NVR Aktie aktuell NVR: Gewinn soll von 230 auf über 300 USD je Aktie springen

News: Aktuelle Analyse der NVR Aktie

von |
In diesem Artikel

NVR
ISIN: US62944T1051
|
Ticker: NVR --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur NVR Aktie

Die Flucht in Sachwerte schlägt sich auch bei NVR nieder. Das Bauunternehmen erwartet einen Gewinnsprung von 230 auf über 300 USD je Aktie.

Eine andere Hausnummer

In der Vergangenheit hat NVR die Konkurrenz im Sektor immer wieder ausgestochen. Das liegt natürlich an dem besonderen Geschäftsmodell.

Die meisten Bauunternehmen konzentrieren sich auf das, was der Name erwarten lässt: Sie bauen im Auftrag Immobilien.
In der Regel erschließen sie auch das Land.

NVR erwirbt hingegen Rechte für den Erwerb von Land und kauft erst dann, wenn ein Kunde für ein neues Haus gefunden ist.
Dadurch werden Risiko und Kapitalbedarf spürbar reduziert.

Gleichzeitig ist der Geschäftszyklus dadurch schneller und dementsprechend kommt man bei einer Nachfrage-Flaute nicht in Schwierigkeiten.

Widerstandsfähigkeit

NVR hat bei Käufern einen guten Ruf und beschränkt sich auf wenige Märkte. Bis heute ist NVR nur in 14 US-Bundesstaaten und dort wiederum vor allem in 32 Metropolregionen aktiv.
In diesen Märkten ist man allerdings auch dominant und durch die „geringe“ geographische Verbreitung ist man im Branchenvergleich sehr effizient.

Darüber hinaus generiert man durch das Management von sogenannten „Gated Communites“ stetige Einnahmen.

Bei NVR legt man großen Wert auf eine saubere Bilanz. Die Leverage ist im Branchenvergleich sehr gering und die internen Renditen hoch (ROE).

Das Geschäft kommt somit in schwachen Zeiten nicht so stark unter Druck.
All diese Fakoren haben dazu beigetragen, dass NVR als einziger großer US-Baukonzern selbst während der Finanzkrise profitabel war.

Burggraben

An dieser Stelle fragt man sich zurecht, warum die Konkurrenz das Geschäftsmodell nicht einfach kopiert.

Wie immer hat jede Herangehensweise auch Nachteile. Die Erschließung von Land ist mitunter sehr profitabel und die Konkurrenz scheint sich das nicht entgehend lassen zu wollen.

Ohne diesen Bereich wächst man Boom-Phasen auch langsamer, als es zum Beispiel bei DR Horton aktuell der Fall ist:
DR Horton: Auftragseingang, Umsatz und Gewinn explodieren

Beide Strategien haben ihre Vor- und Nachteile. Als Anleger muss man entscheiden, was man möchte.
NVR ist auch in Krisen robust, DR Horton prosperiert dafür in starken Phasen mehr.

Ich würde behaupten, dass das Geschäftsmodell von NVR sehr intelligent ist. Man denkt hier sehr viel langfristiger, als es im allgemeinen der Fall wäre.
Aus diesem Grund ist die Aktie auch ein langfristiger Outperformer, sowohl im Vergleich zum breiten Markt, als auch im eigenen Sektor.

Aktuelle Lage und Ausblick

Im abgelaufenen Geschäftsjahr stand selbstverständlich Corona im Mittelpunkt. Gerade an der US-Ostküste, wo NVR tätig ist, kam der Immobilienmarkt spürbar unter Druck.

Das Unternehmen reagierte darauf gewohnt konservativ, hielt sich mit Investitionen zurück und stärkte die Bilanz.
Die Barreserven konnte dadurch von 1,11 auf 2,71 Mrd. USD gesteigert werden. Das  entspricht rund einem sechstel des Börsenwerts.

Im Gegenzug legte der Umsatz auch nur von 7,22 auf 7,33 Mrd. USD zu. Das Ergebnis kletterte immerhin von 221,13 auf 230,11 USD je Aktie.

Fahrt aufnehmen

Seit dem Schlussquartal zeichnet sich allerdings eine nachhaltige Erholung ab. Der Umsatz legte um 16% auf 2,26 Mrd. USD und der Gewinn um 19% auf 76,93 USD je Aktie zu.

Der Auftragseingang war 25% und der Auftragsbestand 40% höher als im Vorjahr.
Die Auslastung wird also auf absehbare Zeit sehr hoch sein.

Schätzungen zufolge dürfte es zu einem Gewinnsprung von 230 auf über 300 USD je Aktie kommen.
Aktuell entspräche das einer P/E von 19,5 und einer forward P/E von 15,0.

Bei dem starken Ausblick und den gegebenen Charakteristiken erscheint das attraktiv.
In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 18,4. Größere Rücksetzer könnten sich als Gelegenheit herausstellen.

Chart

Möglicherweise kommt es jetzt zu einer Korrektur. Unter 4.500 sowie 4.400 und 4.250 USD käme es zu Verkaufssignalen.

Im Falle eines Rücksetzers wäre der Unterstützungsbereich zwischen 4.000 und 3.900 USD wäre antizyklische Investoren interessant.

Chart vom 26.02.2021 Kurs: 4.491 Kürzel: NVR - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 26.02.2021 Kurs: 4.491 Kürzel: NVR – Wochenkerzen

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.