehr gut. Ab dem 10. Januar bis zum 1. Februar hat sich ein Zeitfenster geöffnet, welches eine 65 prozentige Chance hat pro Kontrakt USD 310 zu gewinnen. Der größte Einzelgewinn war 2011 mit USD 3.400 und der größte Einzelverlust liegt bei USD 2.180.

Ein Einstieg könnte sich also in den Lean Hogs lohnen. Wichtig ist jedoch nicht blind einzusteigen, sondern in die Long-Trendrichtung eine Position aufzubauen. Egal ob Sie dafür eine Patternformation oder einen Indikator verwenden, die Position benötigt genügend „Luft“ zum atmen.

Mike C. Kock

Mike C. Kock

Trader, Analyst und Autor

Mike C. Kock ist Jahrgang 1965 – Trader, Analyst und Autor. Im Frühjahr 2008 erschien sein Buch „25 Märkte – 100 Chancen“, ein Grundlagenwerk über Rohstoffe und deren erfolgreicher Handel. Er ist seit mehreren Jahren freier Referent für Banken in den Bereichen Derivate, Strukturierte Produkte und Portfoliomanagement. Als ehemaliger Regionalmanager des Berufsverbandes der Technischen Analysten der VTAD e.V. kennt er die Schwächen der TA – sie ist eben keine klare Wissenschaft und jeder Ansatz hat seine Risiken. Langfristiger Gewinn ist nur durch striktes Risiko Management möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von LYNX

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online-Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN