QVC: Gewinn explodiert + 7,38% Dividende

von |
In diesem Artikel

Qurate Retail
ISIN: US74915M1009
|
Ticker: QRTEA   --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Qurate Retail Aktie

Qurate Retail ist die Muttergesellschaft des weltweit führenden Homeshopping-Kanals QVC, HSN (Home Shopping Network) sowie Zulily und Cornerstone.

Teleshopping genießt keinen guten Ruf und wird als Randerscheinung betrachtet. Die Bären führen auch immer wieder die These an, dass Sender wie QVC langfristig durch den Internethandel verdrängt werden.

Aus all diesen Gründen ist das Interesse an der Aktie gering. Teleshopping beflügelt auch wahrlich nicht die Fantasie der Anleger.

Falls Sie den Artikel bis hierhin gelesen haben, könnte es jetzt spannend werden.

Die Zahlen sprechen nämlich eine andere Sprache. Es wäre gut möglich, dass die Kritiker einige wichtige Punkte übersehen.

Die Bewertung

Als allererstes springt einem das niedrige Kurs-Gewinn-Verhältnis ins Auge. Eine forward P/E von 5,5 sieht man nicht oft, schon gar nicht im aktuellen Umfeld.

In der Regel kommen nur Unternehmen auf derartige Bewertungen, die grundlegende Probleme haben und deren Geschäftsgrundlage erodiert.

Bei Qurate ist das aber nicht der Fall. Das Unternehmen hat den Umsatz in den letzten zehn Jahren von 9,62 auf 14,18 Mrd. USD gesteigert.

Das Ergebnis kletterte von 1,56 auf 2,86 USD je Aktie und abgesehen von 2019 war man konstant profitabel.

Der freie Cashflow war immer positiv und daher konnte man sich auch stetige Buybacks leisten.
Insgesamt hat man die Zahl der ausstehenden Papiere im letzten Jahrzehnt von 578 auf 422 Millionen Stück reduziert.

Was wird übersehen?

QVC konnte die Krise für sich nutzen und viele neue Kunden gewinnen, wodurch Gewinn und Cashflow massiv gestiegen sind.

Die Bären gehen davon aus, dass es sich um einen Einmaleffekt handelt. Ob das der Falls sein wird, wird sich zeigen.

QVC hat aber die mit Abstand stärkste Kundenbindung im Sektor und viele der Neukunden aus 2020 haben inzwischen bereits mehrfach bestellt.

Tatsächlich bestellt der durchschnittliche US-Kunde von QVC pro Jahr 25 Artikel mit einem Gesamtwert von über 1.300 USD.

Die 3,6 Millionen an Neukunden, die man im Vorjahr gewinnen konnte, repräsentieren also potenzielle Milliardenumsätze.

Teleshopping ist überholt

Aber womöglich haben die Bären recht und Teleshopping ist überholt.

Glücklicherweise hat sich QVC frühzeitig an die veränderte Medienlandschaft angepasst und sich auf allen gängigen Plattformen eine Präsenz aufgebaut.

Heute schauen die meisten Kunden die Verkaufsshows eben nicht mehr über TV, sondern auf Facebook, Instagram Live, Roku, Amazon FireTV, Youtube, Hulu und anderen Kanälen.

Daher entfallen inzwischen über 60% des Umsatzes auf das Onlinegeschäft, 2015 waren es noch 44%.

Das hat auch dazu geführt, dass die Kundschaft von QVC im Durchschnitt immer jünger geworden ist.

All diese Faktoren bringen mich zu der These, dass Anleger die Qualität und die zukünftigen Unternehmensgewinne von Qurate womöglich unterschätzen.

In Zukunft mehr davon

Trotz der starken Performance der Qurate-Aktie im letzten Jahr, ist die Bewertung auch jetzt nicht hoch.

Am Tief des Vorjahres wurde eine erhebliche Insolvenzwahrscheinlichkeit durch die Pandemie eingepreist – das Gegenteil ist geschehen.

Qurate hat im Jahr 2020 einen freien Cashflow von 2 Mrd. USD erwirtschaftet, was rund 5,00 USD je Aktie entspricht.

Daher hat man auch eine Sonderdividende von 3,00 USD je Aktie und kostenlose Preffered Shares mit einem weiteren Dividendenanspruch an die Aktionäre ausgeschüttet.

Sicherlich war 2020 für Qurate ein außergewöhnliches Jahr war, durch die deutlich gestiegene Kundenzahl darauf hin, dass auch in Zukunft ein starkes Finanzergebnis erzielt werden kann.

Sollte es dazu kommen, sind weitere Dividenden und anhaltend hohe Buybacks zu erwarten.

Wenn das so weitergeht…

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres kletterte der Umsatz auf um 13% auf 3,35 Mrd. USD. Beim Ergebnis verzeichnete man einen Gewinnsprung um 78% auf 0,48 USD je Aktie.

Die starke Entwicklung des Vorjahres hat sich also fortgesetzt. Wird man in den kommenden Monaten daran anknüpfen, könnten sich die bisherigen Gewinnschätzungen von 2,00 – 2,35 USD je Aktie als zu niedrig herausstellen.

Chart vom 16.07.2021 Kurs: 12,10 Kürzel: QRTEA - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 16.07.2021 Kurs: 12,10 Kürzel: QRTEA – Tageskerzen

Der Chart bezieht sich auf die reguläre Notierung von Qurate mit dem Tickersymbol QRTEA.
Die Preferred Shares mit einer Dividendenrendite von 7,38% haben das Tickersymbol QRTEP und werden aktuell zu einem Kurs von 108,45 USD gehandelt.

Beide Aktien stellen aus fundamentaler Sicht eine Möglichkeit dar.

Bei der regulären Notierung QRTEA ist das aktuelle Niveau interessant. Mit etwas Glück erhält man sogar noch die Gelegenheit bei 11,50 oder sogar in der Supportzone bei 10,00 – 10,50 USD einzusteigen.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.