Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
Walgreens: Diese Analyse können sie auslassen

Walgreens Boots Alliance ist ein weltweit agierender Einzelhandelskonzern und die größte Drogeriemarkt- und Apothekenkette der USA mit mehr als 8.000 Filialen. Dabei entfallen rund zwei Drittel des Umsatzes auf verschreibungspflichtige Medikamente.

Wenig beachteter Top-Peformer

In den Fokus der meisten Anleger ist der Wert wohl erst gerückt, als er kürzlich in den Dow Jones aufgestiegen ist. Walgreens bewegt sich meist unter dem Radar, denn es gibt kaum Überraschungen bei diesem Konzern.
Der Ausblick ist stets konservativ, die Schätzungen korrekt und Walgreens liefert eigentlich immer ab. Es gib also wenig zu berichten, scheinbar.

Denn langfristig summieren sich die vermeintlich unspektakulären Fortschritte. In den letzten zehn Jahren stieg der Umsatz von 59,0 auf 118,2 Mrd. USD und der Gewinn legte von 2,1 auf 4,1 Mrd. USD zu.
Gleichzeitig kauft das Unternehmen aber auch stetig eigene Papiere zurück. Das Ergebnis ist dementsprechend überproportional von 2,12 auf 5,10 USD je Aktie geklettert.

Darüber hinaus ist Walgreens ein Dividenden-Aristokrat und dementsprechend wurde auch in jedem Jahr die Dividende erhöht. Insgesamt von 0,40 auf 1,76 USD je Aktie.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Im nahezu abgeschlossenen Geschäftsjahr wird ein Gewinnsprung um 17% auf 5,98 USD je Aktie erwartet. Die Zahlen zum vierten Quartal kommen am 11.Oktober.

Bisher hat Walgreens in allen drei Quartalen die Erwartungen übertroffen und jeweils die Prognose erhöht. Darüber hinaus wurde die Quartalsdividende von 0,40 auf 0,44 USD je Aktie angehoben, die Rendite beträgt inzwischen 2,5%.
Darüber hinaus wurden Buybacks mit einem Volumen von 10 Mrd. USD beschlossen, knapp 15% des Börsenwerts.

Die Aktie zeigte sich von diesen durchweg positiven Fundamentaldaten jedoch vollkommen unbeeindruckt.
Für Anleger ergibt sich daraus eine historische Chance, denn tatsächlich war der Wert selbst in der Finanzkrise höher bewertet, obwohl auch in den kommenden beiden Jahren ein Gewinnwachstum von 8% erwartet wird.

Walgreens kommt im nahezu abgeschlossenen Geschäftsjahr auf eine P/E von 11,7 und eine forward P/E von 10,9.
Der historische Normalwert liegt bei 15-18. Sollte sich diese Bewertungslücke schließen, und davon ist auszugehend, ergibt sich entsprechendes Kurspotenzial.

Charttechnik

Die Aktie bewegt sich seit geraumer Zeit in einer Korrektur, ist aber kürzlich auf den langfristigen Aufwärtstrend zurückgesetzt und hat nach einem kurzen Fehlsignal gedreht.
Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 70 USD, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 76 und 80 USD.

Antizyklische Einstiegsmöglichkeiten ergeben sich im Falle eines Rücksetzers bei 64,50 und 60 USD.
Nimmt der Wert erst Fahrt auf, ist ein neues Allzeithoch wahrscheinlich.

20180917-walgreens-diese-analyse-koennen-sie-auslassen20180917-walgreens-diese-analyse-koennen-sie-auslassen-langfristig

Handeln über LYNX Broker: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN