Überflieger: Diese Aktien brechen gerade aus

von |
In diesem Artikel

NVR
ISIN: US62944T1051
|
Ticker: NVR --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur NVR Aktie

Für Trader und Investoren gelten an der Börse verschiedene Spielregeln. Was für einen funktioniert, löst bei den anderen eine Katastrophe aus.

Tatsächlich ist die Vermischung von beidem einer der wichtigsten Gründe, warum Anleger an der Börse keinen Erfolg haben.
Wer das ändern möchte, sollte scharf trennen.

Wer Modelle und Denkansätze aus dem Investing nutzt, in Wirklichkeit aber kurzfristig handelt, wird dadurch enorme Probleme bekommen.
Dasselbe gilt umgekehrt.

Wer beispielsweise auf der Basis von Trendfolgestrategien investiert, kann mitunter böse auf die Nase fallen. Denn in vielen Fällen kauft man überbewertete Aktien. Langfristig rächt sich das dann, auch wenn ein kurzer Trade zuvor durchaus profitabel gewesen wäre.

Nachdem wir uns im letzten Artikel (Völlig ausgebombte Outperformer. Wo würde ich jetzt zuschlagen?) abgestürzten Aktien gewidmet haben, wenden wir uns jetzt den aktuellen Überfliegern zu.

Womöglich gibt es unter den Top-Performern noch interessante Aktien, bei denen man laufende Ausbrüche traden kann. Wichtig: Traden, nicht investieren.

In der Regel handelt es sich dabei um Aktien, bei denen aktuell großer Optimismus herrscht und einen erfreulichen Newsflow aufweisen.

W.R. Berkley läuft wie am Schnürchen

Darunter beispielsweise der Versicherer W.R. Berkley. Die Aktie läuft wie am Schnürchen und ist gerade auf ein neues Hoch ausgebrochen

In den letzten Quartalen konnte man durchweg die Erwartungen übertroffen. Zuletzt verzeichnete man ein Umsatzwachstum von fast 20%, der Gewinn hat sich verdoppelt.

Darüber hinaus hat man in recht kurzer Zeit gleich zweimal die Ausschüttung einer Sonderdividende beschlossen.
Ob das Unternehmen daran in Zukunft auch nur annähernd anknüpfen kann, ist zwar fraglich, aber „man“ glaubt eben daran.

Chart vom 24.11.2021 Kurs: 84,50 Kürzel: WRB - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.11.2021 Kurs: 84,50 Kürzel: WRB – Tageskerzen

Mit dem Anstieg über 82,50 USD ist es zu einem prozyklischen Kaufsignal gekommen. Mögliche extrapolierte Kursziele liegen bei 90,00 und 92,50 USD.

Fällt die Aktie hingegen unter 82,50 USD zurück, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

In diesem Szenario muss ein Rücksetzer eingeplant werden. Fällt die Aktie in den Bereich zwischen 77 und 74 USD. Auf diesem Niveau könnte ein antizyklischer Einstieg erwogen werden.

Fällt die Aktie unter 71,00 USD, trübt sich das Chartbild nachhaltig ein.

NVR mit dem nächsten Kaufsignal?

Newsflow und Chart des Bauunternehmens NVR können sich ebenfalls sehen lassen. Der Sektor boomt, Umsatz und Gewinn gehen durch die Decke.

Im Jahresverlauf hat man die Erwartungen mehrfach übertroffen und gleich drei Buybacks mit einem Volumen von jeweils 500 Mio. USD beschlossen. Aktuell würde das ausreichen, um 8,3% aller ausstehenden Aktien einzuziehen.

Im letzten Quartal konnte der Umsatz um 17% auf 2,34 Mrd. USD gesteigert werden. Das Ergebnis legte sogar um 32% auf 86,44 USD je Aktie zu.

Chart vom 24.11.2021 Kurs: 5.320 Kürzel: NVR - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.11.2021 Kurs: 5.320 Kürzel: NVR – Tageskerzen

Gelingt jetzt ein nachhaltiger Ausbruch über 5.300 USD, wäre der Weg in Richtung 5.500 oder 5.800 USD frei.

Ein antizyklischer Einstieg würde sich hingegen nahe 4.900 USD anbieten. Fällt die Aktie nachhaltig unter 4.800 USD, haben die Bullen ihre Chance allerdings vertan.

Devon Energy: Die Nr.1

Der Top-Performer des Jahres im S&P500 ist Devon Energy. Seit Silvester ist der Kurs um satte 182% gestiegen.
Das zeigt, dass auch langfristige Underperformer zeitweise enorme Kursgewinne einfahren können.

Das Unternehmen profitiert enorm von den steigenden Öl- und Gaspreisen. Wie nachhaltig das ist, wird sich zeigen.
Da Devon enorme Schulden hat, verhält sich die Aktie faktisch wie ein Hebelzertifikat auf die Rohstoffpreise.

Devon hatte zuletzt langfristige Verpflichtungen von 6,49 Mrd. USD. Das hat man in den letzten zehn Jahren nicht mal in Summe verdient.
Aber wen interessiert das, wenn es gerade blendend läuft?

Devon Energy hat im Jahresverlauf durchweg die Erwartungen übertroffen und mehrfach die Prognose erhöht.
Der Gewinn dürfte das höchste Niveau seit 2014 erreichen.

Chart vom 24.11.2021 Kurs: 43,18 Kürzel: DVN - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.11.2021 Kurs: 43,18 Kürzel: DVN – Tageskerzen

Daher sitzen die Bullen bei Devon Energy fest im Sattel. Über 44 und 45 USD käme es jeweils zu Kaufsignalen mit möglichen Kurszielen bei 48,75 und 50,00.

Kommt es vorher noch zu einem kleinen Rücksetzer auf 41,75 oder 40,00 USD, würde sich dort eine antizyklische Spekulation anbieten.

Fällt die Aktie jedoch unter 40,00 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan. Das übergeordnet starke Chartbild würde das allerdings nicht infrage stellen.

Weitere Kandidaten für diese Analyse:
Union Pacific, WW Grainger, CSX Corp und Zions Bancorp

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Markt ist überbewertet? Trader interessiert es recht wenig und das muss sie auch nicht.

Wen interessierts?

Abgesehen von Reaktionen auf Quartalszahlen und Ähnliches ist die geschäftliche Entwicklung für die kurzfristige Kursentwicklung kaum von Bedeutung.
Eben gerade, weil Trader diesen Faktoren kaum Beachtung schenken.

Denken Sie nur kurz darüber nach. Über die meisten Unternehmen werden an einem beliebigen Tag keinerlei Nachrichten veröffentlicht, womöglich nicht mal über eine ganze Branche.
Trotzdem bewegen sich die Kurse.

Hellseher am Markt

Diese kurzfristigen Schwankungen beruhen nur auf Angebot, Nachfrage und Anlegern, die versuchen, die nächste Bewegung vorherzusehen.

Statistiken zeigen, dass sie damit sehr wenig Erfolg haben. In Summe sinkt die Rendite von Portfolios mit zunehmender Aktivität.

All diese Faktoren führen dazu, dass der Markt alles andere als rational oder effizient ist.

Dazu tragen auch die vielen Anleger bei, die schlichtweg nicht das notwendige Wissen haben, um Unternehmen zu analysieren.
Warum sollten sie dazu auch alle in der Lage sein? Es können auch nicht alle von uns ein Dach decken oder programmieren.

Wer also erfolgreich an der Börse sein will, für den trifft ein Sprichwort ganz besonders zu: Wissen ist Macht.

Trading

Wer die entsprechenden Strategien und Denkmuster richtig anwendet, kann allerdings auch mit Trading erfolgreich sein.

Schauen wir uns gemeinsam einige aktuelle Kandidaten an.

NVR

Eine ausführliche Analyse zu NVR finden Sie hier:
NVR: Gewinn soll von 230 auf über 300 USD je Aktie springen

NVR hat am Vortag ein Kaufsignal ausgelöst und ist auf ein neues Allzeithoch ausgebrochen.
Die nächsten extrapolierten Kursziele liegen bei 5.000 sowie 5.165 USD.

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 4.902 Kürzel: NVR - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.04.2021 Kurs: 4.902 Kürzel: NVR – Tageskerzen

DR Horton

Ähnlich sieht es bei DR Horton aus.
Eine ausführliche Analyse finden Sie hier:
DR Horton: Auftragseingang, Umsatz und Gewinn explodieren

Die Aktie befindet sich in einem laufenden Aufwärtstrend und dürfte heute über 94 USD ausbrechen.
Die nächsten extrapolierten Kursziele lägen dann bei 100 sowie 104 USD.

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 94,00 Kürzel: DHI - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.04.2021 Kurs: 94,00 Kürzel: DHI – Tageskerzen

Cigna

Hier finden Sie eine Aktie zu Cigna und einigen andern Aktien aus dem US-Gesundheitssektor:
Dieser Sektor wird den Markt schlagen

Darunter auch UnitedHealth, Anthem sowie Humana, deren Chartbilder ebenfalls aussichtsreich sind.

Gelingt Cigna ein nachhaltiger Anstieg über 247 USD, kommt es zu einem Kaufsignal mit extrapolierten Kurszielen bei 260 und 270 USD.

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 246 Kürzel: CI - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.04.2021 Kurs: 246 Kürzel: CI – Tageskerzen

The Gap

Die Aktie befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, über 32,50 USD kommt es zu einem Kaufsignal mit einem möglichen Kursziel bei 35,00 – 35,50 USD.

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 32,30 Kürzel: GPS - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.04.2021 Kurs: 32,30 Kürzel: GPS – Tageskerzen

PVH

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 111 Kürzel: PVH - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.04.2021 Kurs: 111 Kürzel: PVH – Tageskerzen

Mit dem Ausbruch über 108 USD hat PVH am Vortag ein Kaufsignal ausgelöst.
Mögliche Kursziele liegen bei 115 und 120 USD.
Darüber wäre sogar der Weg in Richtung 130 USD frei.

