Eni Aktie Prognose Eni: Trendwende unmittelbar vor der Vollendung!

News: Aktuelle Analyse der Eni Aktie

von |
In diesem Artikel

Eni
ISIN: IT0003132476
|
Ticker: ENI --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Eni Aktie

Steigt der Ölpreis, können Erdölkonzerne wie die italienische, im Euro Stoxx 50 gelistete Eni im Kielwasser steigender Preise ihren Profit steigern. Kein Wunder, dass die Aktie zuletzt den höchsten Stand seit Frühjahr 2019 erreichte. Aber jetzt sieht es nach Abwärtswende aus!

Exploration, Förderung, Raffinerie, Tankstellenkette (Agip): Unter dem Dach des Eni-Konzerns findet sich die gesamte Wertschöpfungskette in Sachen Öl und Gas. Kein Wunder also, dass der Kursverlauf dieser Aktie dem des Rohöls sehr ähnelt. Und bis vor wenigen Tagen sah es so aus, als würde nicht nur der Ölpreis unaufhaltsam weiter zulegen, sondern in dessen Kielwasser auch die Eni-Aktie. Zumal Anleger hier eine eher günstige Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis und eine stattliche Dividendenrendite vorfinden.

Aber der Nachteil eines solchen Gleichlaufs mit dem volatilen Ölpreis ist natürlich: Kippt Öl, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie hinterher fällt, hoch. Und genau das passiert bei Rohöl seit einer Woche, Eni rutscht zeitgleich mit. Der Hintergrund:

Expertenmeinung: Zuerst waren es bei Rohöl nur Gewinnmitnahmen aufgrund des markttechnisch heiß gelaufenen, überkauften Markts. Aber am Dienstagabend, direkt vor dem OPEC-Treffen am Mittwoch, wurden die Abgaben beim Ölpreis schon größer. Und am Mittwoch selbst wurde der Verkaufsdruck beim Ölpreis ebenso wie bei Eni immens, nachdem am Rande dieses OPEC-Meetings vom russischen Vize-Premier verlautbart wurde, dass man Entscheidungen wie Förderkürzungen angesichts der aktuellen Rekordnachfrage nach Rohöl auch anpassen könne.

Da die Trader im Vorfeld eher fürchteten, dass man durch die immens gestiegenen Gewinne als Folge der laufenden Fördermengen-Kürzungen und der daraus resultierenden Öl-Hausse in Saudi-Arabien und Russland darüber nachdenken könnte, die Kürzungen noch zu intensivieren, war das für die Öl-Bullen wie ein Schlag in die Magengrube … und Eni fiel, nachvollziehbar, hinterher. Damit sehen wir hier ein vollendetes Doppeltopp, aber:

Eni Aktie: Chart vom 04.10.2023, Kurs 14,49 Euro, Kürzel: ENI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Eni Aktie: Chart vom 04.10.2023, Kurs 14,49 Euro, Kürzel: ENI | Quelle: TWS

Wirklich „durch“ wäre eine Abwärts-Trendwende der Aktie erst, wenn der Kurs die aus jeweils drei Zwischenhochs vom Frühjahr 2022 und Winter 2023 zusammengesetzte Unterstützungszone zwischen 14,43 und 14,98 Euro unterboten hätte. Dann wäre ein Test der 200-Tage-Linie bei derzeit 13,70 Euro und der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 13,10 Euro realistisch. Bevor das nicht der Fall wäre, hätten die Bullen das Spiel noch nicht verloren … aber Sie sehen es im Chart: Diese Supportzone ist bereits fast unterboten … für die Käuferseite wird es jetzt also äußerst eng!

Margin Konto – Handeln mit höchster Flexibilität

Mit einem Margin Konto können Sie zum Beispiel mit Hebel handeln und Ihre Trading-Strategien durch Leerverkäufe oder den Einsatz von Optionen und Futures diversifizieren.

Entdecken Sie jetzt die umfangreichen Handelsmöglichkeiten, die Ihnen dieser Kontotyp bietet: Margin Konto

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.