Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Den ganzen Börsenwert als Dividende?

Aktuelle Analyse der TransDigm Group Aktie

Monopole & Co.: Eine ganz besondere Strategie

Die Luftfahrtbranche hat ihre ganz eigene Dynamik. Bis heute ist es die Regel, dass viele Teile und Komponenten von einer handvoll von Herstellern produziert wird. Teilweise sind das  Unternehmen mit nur wenigen Produkten.
Es sind starke Nischenplayer, wenig diversifiziert, mitunter aber hochprofitabel. Was, wenn man sich diese Monopole und Oligopole alle einverleiben würde?

Transdigm hat die Chancen erkannt, die diese Situation mit sich bringt. Man hat sich darauf spezialisiert, die Sahnestücke im Sektor zu kaufen. Inzwischen hat man mehr als 60 Töchter. Der Großteil davon hat Charakteristiken eines Monopols.
Drei viertel des Umsatzes entfallen auf Produkte, deren einziger Hersteller man ist.

Daher liegt die operative Marge des Konzerns auch weit über 30%. Die Töchter sind hochprofitabel und haben einen enormen Cashflow. Diese Faktoren bedingen sich gegenseitig. Nur so konnte man sich wieder und wieder Zukäufe leisten. Die älteren Töchter finanzieren die neue Tochter.

Dass das aussichtsreiche eine Strategie ist, dürfte klar sein. Wenn es so einfach wäre, würde es aber jeder machen. TransDigm hat es aber in die Tat umgesetzt und immer wieder bewiesen, dass man es kann.

Kometenhaft

Die Unternehmensentwicklung ist wirklich beeindruckend. Es zeigt, was echter Könner vollbringen.
In den letzten zehn Jahren legte der Umsatz von 0,83 auf 5,22 Mrd. USD zu.
Das Ergebnis kletterte im selben Zeitraum von 3,35 auf 18,27 UDS je Aktie.

Es ist also kein Wunder, dass das Wertpapier zu den klaren Outperformern gehörte. Viel erstaunlicher ist aber, auf welche Art und Weise man das bewerkstelligt hat.
Es waren kaum Kapitalerhöhungen notwendig. Die Zahl der ausstehenden Papiere ist in derselben Zeit um weniger als 10% gestiegen.

Transdigm führt in der Regel eine Übernahme durch, finanziert einen Teil langfristig und zahlt den Rest möglichst schnell aus dem Cashflow zurück.
Dadurch sind und waren die Schulden zwar immer hoch, doch beherrschbar.

Corona und die enormen Schulden

Aber ist das auch jetzt noch der Fall? Der Sektor liegt am Boden, der Gewinn dürfte kollabieren.
Das letzte, was man da möchte, sind hohe Schulden.

Genau aus diesem Grund wurde die Aktie auch in den Boden gestampft. Eine ähnliche Korrektur hat dieses Top-Unternehmen noch nie erlebt – selbst in der Finanzkrise nicht.

Ich denke aber, dass sich der Markt hier gehörig verschätzt. Das hat zwei ganz simple Gründe:
Vor 2023 muss der Konzern keine Schulden refinanzieren und man hat aktuell genug Barmittel, um bis dahin alle Zinszahlungen zu leisten.

Transdigm wird die Krise also überstehen und mittelfristig wieder zu alter Stärke zurückkehren.

Insider schlagen zu

Die Insider scheinen zu demselben Schluss zu kommen. In den Monaten vor dem Crash waren Vorstand und Investoren vor allem auf der Verkäuferseite zu finden. Aktienoptionen wurden wie gewohnt versilbert.

Das hat sich vollkommen umgekehrt. Seit dem 12. März wird nur noch gekauft – und das im großen Stil. Drei Direktoren und der COO haben zugeschlagen – vor allem aber Berkshire Partners (nicht zu verwechseln mit Berkshire Hathaway), die bereits seit 2008 an Board sind.

Der Großinvestor hat seine Beteiligung in kürzester Zeit um 50% aufgestockt.
Binnen weniger Wochen hat man für mehr als 350 Mio. USD über 800.000 Aktien erworben.

Doch was bedeutet alte Stärke?

Sie können mir bei dieser These zustimmen oder nicht. Ich gehe davon aus, dass der weltweite Flugverkehr langfristig ähnlich stark wachsen wird, wie in der Vergangenheit.
Die globale Mittelschicht will Reisen, sie sind das neue Statussymbol der Jugend.

In der Vergangenheit legte der weltweite Flugverkehr im Mittel um 5-6% pro Jahr zu, weit mehr als die Weltwirtschaft insgesamt.
Das bietet natürlich erheblichen Rückenwind.

Gleichzeitig ist es TDG in der Vergangenheit gelungen, stetig die Produktivität zu verbessern und die Preise zu erhöhen.
Hinzu dürften wohl weitere Übernahmen kommen, wobei auch in deutlich geringerem Maße. TransDigm war stets ein sehr disziplinierter Käufer, der eine erhebliche Rendite erwartete. Selbst im aktuellen Umfeld dürfte es schwer sein, derartig gute Übernahmekandidaten zu finden.

Das bringt uns zum nächsten Punkt. Findet der Konzern keine geeigneten Ziele, schüttet man das überschüssige Kapital an die Anteilseigner aus.
In den letzten vier Jahren war das mehrfach der Fall. In dieser kurzen Zeit hat TDG insgesamt 108,50 USD je Aktie an Sonderdividenden ausgeschüttet.

Das entspricht mehr als dem Drittel des aktuellen Börsenwerts. Wenn man ein wenig rechnet, kommt man zu folgendem Ergebnis: Dieser Wachstumswert könnte in den kommenden 8-10 Jahren den kompletten Börsenwert in Form von Dividenden auszahlen.
Vorausgesetzt man tätigt keine größeren Zukäufe und betreibt mäßiges Deleveraging, was auch Vorteile hätte. Der Vorstand ist fähig und diszipliniert, er wird die Optionen sinnvoll gegeneinander abwägen.

Chart

Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt und die Aktie ein massiver Outperformer. Jetzt ist es zu der mit Abstand größten Korrektur seit dem Börsengang gekommen.

Für antizyklische Anleger sind die Unterstützungen bei 320 sowie 295 interessant. Darunter rücken die Unterstützungen bei 250 und 200 USD in den Fokus.

Kommt es hingegen zu einem Ausbruch über 370 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal. Dann wäre der Weg in Richtung 400 und 440 USD frei.

Mehr als 9.600 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 14.05.2020 Kurs: 320 Kürzel: TDG - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 14.05.2020 Kurs: 320 Kürzel: TDG - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN