Sinopec: 9,53% Dividende. Ist das möglich?

von |
In diesem Artikel

China Petroleum & Chemical ADR
ISIN: US16941R1086
|
Ticker: SNP --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur China Petroleum & Chemical ADR Aktie

China Petroleum & Chemical Corp. oder kurz Sinopec gehört zu den weltweit größten Mineralölunternehmen.

Der im Reich der Mitte ansässige Konzern ist zu einem globalen Akteur aufgestiegen und erschließt weltweit Erdgas- und Erdölvorkommen.
Darüber hinaus besitzt man mehrere Raffinerien und vertreibt petrochemische Produkte.

Das gefällt mir gar nicht

Dass Rohstoffaktien nicht weit oben auf meiner Kursliste stehen, dürfte einigen Lesern sicher bekannt sein.
Das gilt auch für Unternehmen, die nicht wachsen. Im Endeffekt erwarte ich für die gesamte Erdölbranche kaum Wachstum.  

Auf dem ganzen Planeten arbeitet man am Ausstieg von fossilen Brennstoffen. Werden heute neue Häuser gebaut, wird besser gedämmt. Wärmepumpen und Solaranlagen kommen zum Einsatz.

Gleiches gilt für die Industrie, die schon aus reinem Eigennutz ein Interesse an einem geringeren Ressourceneinsatz und somit weniger Kosten hat.
Man könnte unzählige andere Beispiele von Elektromobilität bis Remote Work anführen.

In Summe schlagen sich diese Initiativen nieder. In vielen Ländern wird inzwischen ein bedeutender Teil der Energie durch erneuerbare Quellen erzeugt, in Deutschland ist es über ein Drittel.

Daher wächst die globale Erdölnachfrage bereits seit etlichen Jahren sehr viel langsamer als die globale Wirtschaft.
Das ist ein gutes Zeichen.

Wie Sie sehen, muss Sinopec eine ganze Reihe von Hürden überspringen, um dennoch infrage zu kommen.

Aufholpotenzial

Bisher hinkt Sinopec den anderen großen Erdölkonzernen hinterher. Die Aktien von Exxon oder Shell haben sich seit dem Crash im Vorjahr verdoppelt.

Sinopec ist weit davon entfernt und könnte daher Aufholpotenzial bieten und der hohe Ölpreis die Gewinne sprudeln lassen.

In den letzten Tagen ist der Preis von WTI oder Brent zwar um fast 10% gesunken. Ein Ölpreis von 60-70 USD oder mehr bedeutet für die Branche dennoch große Gewinne.

Kann man sich 9,53% Dividende überhaupt leisten?

Darüber hinaus ist Sinopec stark in Afrika positioniert, wohl einer der letzten verbleibenden Wachstumsmärkte für fossile Brennstoffe.

Was das Unternehmen aber wirklich auszeichnet, ist die Finanzstärke des Konzerns. Im Gegensatz zu den anderen Erdölkonzernen ist man nicht hoch verschuldet.

Tatsächlich haben die Chinesen sogar knapp 20 Mrd. USD an Nettobarmittel, was mehr als einem Viertel des Börsenwerts entspricht.

Das ist ein recht schlagkräftiges Argument und dementsprechend könnte man sich die Dividende sogar dann noch leisten, wenn man mehrere Jahre keinen Gewinn mehr erzielen wird.

Ist das überhaupt noch relevant?

Derzeit steuert man aber fast schon auf ein Rekordergebnis zu. Trotzdem notiert die Aktie nur knapp über dem Mehrjahrestief. So richtig will das nicht zusammenpassen.

In den letzten Monaten hat sich das preisliche Umfeld für Sinopec und die gesamte Branche deutlich verbessert.

Darf man den aktuellen Schätzungen glauben, dann wird das Unternehmen in diesem Jahr ein EPS von 7,50 – 8,00 USD erzielen.  

Das entspricht einer forward P/E von 6,5 oder weniger. In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei über 10.

Im Endeffekt lassen sich die genannten Diskrepanzen nur dadurch erklären, dass sich die meisten Anleger von chinesischen Aktien abgewendet haben.

Darfs ein bisschen mehr sein?

Das ist in Anbetracht der Maßnahmen der dortigen Regierung durchaus nachvollziehbar.
Aber als Investoren müssen wir in der Regel das Gegenteil von dem tun, was die breite Masse macht und die unpopuläre Position einnehmen.

Darüber hinaus ist das Thema rund um die chinesische Zentralregierung hinlänglich bekannt und dementsprechend bereits eingepreist – womöglich sogar überproportional.

Für antizyklische Investoren könnte sich die aktuelle Situation als Gelegenheit herausstellen.
Bei einer Dividendenrendite von 9,53% klingt es zwar unwahrscheinlich:
Da Sinopec seine Dividende aber sehr flexibel handhabt, wäre es bei den steigenden Gewinnen sogar möglich, dass man die Ausschüttung sogar noch weiter anheben wird.

In der Vergangenheit hat man teilweise schon deutlich mehr gezahlt als derzeit.

Chart vom 08.07.2021 Kurs: 47,10 Kürzel: SNP - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.07.2021 Kurs: 47,10 Kürzel: SNP – Tageskerzen

Von der charttechnischen Seite kommt allerdings gewisses Störfeuer. Zuletzt wurde eine Folge von sinkenden Hochs ausgebildet.
Vorbörslich notiert die Aktie 3,86% im Minus bei 47,10 USD.

Fällt die Aktie im regulären Handel unter 47,50 USD, kommt es zu einem Verkaufssignal.

In diesem Szenario könne die Aktie abermals in Richtung 45 oder 42,50 USD fallen. Kommt es in diesem Bereich zu vermehrtem Kaufinteresse, wäre das für antizyklische Investoren interessant.

Aus Sicht der Käufer muss möglichst schnell eine Rückkehr über 47,50 USD gelingen. Dann wären die Bullen noch im Rennen.

Gelingt ein Anstieg über 49 USD, würde sich die Lage deutlich entspannen und es wäre eine Erholung in Richtung 52,50 oder 54 USD möglich.

China Petroleum oder kurz Sinopec wird unter dem Tickersymbol SNP an der NYSE gehandelt.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Probleme mit Ihrem Broker? Ich bin bei LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.