Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Nu Skin: Outperformer nach Kurshalbierung

Aktuelle Analyse der Nu Skin Aktie

Nu Skin ist ein Hersteller von Hautpflege- und Anti-Aging-Produkten.

Sechsfach

Die Aktie von Nu Skin hat in den letzten Monaten die Hälfte an Wert verloren und notiert nahe der Mehrjahrestiefs.
Trotz der aktuellen Probleme ist die Aktie ein langfristiger Outperformer. Seit dem Jahrtausendwechsel hätte man mit Nu Skin den sechsfachen Gewinn wie mit dem S&P500 erzielen können. Grund genug, die Lage nach derartigen Kursverlusten zu sondieren.

China gegen den Rest

Der Hauptgrund für die aktuellen Probleme ist ein starker Umsatzeinbruch in China. Das liegt zum einen an der schwachen Konjunktur im Reich der Mitte, aber auch an einer veränderten Gesetzeslage.
In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist der Umsatz von 2,00 auf 1,84 Mrd. USD gesunken. Mehr als die Hälfte des Rückgangs entfällt auf China.

Auf den ersten Blick ergibt sich daraus eine aussichtsreiche Gesamtkonstellation. Die Probleme beschränken sich vornehmlich auf ein Land.
Die Aktie ist ein langfristiger Outperformer, hat 18 Jahre in Folge die Dividende erhöht.
Das Geschäft ist nicht kapitalintensiv und erwirtschaftet einen erheblichen freien Cashflow. Die Bilanz ist sauber und die Bewertung war selten niedriger. Das hört sich gut an.

Doch leider werden einem die wirklichen Probleme in manchen Fällen erst nach einigen Stunden der Arbeit und der Recherche bewusst. Daher wollte ich Sie dennoch daran teilhaben lassen, statt die Analyse einfach im Müllkorb verschwinden zu lassen.

Es ist mir erst aufgefallen, als ich mehrere Jahre an Meldungen durchgegangen bin. Die Probleme in China sind nämlich nicht neu. Bereits mehrfach ist die Regierung gegen Nu Skin und andere Multi-Level-Marketing-Unternehmen vorgegangen.

Es ist fraglich, ob eine Umstellung des Geschäftsmodells in China wirklich funktionieren wird. Es gibt aber handfeste Hinweise, dass es gelingen kann. Die Zahl der Direktkunden ist auf Jahressicht um 51% gestiegen, die Zahl der Verkäufer hingegen um 29% gesunken.

Da rund ein Drittel des Umsatzes auf China entfällt, muss es aber auch gelingen. Daher reicht es vorerst nur für einen Trade, nicht für ein langfristiges Engagement.

Charttechnik

Nu Skin hat in den letzten Wochen einen Doppelboden ausgebildet und den ersten Abwärtstrend überwunden.

Kann auch der zweite Abwärtstrend durchbrochen werden, hellt sich das Chartbild weiter auf. In diesem Fall wäre der Weg in Richtung 47 USD frei.
Darüber kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 51 und 55 USD.

Fällt die Aktie hingegen unter 37 USD haben die Bullen ihre Chance vertan.

Mehr als 7.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 27.12.2019 Kurs: 40,46 Kürzel: NUS - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 27.12.2019 Kurs: 40,46 Kürzel: NUS - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN