Peloton Interactive Aktie Prognose Peloton: Das Pendel schwingt (erbarmungslos)

News: Aktuelle Analyse der Peloton Interactive Aktie

von |
In diesem Artikel

Peloton Interactive
ISIN: US70614W1009
|
Ticker: PTON --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Peloton Interactive Aktie

Wie sehr die Kurse ausschlagen können, erleben wir gerade bei vielen Aktien. Bei einigen Titeln könnte die Korrektur gerade erst begonnen haben, bei anderen ist sie bereits weit fortgeschritten.
Auf den Krisengewinner und Tretmühlen-Hersteller Peloton trifft das zweite zu.

Nutzen Sie diese Chance

Wenn die Rallye gerade im vollen Gange ist, haben viele Anleger gar nicht auf dem Schirm, welche Verluste eigentlich drohen.
Im Fall von Peloton mündete der Hype in einem Kurssturz von 171 auf 24 USD.

Wenn diese Geschichten ihren unausweichlichen Weg genommen haben, hoffe ich immer, dass wir einige Leser vor Verlusten bewahren konnten.
Ich hatte mich ja bereits mehrfach negativ zum Unternehmen geäußert und gewarnt. Zum ersten mal bei 157 USD und zuletzt noch bei 114 und 55 USD:
Peloton: Interne Kontrollen versagen, droht ein Totalabsturz?

Inzwischen kennen wir die Antwort auf diese Frage, doch rückblickend hilft das den Betroffenen nicht mehr.
Wer ins Klo gegriffen hat, sollte sich deswegen aber nicht schlecht fühlen. Das gehört an der Börse dazu. Jeder liegt mal daneben.

Tatsächlich reicht es an der Börse vollkommen, wenn man 60% der Zeit richtig handelt.
Wenn man seine Trefferquote von 60 auf 61% erhöhen möchte, muss man aus den gemachten Fehlern aber lernen. Zu lernen gibt es bei Peloton genug, egal ob man bei dem Desaster dabei war oder nicht.

Nutzen sie diese Chance.
Um die Lehren in anderthalb Sätzen zusammenfassen: Meiden Sie Hype-Aktien. Kapitalerhalt ist wichtiger als möglicherweise entgangene Rendite.
Wenn Sie sich mit dem Fall beschäftigen, werden Sie sicherlich noch sehr viel mehr Lehren daraus ziehen können.

Der Preis ist heiß

Doch kommen wir zur aktuellen Lage. Es macht schließlich einen großen Unterschied, ob man dieselbe Aktie bei 170 oder 27 USD kauft.

Bei all den harten Worten und der Kritik an Peloton, aber es auf den ersten Blick erscheint übertrieben, dass der Kurs inzwischen unter das Vorkrisen-Niveau gefallen ist.

Denn zwischenzeitlich wurden reale Fortschritte erzielt, die man nicht in Abrede stellen kann.
Beim Börsengang 2019 lag das KUV bei knapp unter 7, ich Hoch waren es mehr als 20 und aktuell sind es 1,94.

Ist die Aktie deshalb gleich ein Kauf? Sicherlich nicht, aber das Chance-Risiko-Verhältnis hat sich von katastrophal zu annehmbar gewandelt.

Gleichzeitig scheint sich nach etlichen Monaten rückläufiger Zahlen endlich ein Boden abzuzeichnen.
Peloton hat am vergangenen Freitag vorläufige Umsatzzahlen vorgelegt.

Ist das der Boden?

Demnach liegen die Einnahmen in Q2 bei 1,14 Mrd. USD. Auf Jahressicht konnte man endlich wieder wachsen, das Plus liegt bei etwas mehr als 7%.

Darüber hinaus dementierte man Berichte, wonach Peloton angeblich geplant habe, die Produktion vorerst einzustellen.
Man bestätigte allerdings, dass Stellenstreichungen im Raum stehen.

Bei Peloton scheint man auch endlich verstanden zu haben, dass man nicht mit Geld um sich werfen sollte.
Demnach unternimmt man auf allen Ebenen eine „signifikante“ Kurskorrektur, um die Profitabilität und Kostenstruktur zu verbessern.

