U.S. Silica Aktie aktuell US Silica: Dahinter verbirgt sich sehr viel mehr

News: Aktuelle Analyse der U.S. Silica Aktie

von |
In diesem Artikel

U.S. Silica
ISIN: US90346E1038
|
Ticker: SLCA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur U.S. Silica Aktie

US Silica ist einer der führenden Hersteller von Sand. Langweilig. Nächste Aktie.

Ungefähr so lange dürfte sich der durchschnittliche Anleger mit US Silica auseinandersetzen.

Wer noch ein paar Minuten mehr investiert, wird wahrscheinlich ebenfalls abwinken. Das Hauptprodukt des Unternehmens ist Fracking-Sand. Ein notorisch volatiles, unschönes Geschäft, dass sich scheinbar auch nicht auszahlt.

Die Aktie ist ein Underperformer und zuletzt hatte man auch noch Probleme mit der Profitabilität. Zu allem Überfluss stand auch noch ein Rechtsstreit im Raum, der das Unternehmen über 100 Mio. USD hätte kosten können.
Das entspricht rund einem Sechstel des Börsenwerts.

Sind Sie noch da?

Mit all diesen Argumenten haben die Bären recht und aus diesen Gründen hat die Aktie auch massiv an Wert verloren.

Der zwischenzeitlich niedrige Ölpreis brachte die US-Frackingindustrie, und somit auch US Silica, gehörig unter Druck.

Dass die Situation am Ölmarkt heute eine andere ist, ist hinlänglich bekannt. Das Geschäft in diesem Segment läuft wieder deutlich besser.
Das wäre schon Grund genug, um auf einen möglichen Turnaround zu spekulieren.

Immerhin kann US Silica in einem guten Jahr über 100 Mio. USD verdienen. Die P/E würde dadurch schlagartig auf 6 oder weniger sinken.

Ist das der Funke?

Tatsächlich hat sich das geschäftliche Umfeld im zweiten Quartal auch deutlich aufgehellt.
Der Umsatz legte um 15% auf 317,3 Mio. USD zu und es gelang die Rückkehr in die Profitabilität. Unter dem Strich lag der Gewinn bei 26,0 Mio. USD, was 0,35 USD je Aktie entspricht.

US Silica konnte Preiserhöhungen durchsetzen und den ausstehenden Rechtsstreit für sich entscheiden.

Dem Unternehmen wurde eine Entschädigung von 128 Mio. USD zugesprochen. Davon sind 46,9 Mio. USD bereits zugeflossen.
Bei einem Börsenwert von derzeit 643 Mio. USD ist das eine enorme Summe.

Doch nicht so schlecht

Inzwischen hätte man als Anleger doch ein paar handfeste Gründe, die für steigende Kurse sprechen.

Bisher haben wir allerdings nur über Fracking-Sand gesprochen. Diesem Geschäft messen Anleger mit gutem Grund eine niedrige Bewertung zu und US Silica wird weitgehend als Hersteller von Fracking-Sand wahrgenommen.

Ein zunehmender Teil des Geschäfts entfällt allerdings auf das Segment Industrial & Specialty Products (ISP).
Dahinter verbirgt sich das Geschäft mit Industriesand und Kieselgur, die zum Beispiel in der Solar-, Windkraft-, Biodiesel- oder Glasbranche Anwendung finden.

Der Bereich wächst stetig, ist weitaus weniger konjunkturanfällig und nachhaltig profitabel. Darüber hinaus handelt es sich beim Kieselgeschäft in Nordamerika um ein Oligopol. Vorkommen sind selten, der einzige große Wettbewerber ist Imerys.

Was ist der faire Wert?

Industrial & Specialty Products dürfte im kommenden Jahr ein EBITDA von 160 Mio. USD erwirtschaften und mittelfristig über 200 Mio. USD.
Je nachdem welchen Multiplikator man ansetzt, ist die Sparte wohl zwischen 1,6 und 2,0 Mrd. USD Wert.

Hinzu kommt das Fracking-Geschäft, welches ich aufgrund der zyklischen Natur mit einem weitaus niedrigeren Multiplikator versehen würde. Das Segment dürfte dennoch 400 – 500 Mio. USD Wert sein.
Wahrscheinlich wäre es sogar das Beste, diesen Geschäftsbereich zu veräußern. Das würde die Wahrnehmung von US Silica schlagartig verändern. Übrigbleiben würde ein beständiges Geschäft mit einer aussichtsreichen Perspektive.

Doch bleiben wir bei der aktuellen Situation. US Silica könnte möglicherweise 2,0 – 2,5 Mrd. USD Wert sein. Hinzu kommen 212 Mio. USD an Barmitteln und weitere 50 Mio. USD die aus dem gewonnenen Rechtsstreit zufließen dürften.
Abzüglich von 1,235 Mrd. USD an Schulden.

Am Ende käme man somit auf einen fairen Börsenwert von einer Milliarde USD oder mehr. Das entspräche einem Aktienkurs von 13,33 USD und somit einem Potenzial von etwas mehr als 50%.

Chart vom 15.09.2021 Kurs: 8,48 Kürzel: SLCA - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 15.09.2021 Kurs: 8,48 Kürzel: SLCA – Wochenkerzen

Dem stehen allerdings auch Risiken gegenüber. Es ist keinesfalls sicher, dass sich die Wahrnehmung der Anleger in Bezug auf US Silica ändert.
Verschlechtert sich das geschäftliche Umfeld, vor allem im Fracking-Segment, könnte man wieder tief in die roten Zahlen rutschen. Gleichzeitig sind die Schulden erheblich. Die Aktie ist dementsprechend hochvolatil.

Solange die Aktie über 8,00 USD notiert, besteht jederzeit die Chance für eine Erholung in Richtung 9,30 oder 10,00 USD. Über 10,00 USD käme zu zu einem prozyklischen Kaufsignal mit Kurszielen bei 12,50 sowie 13,30 USD.

Fällt die Aktie hingegen unter 8,00 USD, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur in Richtung 6,30 oder 5,00 USD gerechnet werden. Dieser Bereich wäre für langfristige Investoren interessant.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.