Die Flucht in Sachwerte schlägt sich auch bei NVR nieder. Das Bauunternehmen erwartet einen Gewinnsprung von 230 auf über 300 USD je Aktie.

Eine andere Hausnummer

In der Vergangenheit hat NVR die Konkurrenz im Sektor immer wieder ausgestochen. Das liegt natürlich an dem besonderen Geschäftsmodell.

Die meisten Bauunternehmen konzentrieren sich auf das, was der Name erwarten lässt: Sie bauen im Auftrag Immobilien.
In der Regel erschließen sie auch das Land.

NVR erwirbt hingegen Rechte für den Erwerb von Land und kauft erst dann, wenn ein Kunde für ein neues Haus gefunden ist.
Dadurch werden Risiko und Kapitalbedarf spürbar reduziert.

Gleichzeitig ist der Geschäftszyklus dadurch schneller und dementsprechend kommt man bei einer Nachfrage-Flaute nicht in Schwierigkeiten.

Widerstandsfähigkeit

NVR hat bei Käufern einen guten Ruf und beschränkt sich auf wenige Märkte. Bis heute ist NVR nur in 14 US-Bundesstaaten und dort wiederum vor allem in 32 Metropolregionen aktiv.
In diesen Märkten ist man allerdings auch dominant und durch die „geringe“ geographische Verbreitung ist man im Branchenvergleich sehr effizient.

Darüber hinaus generiert man durch das Management von sogenannten „Gated Communites“ stetige Einnahmen.

Bei NVR legt man großen Wert auf eine saubere Bilanz. Die Leverage ist im Branchenvergleich sehr gering und die internen Renditen hoch (ROE).

Das Geschäft kommt somit in schwachen Zeiten nicht so stark unter Druck.
All diese Fakoren haben dazu beigetragen, dass NVR als einziger großer US-Baukonzern selbst während der Finanzkrise profitabel war.

Burggraben

An dieser Stelle fragt man sich zurecht, warum die Konkurrenz das Geschäftsmodell nicht einfach kopiert.

Wie immer hat jede Herangehensweise auch Nachteile. Die Erschließung von Land ist mitunter sehr profitabel und die Konkurrenz scheint sich das nicht entgehend lassen zu wollen.

Ohne diesen Bereich wächst man Boom-Phasen auch langsamer, als es zum Beispiel bei DR Horton aktuell der Fall ist:
DR Horton: Auftragseingang, Umsatz und Gewinn explodieren

Beide Strategien haben ihre Vor- und Nachteile. Als Anleger muss man entscheiden, was man möchte.
NVR ist auch in Krisen robust, DR Horton prosperiert dafür in starken Phasen mehr.

Ich würde behaupten, dass das Geschäftsmodell von NVR sehr intelligent ist. Man denkt hier sehr viel langfristiger, als es im allgemeinen der Fall wäre.
Aus diesem Grund ist die Aktie auch ein langfristiger Outperformer, sowohl im Vergleich zum breiten Markt, als auch im eigenen Sektor.

Aktuelle Lage und Ausblick

Im abgelaufenen Geschäftsjahr stand selbstverständlich Corona im Mittelpunkt. Gerade an der US-Ostküste, wo NVR tätig ist, kam der Immobilienmarkt spürbar unter Druck.

Das Unternehmen reagierte darauf gewohnt konservativ, hielt sich mit Investitionen zurück und stärkte die Bilanz.
Die Barreserven konnte dadurch von 1,11 auf 2,71 Mrd. USD gesteigert werden. Das  entspricht rund einem sechstel des Börsenwerts.

Im Gegenzug legte der Umsatz auch nur von 7,22 auf 7,33 Mrd. USD zu. Das Ergebnis kletterte immerhin von 221,13 auf 230,11 USD je Aktie.

Fahrt aufnehmen

Seit dem Schlussquartal zeichnet sich allerdings eine nachhaltige Erholung ab. Der Umsatz legte um 16% auf 2,26 Mrd. USD und der Gewinn um 19% auf 76,93 USD je Aktie zu.

Der Auftragseingang war 25% und der Auftragsbestand 40% höher als im Vorjahr.
Die Auslastung wird also auf absehbare Zeit sehr hoch sein.

Schätzungen zufolge dürfte es zu einem Gewinnsprung von 230 auf über 300 USD je Aktie kommen.
Aktuell entspräche das einer P/E von 19,5 und einer forward P/E von 15,0.

Bei dem starken Ausblick und den gegebenen Charakteristiken erscheint das attraktiv.
In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 18,4. Größere Rücksetzer könnten sich als Gelegenheit herausstellen.

Chart

Möglicherweise kommt es jetzt zu einer Korrektur. Unter 4.500 sowie 4.400 und 4.250 USD käme es zu Verkaufssignalen.

Im Falle eines Rücksetzers wäre der Unterstützungsbereich zwischen 4.000 und 3.900 USD wäre antizyklische Investoren interessant.

Chart vom 26.02.2021 Kurs: 4.491 Kürzel: NVR - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 26.02.2021 Kurs: 4.491 Kürzel: NVR – Wochenkerzen