Presseberichten zufolge geht das Großaktionär Blackwells Capital nicht weit genug. Wie man so hört, strebt Blackwells einen Verkauf an und der bisherige CEO scheint wohl auf der Abschussliste zu stehen.

Es könnte also durchaus Bewegung in die Sache kommen.

Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,06 Kürzel: PTON - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,06 Kürzel: PTON – Tageskerzen
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,49 Kürzel: PTON - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,49 Kürzel: PTON – Wochenkerzen

Für risikofreudige Anleger könnte sich daher eine Chance für einen Trade ergeben. Die Aktie ist definitiv oversold und selbst eine kleine Korrektur könnte nennenswertes Potenzial bieten, da die Volatilität bei Peloton weiterhin hoch bleiben dürfte.

Nach der Kehrtwende am Support bei 25 USD, besteht jetzt die Hoffnung auf eine Erholung. Mögliche Kursziele liegen bei 30 sowie 33 und 36 USD.

Fällt die Aktie jedoch unter 25 USD, haben die Bullen ihre Chance vertan

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Stabilität in stürmischen Zeiten. Bei LYNX selbstverständlich.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Peloton Interactive Aktie

Peloton – was für eine tolle Geschichte. Das Unternehmen war wirklich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und konnte mit seinen Heimtraining-Lösungen während der Pandemie ein astronomisches Wachstum generieren.

Langsam werden die Wolken am Horizont aber immer dunkler.

Das Wachstum scheint vorerst zu Ende zu sein. Im gerade abgeschlossenen Quartal war der Umsatz rückläufig und im nächsten soll es noch weiter abwärts gehen. Darüber hinaus musste man die Preise senken. Statt in diesem Jahr will man jetzt 2023 “profitabel” werden.

Droht ein Totalabsturz?

Daher hatte ich bereits im Januar die These aufgestellt, dass Peleoton ein ähnliches Schicksal wie Fitbit oder GoPro drohen könnte.
Peloton: The next big thing

Die beiden Unternehmen waren „early mover“ und konnten sich kurzzeitig hohe Marktanteile sichern, bis günstigere Alternativen ihnen das Geschäft ruiniert haben.

Inzwischen kämpft auch Peloton damit. Es gibt zahlreiche günstigere Anbieter und daher hat man gestern auch bekanntgegeben, dass man den Preis der Spinning-Bikes in allen Märkten um 400 USD senken wird.

Peloton muss die Preise senken

Das drückt nicht nur den Umsatz, sondern auch die Profitabilität. Bisher wollte man im laufenden Geschäftsjahr erstmals ein positives EBITDA erzielen. Jetzt spricht man von 2023.
Ein positives EBITDA bedeutet aber ohnehin nicht, dass man profitabel wäre.

Das Geschäft als solches ist darüber hinaus noch viel schwieriger als das von Fitbit oder GoPro. Wir sprechen schließlich über Fitness-Geräte und dann auch noch im Luxus-Segment.

Es liegt in der Natur des Menschen: Wir nehmen uns viel vor, wollen fit werden und mehr Sport treiben. Am Ende hält der Enthusiasmus nur eine kurze Zeit an und dann verschwindet die Tretmühle im Keller oder auf eBay Kleinanzeigen.

Eine kurze Suche auf eBay Kleinanzeigen liefert für den Begriff Peloton derzeit 237 Ergebnisse.
Darunter etliche Spinning-Bikes von Peloton, Zubehör und viele günstigere Konkurrenten.

Und was passiert eigentlich, wenn all die Fitnessstudios wieder öffnen?

Nachlassende Dynamik

Es ist bereits seit geraumer Zeit klar, dass das Wachstum von Peloton deutlich nachgelassen hat und nachlassen wird.
Das legt der gesunde Menschenverstand nahe.

Das Unternehmen hatte das aber auch selbst kommuniziert. Vor knapp sechs Monaten meldete man für das zweite Quartal einen Umsatz von 1,06 Mrd. USD und prognostizierte für das Gesamtjahr 4,08 Mrd. USD.

Faktisch bedeutete das, dass Peloton damals schon keine steigenden Quartalsumsätze mehr erwartete.

Es kommt noch schlimmer

Die eigene Prognose hat man gestern allerdings eindrucksvoll unterboten.

Das Ergebnis lag mit -1,05 je Aktie weit über den Erwartungen von -0,45 USD. Der Umsatz lag mit 937 Mio. USD im Rahmen der Analystenschätzungen.

Im Vergleich zum letzten Quartal entspricht das einem Umsatzeinbruch um 26% und einer Vervielfachung der Verluste.

Dass Peloton darüber hinaus auch noch „schwächen in den internen Kontrollen identifiziert hat“ ist da fast untergegangen.

So schnell wie es aufwärts ging, scheint es jetzt wieder abwärtszugehen. Es sprechen auch viele Soft-Facts dafür. Zum Beispiel der Umstand, dass die durchschnittliche Zahl der monatlichen Workouts pro User auf Jahressicht um knapp 20% gesunken ist.
Die Kunden verlieren das Interesse. Der nächste Schritt dürfte für viele die Kündigung sein.

Der eigentliche Hammer folgt aber noch.

Bitter

Wie bereits angesprochen musste man die Preise senken. Unter anderem aus diesem Grund stellt Peloton für das kommende Quartal nur noch einen Umsatz von 0,80 Mrd. USD in Aussicht. Bisher war man von 1,02 Mrd. USD ausgegangen.

Der geschäftliche Abwärtstrend dürfte sich also fortsetzen. Treffen die neuen Prognosen zu, hätte Peloton in nur zwei Quartalen einen Umsatzrückgang von mehr als einem Drittel verzeichnet.

Peloton ist eine Wachstumsaktie mit dem Preis einer Wachstumsaktie, aber leider ohne Wachstum.

Chart vom 27.08.2021 Kurs: 114 Kürzel: PTON - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 27.08.2021 Kurs: 114 Kürzel: PTON – Tageskerzen

Aus technischer Sicht ist die Lage auch nicht gerade optimal. Der Aufwärtstrend ist durchbrochen und die Aktie ist zuletzt mehrfach am Widerstand bei 125 USD gescheitert.

Fällt die Aktie jetzt unter 110 USD, drohen weitere Verluste in Richtung 100 USD. Darunter kommt es zu einem prozyklischen Verkaufssignal mit einem Kursziel bei 80 USD.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang April hatten wir unsere Aussichten auf das US-amerikanische Unternehmen für Fitnessgeräte und Medien angehoben. Es schien, als ob die Peloton-Aktie bereits nach oben ausbrechen wollte, doch es ging noch eine Etage tiefer. Nachdem die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 nach unten durchbrochen wurden, waren die bärischen Tendenzen kaum noch zu übersehen. Es dauerte zwei weitere Monate, bis die Bullen endgültig die Trendwende schaffen konnten. Dieses Mal hielten sich die Kurse etwas länger über den besagten Indikatoren und verließen diese Woche eine markante Konsolidierung nach oben. Ein klares Kaufsignal, welches die Kurse noch ein gutes Stück weit nach oben tragen dürfte.   

Expertenmeinung: Die nächste Widerstandsebene findet sich im Bereich von 124 bis 126 USD. Hier könnte der Kursverlauf etwas ins Stocken geraten. Wer noch keine Positionen in dem Titel besitzt, könnte einen kleineren Pullback zurück zur Marke von 115 USD nutzen, um einen guten Einstieg zu finden. Häufig kommen Aktien nach solch markanten Ausbrüchen nochmals zurück zur Formation, um dann im zweiten Gang noch wesentlich höher zu gehen. Doch nicht immer bietet sich solch ein Rücklauf an. Blicken wir noch einmal nach vorne. Sollte der erste Widerstandsbereich gebrochen werden, könnte es durchaus mit Peloton auf bis zu 140 USD gehen. Vielleicht könnten wir dies sogar noch im Juni beobachten.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 25.06.2021 Kurs: 121.85 Kürzel: PTON | Online Broker LYNX