Cisco Systems Aktie aktuell Cisco nach Zahlen unter Druck. Eine Gelegenheit?

News: Aktuelle Analyse der Cisco Systems Aktie

von |
In diesem Artikel

Cisco Systems
ISIN: US17275R1023
|
Ticker: CSCO --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Cisco Systems Aktie

Ohne die Produkte von Cisco würde das Internet nicht laufen. Sollte man jetzt nach den Zahlen zuschlagen?

Der Schaufelverkäufer

Cisco gehört zu den weltweit führenden Unternehmen der Telekommunikationsbranche. Die Router, Switches & Co. des Unternehmens finden sich in so ziemlich jedem Internet-Knotenpunkt oder Rechenzentrum auf unserem Planeten.

Inzwischen wandelt sich der Konzern aber immer mehr weg vom Hardware- zum Software-Geschäft.

Man profitiert also ganz direkt vom digitalen Wandel und der Verlagerung aller Lebensbereiche in das Internet.

Daher kann und sollte man sich natürlich diefrage stellen, ob Cisco als Investment in Frage kommt und ob die negative Reaktion auf die jüngsten Quartalszahlen eine Gelegenheit sind.

Das kommt nicht gut an  

Im gerade abgelaufenen Quartal lag der Gewinn mit 0,83 je Aktie im Rahmen der Erwartungen. Der Umsatz übertraf mit 12,8 Mrd. die Analystenschätzungen von 12,6 Mrd. USD leicht.

Man ist also etwas stärker gewachsen als angenommen. Der Gewinn ist wie erwartet ausgefallen.
Die Prognose wurde bestätigt. Cisco stellt für Q4 ein Ergebnis von 0,81-0,83 USD je Aktie in Aussicht.

Dadurch lässt sich ein Kurssturz von 6% nur schwer erklären.

Chart vom 20.05.2021 Kurs: 49,60 Kürzel: CSCO - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 20.05.2021 Kurs: 49,60 Kürzel: CSCO – Wochenkerzen

Womöglich hatte der Markt mit Blick auf die überall laufenden Digitalisierungsbemühungen doch auf mehr gehofft.

Ernüchterung

Vielleicht macht sich nach der massiven Rallye auch die Ernüchterung breit. Die Erkenntnis, dass man von Cisco nicht sonderlich viel erwarten kann.

Denn in der Realität stagniert der Umsatz seit etlichen Jahren weitgehend. Beim Gewinn sieht es nicht viel besser aus.

Das EPS steigt nur, weil man alle verfügbaren Mittel in Buybacks steckt. In diesem Jahr dürfte das Ergebnis je Aktie sogar stagnieren – trotz Buybacks.

Ausblick

In den kommenden beiden Geschäftsjahren wird ein Anstieg des Gewinns um jeweils 4-6% erwartet. Das ist nicht gerade viel und dürfte die Fantasie der wenigsten Anleger beflügeln.

Die Dividendenrendite ist mit 2,82% zwar ordentlich, aber auch das lockt niemanden hinter dem Ofen hervor.

Am Ende bleibt den Bullen nur der Verweis auf die im Vergleich zum Gesamtmarkt „niedrige“ P/E von 16,3.

Da die P/E in den letzten Jahren aber durchschnittlich bei 14,3 lag und kaum/kein Wachstum erwartet wird, hilft das nicht viel. Die realistische Renditeerwartung tendiert gegen null + Dividende.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.