Procter & Gamble Aktie aktuell Hier ist nichts mehr zu holen

News: Aktuelle Analyse der Procter & Gamble Aktie

von |
In diesem Artikel

Procter & Gamble
ISIN: US7427181091
|
Ticker: PG --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Zur Procter & Gamble Aktie

Anleger geben sich immer wieder dem Irrglauben hin, dass gute Unternehmen automatisch auch gute Investments sind und umgekehrt.
Das ist leider nicht der Fall. Selbst Top-Unternehmen können zum falschen Preis ein miserables Investment sein.

Ist die Bewertung zu hoch, bringt das ein erhöhtes Risiko mit sich. Gleichzeitig sinkt selbstverständlich die Renditeerwartung.

Bei den folgenden Beispielen handelt es sich um einige der weltweit renommiertesten Unternehmen. Langfristig wird man mit ihnen wahrscheinlich kein Geld verlieren.
Sichere Investments sind die deshalb aber nicht.

Die Bewertungen sind so hoch, dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass diese BlueChips langfristig den Markt schlagen werden.
Die Risiken überwiegen, vor allem kurzfristig.
Wie falsch die trügerische Sicherheit von BlueChips sein kann, haben wir immer wieder gesehen. Wo notierten Generel Electric oder die Deutsche Bank noch vor einigen Jahren?

Hier ist nichts mehr zu holen: Teil 2
Hier ist nichts mehr zu holen: Teil 3
Hier ist nichts mehr zu holen: Teil 4

Procter Gamble

Procter Gamble gehört zu den weltweit größten Konsumgüterherstellern. Das Unternehmen ist quasi der Inbegriff eines sicheren BlueChips. Was soll da schon schiefgehen?

Premium-Konsumgüter-Marken stehen unter Druck. Gerade die jüngere Generation bedienen sich gerne bei den Discountern.
Das lässt sich an den Zahlen einfach ablesen.

Der Umsatz ist seit mehr als einer Dekade rückläufig, der Cashflow stagniert ebenso lange. Der Gewinn je Aktie steigt nur dank Buybacks.

Diese Tatsachen sind für sich genommen bereits ein Problem. Hinzu kommt, dass die P/E aktuell bei 25,5 liegt. Das ist der höchste Wert seit dem Irrsinn der Jahrtausendwende.

In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 18,6. Selbst das ist ambitioniert. Im Verhältnis zum Gewinnwachstum kann man die Bewertung nicht rechtfertigen.

Das derzeitige Kursrisiko liegt meines Erachtens bei 20% und mehr. Das Potenzial würde ich mit null beziffern.
Das zeigt auch der Fastgraphs* Chart. Wie immer eine Empfehlung für das Tool.

Procter Gamble - Fastgraphs Chart Kurs: 119,27 | LYNX Online Broker

Mehr als 6.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.Chart vom 13.11.2019 Kurs: 119,27 Kürzel: PG - Tageskerzen | LYNX Online Broker

*Affiliate Link

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Procter & Gamble Aktie

Procter & Gamble ist einer der weltweit führenden Konsumgüter-Hersteller.

Zum Markenspektrum gehören unter anderem Gillette, Always, Oral-B, Wella, Febreze, Bounty, Pringles, Lenor, Head & Shoulders, Ariel, Pampers, Charmin, Pantene und Fairy.

Sicherer Hafen

Das Unternehmen gilt zu Recht als krisensicher. Das Geschäft mit Pampers & Co ist natürlich alles andere als konjunkturanfällig.

Das macht das Unternehmen aber nicht automatisch zu einem guten Investment, vor allem nicht zu jedem Preis.

Da derzeit jedermann eine konjunkturelle Abkühlung erwartet, stand Procter & Gamble zuletzt oben auf den Kurszetteln.

Oder doch nicht?

Inzwischen stellt sich mir die Frage, ob der Kurs nicht zu weit gelaufen ist. Eine hohe Bewertung birgt ganz eigene Gefahren, da hilft auch die geringe Anfälligkeit in einer Rezession recht wenig.

Unter dem Strich wächst P&G seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr. Die Marken verlieren zunehmend an Anziehungskraft und die großen Discounter drücken mit den Eigenmarken auf Marge und Absatzzahlen.

Die großen Zeiten von Procter & Gamble sind wohl vorbei. Es handelt sich nicht nur um kurzfristige, sondern ganz grundlegende Probleme, die bisher durch Aktienrückkäufe überdeckt werden.

Doch selbst das hat den Aktionären über weite Strecken wenig geholfen. Im vergangenen Dezember notierte P&G wieder auf dem Niveau von 2007.
Das zeigt, in wie kleinen Schritten sich das Geschäft tatsächlich entwickelt.

Durch die massive Rallye der vergangenen Monate ist die P/E auf 24,8 gestiegen. Die forward P/E liegt bei 23,4.

Das ist der höchste Wert seit der Jahrtausendwende, das sollte einem zu denken geben. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 19,8.
Auch im Verhältnis zum historischen und erwarteten Gewinnwachstum von 5-7% ist die P/E sehr ambitioniert.

Man kann die Rechnung auch umgekehrt anstellen: Nehmen wir an, die P/E sinkt wieder auf 19,8. In diesem Szenario steht die Aktie selbst Ende 2021 noch knapp unter 100 USD – also tiefer als heute.

Chart

Seit einigen Wochen haben die Bullen ihre liebe Mühe und es sieht zunehmend nach einem Top aus.

Die möglichen Korrekturziele unterhalb von 105 USD liegen bei 100 sowie 97,50 und 93,50 USD.

Mehr als 5.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 29.05.2019 Kurs: 104,46 Kürzel: PG - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 29.05.2019 Kurs: 104,46 Kürzel: PG - Wochenkerzen | LYNX Online Broker