Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
CVS: Das sieht schwer nach Boden aus

CVS Health ist ein diversifizierter Gesundheitskonzern. Das Unternehmen betreibt knapp 10.000 Apotheken sowie 1.100 Walk-In-Kliniken und gehört in beiden Segmenten zu den größten Anbietern der USA.

Darüber hinaus werden damit verbundene Services wie Krankenversicherungen angeboten. Mit 92 Millionen Kunden gehört man auch in diesem Bereich zu den Marktführern.

Ein Gigant, aber keineswegs träge

Bereits die schiere Größe von CVS ist beeindruckend, tatsächlich beschränken sich die Aktivitäten aber vor allem auf den Osten der USA. Es besteht also noch ausreichend Raum zur Expansion.

In den letzten zehn Jahren hat sich der Umsatz von 98,73 auf 194,58 Mrd. USD nahezu verdoppelt.
Das Ergebnis ist im selben Zeitraum von 2,62 auf 7,08 USD je Aktie gestiegen.

Der freie Cashflow kletterte im selben Zeitraum von 1,49 auf 6,83 Mrd. USD. Ein beachtlicher Teil davon fließt in Buybacks und die stattliche Dividende von derzeit 3,5%.

Die Zahl der ausstehenden Papiere ist in dieser Zeit von 1,45 auf 1,12 Mrd. gesunken.

Die Angst geht um

Die Aktie ist dennoch in Ungnade gefallen. Die P/E von CVS liegt inzwischen unter dem Niveau der Finanzkrise.

Seit 2015 geht es stetig abwärts und der Kurs hat sich halbiert, obwohl der Umsatz in dieser Zeit um knapp 30% und der Gewinn um nahezu 50% gestiegen ist.

Man könnte davon sprechen, dass sich eine gewisse Diskrepanz ergibt. Es gibt aber auch handfeste Gründe, warum es dazu gekommen ist.

Am Hoch lag die P/E mit 25 auf dem höchsten Niveau seit mehr als einer Dekade. Eine Korrektur war unabwendbar und wie so oft folgt auf eine Übertreibung zur Oberseite auch eine zur Unterseite.

Darüber hinaus ist der Sektor insgesamt unter Druck geraten und durch die Übernahme von Aetna ist der oberflächlich gemeldete Gewinn von CVS eingebrochen. Operativ und beim Cashflow sieht es aber weiter gut aus.

Die größte Verunsicherung geht von der Möglichkeit aus, dass ein progressiver Kandidat wie Bernie Sanders die US-Präsidentschaftswahl gewinnen könnte.

Wie wahrscheinlich ist das?

Sollte es so kommen, muss man mit einer tiefgreifenden Reform des US-Gesundheitswesens rechnen. Eine ganze Reihe von Präsidentschaftskandidaten hat sich „Medicare for all“ auf die Fahnen geschrieben.
Das könnte das Ende privater Krankenversicherungen bedeuten und CVS wäre einer der Leidtragenden.

Realistischerweise muss man aber sagen, dass die Chancen für „Medicare for all“ äußerst gering sind, selbst wenn Sanders gewinnen sollte.
Für diese Reform werden auch in den anderen Kammern Mehrheiten benötigt. Im Repräsentantenhaus sieht es für die Demokraten gut aus, doch im Senat bräuchte man 60 von 100 Sitzen.

Das erscheint geradezu aussichtslos.
Derzeit haben die Dems nur 45 Sitze. In der kommenden Wahl stehen zwar 34 zur Disposition, aber nur 20 sind republikanisch. Die Demokraten müssten also nahezu alle gewinnen und gleichzeitig keine eigenen Sitze verlieren.
Wie realistisch ist das in Staaten wie Texas, Louisiana, South Carolina usw.?

Ausblick und Bewertung

Es also keineswegs ausgemachte Sache und dementsprechend könnten die Kursverluste übertrieben sein.

Der Markt scheint CVS derzeit so zu bewerten, als würde sich das Versicherungsgeschäft morgen in Luft auflösen.

CVS kommt derzeit auf eine P/E und forward P/E von 8,1.

In den letzten fünf sowie zehn Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 15. Abgesehen von der aktuellen Situation lag die P/E in den letzten 20 Jahren nie unter 10.
Die Dividendenrendite war nie höher als die derzeitigen 3,5%.

Die jüngsten Quartalszahlen kamen ebenfalls gut an. Umsatz und Gewinn lagen über den Erwartungen und die Prognose wurde erhöht.
Für das Gesamtjahr erwartet CVS nun ein Ergebnis von 6,75 – 6,90 USD je Aktie.

Charttechnik

Die Aktie ist am unteren Ende des Abwärtstrendkanals angekommen und könnte einen Boden gefunden haben.

Oberhalb von 56,30 USD besteht weiteres Potenzial bis 60 USD. Darüber kommt es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 63 sowie 70 und 75 USD.

Mehr als 5.100 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 03.05.2019 Kurs: 56,73 Kürzel: CVS - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 03.05.2019 Kurs: 56,73 Kürzel: CVS - Tageskerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN