Marriott Vacations: Mir fällt keine Überschrift ein

von |
In diesem Artikel

Marriott International
ISIN: US5719032022
|
Ticker: MAR --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Marriott International Aktie

Der Absatz von Marriott Vacations Worldwide liegt bereits weit über dem Vorkrisen-Niveau. Marriott könnte langfristig zu den Krisengewinnern gehören, auch wenn es im ersten Moment der Intuition widerspricht. Die Aktie bricht aus.

Der Sektor startet

Den Anstoß zu dieser Analyse lieferte Marriott International. Die Aktie mit dem Tickersymbol MAR ist gestern stark gestiegen und könnte gerade dabei sein, ein Kaufsignal auszulösen.

Zuletzt haben sich viele Tourismus-Aktien gut entwickelt. Eine Normalisierung scheint endlich in Reichweite zu sein.

Bei Marriott International lande ich gedanklich unweigerlich auch bei Marriott Vacations (VAC) und Hilton Grand Vacations (HGV).

Warum ich in Bezug auf Hilton Grand und den Time-Sharing-Markt sehr positiv gestimmt bin, entnehmen Sie folgender Analyse, in der ich ausführlich aufzeige, warum die Branche so interessant sein könnte:
Hilton Grand Vacations: Es boomt.

Gestern ist die Hilton Grand -Aktie ausgebrochen. Womöglich folgt der eigentliche Marktführer Marriott Vacations bald diesem Beispiel.

Marriott Vacations Worldwide (VAC)

Wie in der zuvor verlinkten Analyse beschrieben, könnten Timesharing-Anbieter langfristig zu den Krisengewinnern gehören, auch wenn es im ersten Moment der Intuition widerspricht.

Doch selbst wenn ich mit dieser These falsch liege, scheint die Perspektive von Marriott Vacations aussichtsreich zu sein.

In den neun Jahren vor der Pandemie konnte VAC den Umsatz von 1,61 auf 4,36 Mrd. USD steigern.
Gleichzeitig verbesserte sich die Profitabilität, wodurch das Ergebnis von 0,59 auf 7,81 USD je Aktie regelrecht explodierte.

Selbstverständlich machte Corona dem Unternehmen einen Strich durch die Rechnung, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Es gibt keine stichhaltigen Argumente, warum man nach der Krise nicht an die starke Entwicklung anknüpfen sollten.

Es könnte viel schlimmer sein

Die Krise dürfte jedenfalls keinen nachhaltigen Schaden angerichtet haben. Der Umsatz ist zwar von 4,36 auf 2,89 Mrd. USD gesunken, der Einbruch hält sich im Gegensatz zu vielen anderen Tourismus-Unternehmen aber sehr in Grenzen.

Der operative Verlust war vernachlässigbar, der Cashflow war sogar positiv. Die Nettoverschuldung ist seit Ende 2019 faktisch unverändert.

Marriott Vacations ist also gut durch die Krise gekommen.

Aktuelle Lage und Ausblick

Zuletzt hat sich das geschäftliche Umfeld erheblich aufgehellt.

Im zweiten Quartal gelang die Rückkehr in die Profitabilität. Der Gewinn lag mit 0,85 je Aktie über den Erwartungen von 0,80 USD. Der Umsatz übertraf mit 979 Mio. die Analystenschätzungen von 920 Mio. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht entspricht das mehr als einer Verdopplung des Umsatzes.

Darüber hinaus lagen die Absatzzahlen für neue Timesharing-Anteile im letzten Quartal 30% über dem Niveau von 2019.
Es ist also absehbar, dass Umsatz und Gewinn zeitnah das Vorkrisen-Niveau übersteigen werden.

Im laufenden Geschäftsjahr könnte bereits wieder ein Gewinn von mehr als 4,00 USD je Aktie erzielt werden.
Das entspräche auf dem aktuellen Niveau einer recht üppigen forward P/E von 39,6.

Wichtiger ist aber, dass der Gewinn im kommenden Geschäftsjahr bereits bei über 9,00 und 2023 bereits bei über 11,00 USD je Aktie liegen könnte.
Auf den ersten Blick erscheint dieser Ausblick außerordentlich optimistisch. Das Geschäft ist abseits von Pandemien allerdings gut planbar und die Verkaufszahlen für neue Timesharing-Plätze spricht Bände.

Nehmen wir an, Marriott Vacations kann den Gewinn bis 2023 tatsächlich auf 11 USD je Aktie steigern. In diesem Szenario ergäbe sich ein Kursziel von 236 USD.

Chart vom 24.09.2021 Kurs: 158,49 Kürzel: VAC - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.09.2021 Kurs: 158,49 Kürzel: VAC – Tageskerzen

Der Chart bezieht sich auf die Marriott Vacations Worldwide -Aktie mit dem Tickersymbold VAC.

Mit Überschreiten von 158 USD hat Marriot Vacations ein prozyklisches Kaufsignal mit einem Kursziel bei 164 USD ausgelöst.
Über 165 USD wäre der Weg in Richtung 175 USD und mehr frei.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.