Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Niederländischer Versicherer bietet über 7% Dividende

Die Wurzeln von Aegon reichen mehr als 200 Jahre zurück, heute gehört man zu den zehn größten Lebensversicherern der Welt.

Das Unternehmen deckt die für die Branche üblichen Angebote von klassischen Versicherungen bis Asset-Management ab.

Einfach den Markt schlagen

Das Geschäft beflügelt also kaum die Phantasie und wird daher von vielen Anlegern schlichtweg ignoriert.
Dadurch verpasst man aber auch die massiven Gewinne, die mit „langweiligen“ Titeln wie Aegon erzielt werden können.

Zuletzt hatte ich die Aktie voriges Jahr bei knapp 5 USD empfohlen. Anschließend ging es dann fast 50% aufwärts und man kassierte Dividende satt.

Die Analyse finden Sie hier und ist auch lesenswert, wenn Sie nicht das geringste Interesse an Aegon haben. Darin wird eine einfache Methode vorgestellt, den Markt dauerhaft zu schlagen:
Einfach den Markt schlagen? Umsatz nach O’Shaughnessy – AEGON

Ausblick und fundamentale Bewertung

Im Gegensatz zu einer Vielzahl an Konkurrenten wächst Aegon. In den letzten zehn Jahren kletterte der Umsatz von 46,41 auf 58,05 Mrd. Euro.
Der Gewinn ist für die Branche allerdings erstaunlich volatil und lag in diesem Zeitraum zwischen Minus 0,27 bis Plus 1,14 Euro je Aktie. Die Tendenz zeigt aber klar aufwärts.

Nach 1,14 Euro im Vorjahr, soll der Gewinn 2018 auf 0,62 sinken und im kommenden Jahr wieder auf 0,72 Euro je Aktie steigen.
Die Dividende wurde in den letzten Jahren durchgehend erhöht und soll auch 2019 steigen. Mit 0,28 Euro liegt die Ausschüttung weit unter dem Gewinn und ist entsprechend gut finanziert.

Aegon kommt in diesem Jahr auf ein KGV von 6,4 und für 2019 auf 5,6.

Die Bewertung ist also nicht gerade ambitioniert und war in den zurückliegenden Jahren durchweg höher. Bei Versicherern lohnt sich auch ein Blick auf den Buchwert. Aktuell beträgt das KBV nur 0,3 und liegt somit auch am unteren Ende der historischen Spanne.

Die Dividendenrendite ist mit 7,1% hingegen außerordentlich hoch.

Charttechnik

Aegon hat massive Kursverluste hinnehmen müssen. Inzwischen ist die Aktie aber in einen Bereich eingetaucht, in dem sich die Unterstützungen quasi aufreihen.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich zwischen 4,25 und 4,50 ein Boden ausbilden wird. Dieser sollte aber abgewartet werden, dann sieht es mittel- bis langfristig gut aus.

Über LYNX ist die Aktie mit dem AGN an der Heimatbörse und unter dem Ticker AEG an der NYSE handelbar. Der Chart ist von der NYSE.

Chart vom 27.12.2018 Kurs: 4,47 Kürzel: AEG - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN