Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Whirlpool: Momentum, Kaufsignal, Bewertung: Check

Aktuelle Analyse der Whirlpool Aktie

Whirlpool ist einer der weltweit führenden Hersteller von Haushaltsgeräten.

Der Name trügt

Am bekanntesten ist das Unternehmen für die gleichnamigen Sprudelbäder. Auf dieses Segment entfällt tatsächlich aber nur ein kleiner Teil des Geschäfts.

Zuletzt entfielen 72% der über 21 Mrd. Umsatz auf Küchengeräte wie Kühl- und Gefrierschränke, Öfen, Herde und Waschmaschinen.

Das Portfolio umfasst gleich sechs Marken mit einem Umsatz von jeweils mehr als einer Milliarde pro Jahr.
In Deutschland dürften vor allem Bauknecht und Kitchen Aid bekannt sein.

Wie läuft es?

Vorweg muss man sagen, dass die Aktie kein langfristiger Outperformer ist. Das Unternehmen hat selbstverständlich mit der Billig-Konkurrenz zu kämpfen. Der Umsatz entwickelt sich eher schleppend.

Die Profitabilität hat sich in den letzten Jahren aber stetig verbessert. Das Unternehmen hat sich stärker auf das Premiumsegment ausgerichtet, was bei den starken Marken der logische Schritt ist.

Daher ist der Cashflow anhaltend hoch und wird für Aktienrückkäufe und eine Dividende von 3% genutzt. Dadurch entwickelt sich das EPS deutlich besser als der Umsatz.

Das abgelaufene Geschäftsjahr ist beispielhaft. Die Einnahmen stagnierten weitgehend bei 21,04 Mrd. USD. Der Gewinn kletterte jedoch um 10% auf 15,16 USD je Aktie.

Die Chance

Die eigentliche Chance ergibt sich aber daraus, dass die Aktie im vergangenen Jahr massiv eingebrochen ist. Dadurch ist die P/E von 18 auf aktuell 10 gesunken.

In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 13, was ich als fair bezeichnen würde. Aus fundamentaler Sicht ist also noch ordentlich Luft vorhanden.

In den ersten zwei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. In der vergangenen Woche wurden die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr von 14,00 – 15,00 USD auf 14,75 – 15,50 USD je Aktie deutlich angehoben.

Momentum

Daher ist es auch kein Wunder, dass die Aktie zuletzt mit Momentum zur Oberseite strebte.

Der Ausbruch aus dem Abwärtstrend scheint zu gelingen. Oberhalb von 151 USD kommt es zum nächsten Kaufsignal. Die nächsten Kursziele lägen dann bei 155 sowie 160 und 165 USD.

Mehr als 5.600 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Bei LYNX bin ich es.

Chart vom 31.07.2019 Kurs: 150,75 Kürzel: WHR - Tageskerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN